Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Mutter

Auskunftsansprüche des Aktionärs in der HV

Die Spruchpraxis der Gerichte von A - Z
2002, 144 Seiten, broschiert, Monographie / Praxisbuch / Ratgeber, 16 x 24cm
ISBN  978-3-504-31009-7
39,80 €
Vorstände, Aufsichtsratsvorsitzende und ihre Berater sind immer wieder gezwungen, während der laufenden Hauptversammlung über schwierige Auskunftsansprüche der Aktionäre binnen Minuten zu entscheiden - wohl wissend, dass im Falle einer Anfechtungsklage oder eines Auskunftsantrags nach § 132 AktG Gerichte Wochen und Monate beraten werden. Unter diesen Vorzeichen ist der schnelle Zugriff vor allem auf die Rechtsprechung unabdingbare Voraussetzung für eine erfolgreiche Hauptversammlung.

Auskunftsansprüche des Aktionärs in der HV

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern
Vorstände, Aufsichtsratsvorsitzende und ihre Berater sind immer wieder gezwungen, während der laufenden Hauptversammlung über schwierige Auskunftsansprüche der Aktionäre binnen Minuten zu entscheiden - wohl wissend, dass im Falle einer Anfechtungsklage oder eines Auskunftsantrags nach § 132 AktG Gerichte Wochen und Monate beraten werden. Unter diesen Vorzeichen ist der schnelle Zugriff vor allem auf die Rechtsprechung unabdingbare Voraussetzung für eine erfolgreiche Hauptversammlung. Hier hilft dieses Buch, dessen Aufbau und Stil in der hektischen HV-Situation für eine schnelle Orientierung sorgt. Denn alle praktisch wichtigen Sachverhalte aus dem Auskunftsrecht des Aktionärs werden in rund 70 prägnanten Stichwörtern in alphabetischer Reihenfolge dargestellt. Hinzu kommen kurze verständliche Erläuterungen, zusammenfassende Rechtsprechungsübersichten und weiterführende Literaturhinweise. All dies lassen Vorstände, Aufsichtsratsvorsitzende und ihre Berater schnell und gelassen auf alle Auskunftsansprüche reagieren. Stichwort für Stichwort ein Gewinn Der Autor, Partner in der renommierten Wirtschaftskanzlei Gleiss Lutz Hootz Hirsch in Stuttgart, hat sich in seiner Beratungspraxis ausführlich mit der Vorbereitung und Durchführung von Hauptversammlungen befasst. Deshalb konzentriert er sich bei den behandelten Stichwörtern auf alle wichtigen Kernthemen, unter anderem:

Aktienoptionspläne
Aufsichtsratsvergütung
Auskunftserzwingungsverfahren
Delisting
Entlastung
Gewinnverwendung
Kapitalerhöhungen
„Squeeze out“
Stock Options
Unternehmensbewertung
Vorstandsbezüge
Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz
Autoren
Von (Verfasser) RA Dr. Stefan Mutter.