Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Verlag Dr. Otto Schmidt

Der streitbare Steuerberater - 04.11.2016

Verfahrensrechtliche Hürden erfolgreich meistern
04.11.2016
Köln

Referenten

Alexandra Mack

Alexandra Mack

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Steuerrecht, Partnerin, Streck Mack Schwedhelm, Köln – Berlin – München

Dr. Jens Reddig

Dr. Jens Reddig

Richter am Finanzgericht, Münster

Prof. Dr. Christoph Uhländer

Prof. Dr. Christoph Uhländer

Fachhochschule für Finanzen, Nordkirchen (Finanzverwaltung NRW)

Themen

  • Interessenvertretung gegenüber Finanzämtern, Finanzgerichten und BFH
  • Ausblick: Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens
  • Prüfungsmethode im bargeldintensiven Handel. Die summarische Risikoprüfung – Kritik und Gegenwehr
  • Abgrenzung Selbstanzeige und Korrektur nach § 153 AO, die geplante Verwaltungsregelung
  • Manipulierbare Kassensysteme: Streit und Einigung
  • Der Steuerberater in der Doppelrolle: Steuer- und Steuerstrafverfahren
  • Beratungsaspekte für den Steuerprozess vor dem FG und BFH
Jetzt buchen

Seminarziel

Zur Verfahrensführung auf Augenhöhe gehört es, die Vorgehensweise der Finanzverwaltung und Rechtsprechung zu kennen. Hinweise von renommierten Experten erleichtern auch erfahrenen Beratern die Verfahrensführung. Dieses Seminar führt zum erfolgreichen Ablauf des Besteuerungsverfahrens und aktueller Selbstanzeigefälle. Lassen Sie sich von unseren Referenten aus Verwaltung, Rechtsprechung und Beratung auf den aktuellen Stand rund um die Verfahrensführung bringen.

Teilnehmerkreis

Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, leitende Mitarbeiter aus Rechts- und Steuerabteilungen

9.30 – 17.00 Uhr

Besteuerungsverfahren der Finanzverwaltung
Prof. Dr. Christoph Uhländer

  • Ausblick: Rechtsänderungen der AO, z.B.
    • § 29a AO-E (Verlagerung der Zuständigkeit)
    • § 80a AO-E (Vollmachtsdaten)
    • § 88 AO-E (Risikomanagementsysteme)
    • § 122a AO-E (Bekanntgabe durch Datenabruf)
    • § 149 AO-E (Steuererklärungsfristen)
    • § 152 AO-E (Verspätungszuschlag)
    • § 173a AO-E (Schreibfehler des Steuerpflichtigen)
    • § 175b AO-E (Änderung bei Datenübermittlung)
  • Aktuelle Rechtsprechung des BFH, z.B.
    • Verböserung bei Feststellungsbescheiden
    • Verhältnis Grundlagen- und Folgebescheid
    • Änderung von Antrags- und Wahlrechten
    • Berichtigung bei ELSTER-Übermittlung
    • Widerstreitende Steuerfestsetzung i.S.d. § 174 AO
    • Haftung des GmbH-Geschäftsführers

Der Steuerberater im Steuerstrafverfahren
Alexandra Mack

  • Wann wird aus der Betriebsprüfung ein Steuerstrafverfahren?
  • Synergie-Effekte zwischen Steuer- und Steuerstrafverfahren und ihre Nutzung
  • Spagat für Mandant und Berater: Mitwirkungspflicht im Steuerrecht und Schweigerecht im Strafverfahren
  • Manipulierbare Kassensysteme: Unterschiedliche aktuelle Ansätze der Finanzverwaltung, des BFH und jetzt auch des Gesetzgebers – Vertretungskonsequenzen
  • Abgrenzung Selbstanzeige und Anzeige- und Berichtigungspflicht nach dem (geplanten ) AEAO zu § 153 AO
  • Praktische Grundregeln der Verteidigung

Beratungsaspekte für den Steuerprozess vor dem FG und dem BFH
Dr. Jens Reddig

  • Erste Weichenstellung – Lohnt sich ein gerichtlicher Steuerstreit?
  • Welche Kostenrisiken bestehen für den Mandanten?
  • Elementares zum schriftlichen Verfahren im FG-Prozess
  • Oftmals zu Unrecht unterschätzt – Akteneinsicht durch den Berater
  • Der Erörterungstermin als Mittel der (zeitnahen) Verfahrensförderung und Streitschlichtung
  • Tatsächliche Verständigungen im Steuerprozess
  • Effiziente Prozessstrategien bei Schätzungen
  • Senats- oder Einzelrichterentscheidung? – Es kommt darauf an …
  • Entscheidung im schriftlichen Verfahren – ratsam?
  • Die mündliche Verhandlung – „Kernstück“ des Steuerprozesses
  • Fallstricke beim Beweisantrag
  • Bindungswirkungen des Sitzungsprotokolls
  • Beratungsaspekte für das gerichtliche AdV-Verfahren
  • FG-Urteil und dann? – Besonderheiten der Mandantenvertretung vor dem BFH

589,05 €

Preis wie konfiguriert: 0,00 € inkl. gesetzl. USt.

Bitte wählen Sie aus:

495,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)

* Pflichtfelder