Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Verlag Dr. Otto Schmidt

Familienholding - 21.11.2016

Steuerliche Gestaltungspraxis nach der Reform der Unternehmenserbschaftsteuer
21.11.2016
Köln

Referenten

Dr. Johannes Baßler

Dr. Johannes Baßler

Rechtsanwalt, Steuerberater, Partner bei Flick Gocke Schaumburg, Hamburg

Prof. Dr. Frank Hannes

Prof. Dr. Frank Hannes

Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner bei Flick Gocke Schaumburg, Bonn

Dr. Arne von Freeden, LL.M.

Dr. Arne von Freeden, LL.M.

Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner bei Flick Gocke Schaumburg, Hamburg

Themen

  • Gesellschafts- und steuerrechtliche Aspekte bei der Errichtung einer Familienholding
  • Strukturüberlegungen bei im Ausland lebenden Gesellschaftern
  • Übertragung einer Beteiligung im Wege vorweggenommener Erbfolge oder von Todes wegen
  • Umstrukturierungen innerhalb der schenkung- und erbschaftsteuerlichen Behaltefrist

 





Jetzt buchen

Seminarziel

Eine Familienholding wirft spezifische rechtliche und steuerliche Fragen auf. Diese können die Errichtung der Familienholding, ihre laufende Besteuerung und die Übertragung einer Holdingbeteiligung (durch Erbfolge oder vorweggenommene Erbfolge) betreffen. Erhalten Sie eine umfassende Darstellung typischer zivil-, gesellschafts- und steuerrechtlicher Themen, die sich bei der Beratung einer Familienholding ergeben können. Fragen aus der Gestaltungs- und Abwehrberatung werden anhand von Fallbeispielen erläutert.

Teilnehmerkreis

Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, leitende Mitarbeiter aus Rechts- und Steuerabteilungen

9.30 – 17.00 Uhr

Einführung

  • Motive für die Errichtung einer Holdingstruktur
  • Holdingvarianten: Personengesellschafts- vs. Kapitalgesellschaftsholding, Inlands- vs. Auslandsholding, Geschäftsleitende Holding vs. Finanzholding
  • Vor- und Nachteile einer Holdingstruktur

Errichtung der Familienholding

  • Von der Betriebsaufspaltung zur Holding
  • Vom Stammhaus zur Holding
  • Besondere Gestaltungsherausforderungen: Nießbrauch, Auslandsgesellschafter
  • Gesellschaftsrechtliche Ausgestaltung der Familienholding: Sicherung des Familieneinflusses, Sicherung der Familienbindung
  • Mitbestimmungsvermeidung
  • Stiftung als Holding

Die Familienholding in der täglichen Steuerpraxis

  • Wegzug
  • Organschaft
  • Finanzholding (§ 8b Abs. 7 KStG)
  • Verlustverrechnung
  • Finanzierung und Nutzungsüberlassung
  • Thesaurierungsbegünstigung (§ 34a EStG)

Übertragung einer Holdingbeteiligung durch vorweggenommene Erbfolge oder Erbfall

  • Zivilrechtliche Besonderheit
  • Sonderfragen bei Zuwendung unter Nießbrauchvorbehalt
  • Die Familienholding im neuen erbschaftsteuerlichen Verschonungssystem: Beschränkung der Begünstigungsfähigkeit der Holding, Begünstigungsfähigkeit der Beteiligungsgesellschaften, Verwaltungsvermögenstest in Holdingstrukturen, Junges Verwaltungsvermögen, Umfang der Verschonung
  • Erbschaftsteuerliche Unternehmensbewertung

Umstrukturierungen innerhalb der schenkung- und erbschaftsteuerlichen Behaltefrist

  • Lohnsummenkontrolle
  • Behaltefristen
  • Konzern-Poolklausel
  • Reinvestitionsklausel

589,05 €

Preis wie konfiguriert: 0,00 € inkl. gesetzl. USt.

Bitte wählen Sie aus:

495,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)

* Pflichtfelder