Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Verlag Dr. Otto Schmidt

Die Betriebsstätte – Organisationsform der Zukunft - 28.10.2016

Betriebsstättenmanagement in der Praxis
28.10.2016
Frankfurt a.M.

Referenten

Dr. Ulf Andresen

Dr. Ulf Andresen

Steuerberater, Chartered Accountant, Partner, PricewaterhouseCoopers AG, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Frankfurt

Dr. Manuel Imhof

Dr. Manuel Imhof

Director, PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Frankfurt

Sounia Kombert

Sounia Kombert

Partnerin; Rechtsanwältin, Steuerberaterin, PricewaterhouseCoopers AG, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Köln

Themen

  • BEPS Action 7
  • Das EU-Einheitsunternehmen: Effizienzgewinne, Verrechnungspreismodelle, Umsatzsteuer
  • Die BsGaV in der praktischen Anwendung
  • Einkünfteabgrenzung und Dokumentation ausgewählter Praxisfälle
  • Verständigungsverfahren und Advance Pricing Agreements





Jetzt buchen

Seminarziel

Die Veröffentlichungen der OECD zur BEPS-Agenda deuten darauf hin, dass die Anzahl der Betriebsstätten in Zukunft stark zunehmen wird. Das diesen Betriebsstätten zuzuordnende Steuersubstrat dürfte tendenziell eher gering ausfallen. Denn es werden auch dann Betriebsstätten angenommen, wenn allgemeine Dienstleistungen aus diesen Betriebsstätten heraus erbracht werden.

Das Seminar geht darauf ein, wie Steuerpflichtige sich mit einem aktiven Betriebsstättenmanagement auf die sich abzeichnende Entwicklung einstellen können. So kann auch in diesem komplexen Themenbereich des Steuerrechts „Compliance“ gegenüber dem Vorstand/der Geschäftsführung vermeldet werden. Dies bezieht sich sowohl auf die Frage der Begründung von Betriebsstätten als auch auf Fragen der Einkünfteabgrenzung.

Teilnehmerkreis

Rechtsanwälte, Steuerberater, , Wirtschaftsprüfer, leitende Mitarbeiter aus Rechts- und Steuerabteilungen

9.30 – 17.00 Uhr

Die Betriebsstätte als dominante Organisationsform aus geschäftlicher und aus steuerlicher Sicht angesichts des steuerlichen Umfeldes

  • Betriebsstättenvervielfältigung durch BEPS Action 7
  • Dienstleistungsbetriebsstätten und missglückte Repräsentanzen
  • Vergleichbarkeit von „Legal-entity“-Strukturen und Betriebsstätten mit AOA
  • Digitalisierung

Effizienzgewinne durch das EU-Einheitsunternehmen mit Vertriebs- und Produktionsbetriebsstätten

Verrechnungspreismodelle für das EU-Einheitsunternehmen

Die Umsatzsteuer für das EU-Einheitsunternehmen

Die BsGaV in der Anwendung und Dokumentation

  • Betriebsstätten-Gewinnermittlung
  • E-Bilanz
  • Hilfs- und Nebenrechnung und Dokumentation
  • Ggfs. erste Details aus dem Entwurf des BMF-Schreibens zu Betriebsstätten

In- und ausländische Betriebsstätteneinkünfte (§§ 34d, 49 EStG) in der Steuererklärung

Einkünfteabgrenzung und Dokumentation ausgewählter Praxisfälle

  • Vertreterbetriebsstätten
  • Dienstleistungsbetriebsstätten
  • Bau- und Montagebetriebsstätten
  • Bankbetriebsstätten
  • Versicherungsbetriebsstätten

Die Betriebsstätte in Verständigungsverfahren und Advance Pricing Agreements (Gewinnabgrenzung, Umlagen und Dotationskapital)


589,05 €

Preis wie konfiguriert: 0,00 € inkl. gesetzl. USt.

Bitte wählen Sie aus:

495,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)

* Pflichtfelder