Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Larisch

Gewährleistungshaftung beim Unternehmens- und Beteiligungskauf

Rechtsfragen der Wirtschaft
2004, Bd. 044, 305 Seiten, broschiert, Dissertation, 14,5 x 21cm
ISBN  978-3-504-68045-9
64,80 €

Gewährleistungshaftung beim Unternehmens- und Beteiligungskauf

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern
Der Erwerb eines Unternehmens oder einer Unternehmensbeteiligung ist von großer wirtschaftlicher Bedeutung. Wenn sich die Erwartungen des Käufers nicht erfüllen, wird schnell der Ruf nach einer Haftung des Verkäufers laut. Die Haftungsfragen führen oft in Grenzbereiche des Gewährleistungsrechts: Wie weit reicht der gesetzliche Tatbestand der Sachmängelhaftung? Ist eine Sachmängelhaftung des Verkäufers denkbar, obwohl der Beteiligungskauf ein reiner Rechtskauf ist? Kann der Käufer zumindest auf Rechtsbehelfe des allgemeinen Vertragsrechts zurückgreifen, wenn ihm keine durchsetzbaren Gewährleistungsrechte zustehen? Die Änderungen im Kaufrecht durch das Schuldrechtsmodernisierungsgesetz haben für neue Aktualität dieser seit langem diskutierten Problematik gesorgt. Die Arbeit untersucht einerseits die gesetzliche Haftungsordnung beim Asset Deal und die Besonderheiten beim Share Deal. Andererseits werden aber auch die gängigen vertraglichen Haftungsordnungen auf ihre Wirksamkeit geprüft und ihre gesetzlichen Grenzen bestimmt. Der Autor entwirft ein umfassendes Lösungsmodell für die Haftungsfragen beim Unternehmens und Beteiligungskauf.
Autoren
Von (Verfasser) Dr. Tobias Larisch.