Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Lachmann

Handbuch für die Schiedsgerichtspraxis

3. überarbeitete Auflage, 2008, 1296 Seiten, gebunden, Handbuch, 16 x 24cm
ISBN  978-3-504-47128-6

Verfügbarkeit: Vergriffen.

149,00 €
Das Werk zeigt von der Weichenstellung bei der Schiedsvereinbarung bis zur Durchführung und zum Abschluss des Verfahrens alle Grundzüge und Besonderheiten auf, die vor, während und nach einem Schiedsprozess beachtet werden müssen.

Handbuch für die Schiedsgerichtspraxis

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern

Dabei diskutiert der Autor auch die Vor- und Nachteile gegenüber den staatlichen Verfahren, vergleicht Kosten, geht detailliert auf Rechte und Pflichten der Beteiligten sowie auf die Rolle des Schiedsrichters ein.

Die Darstellung orientiert sich am Ablauf des Verfahrens, die Erläuterungen enthalten viele praktische Hinweise und taktische Empfehlungen, zahlreiche ganz ausführliche Musterformulierungen, zum Teil an Ort und Stelle im Text, zum Teil zusammengefasst in einem eigenen Kapitel. Das Handbuch richtet sich an alle Juristen, die sich im Schiedsverfahren auskennen müssen, also an Vertragsjuristen, d.h. Justitiare, Rechtsanwälte und Notare, wie auch an die Parteivertreter und natürlich an die Schiedsrichter selbst.

Die 3. Auflage wurde stark überarbeitet. Vor allem findet der Leser nun vertiefte Ausführungen zum staatlichen Verfahren, welches evtl. neben oder nach dem Schiedsverfahren durchgeführt werden muss. Ganz neue Inhalte und Vertiefungen finden sich in allen Kapiteln. Die aktuelle Rechtsprechung ist durchgehend berücksichtigt und kritisch beleuchtet.

Jens-Peter Lachmann, erfahrener Anwalt und Notar in Berlin, Beirat der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit, Mitglied des Beirats der Arbeitsgruppe Schiedsgerichtsbarkeit der Bundesrechtsanwaltskammer und Fachreferent in der Schiedsgerichtsbarkeit. In seiner Praxis ist er durch nationale und internationale Schiedsgerichtsverfahren ständig mit der Materie befasst.

Aus dem Inhalt

  • Vor- und Nachteile des Schiedsgerichtsverfahrens
  • Schiedsvereinbarung
  • Abschluss, Änderung, Reichweite, Unwirksamkeit, Erlöschen
  • Rechtswegprüfung
  • Beginn des Verfahrens
  • Schiedsgericht Bildung, Besetzung, Konstituierung
  • Durchführung des Verfahrens
    - Verfahrensregeln, Ort, Sprache, Klage, Klageerwiderung, Beweisführung, Säumnis, mündliche Verhandlung, schriftliches Verfahren, Aushilfe
  • Schiedsspruch
  • Einigung im Schiedsverfahren
  • Beendigung des Verfahrens
  • Entscheidung über die Kosten
  • Staatliches Verfahren nach dem Schiedsspruch
  • Aufhebung des Schiedsspruchs
  • Vollstreckbarerklärung inländischer Schiedssprüche
  • Anerkennung und Vollstreckung ausländischer Schiedssprüche
  • Rechtsbeschwerde
  • Mehrparteienverfahren
  • Eilverfahren
  • Das administrierte Schiedsgerichtsverfahren
    - ICC, LCIA, DIS, Schiedsordnungen für das Bauwesen, Schweizerische Schiedsordnung
  • Schiedsrichter
    - Vertragsabschluss, Vergütung, Pflichten, Haftung
  • Steuerliche Behandlung der schiedsrichterlichen Tätigkeit
  • Organisation des Schiedsgerichtsverfahrens
    - Aktenführung, Konstituierung, Streitwert, Vorschuss, Zeitplan, Sprache, Verhandlung, Beratung der Schiedsrichter
  • Kostenvergleich der Verfahren, national und international
  • Übersicht über gerichtliche Zuständigkeiten
  • Schiedsordnungen und Texte

Aus dem Musterteil

  • Schiedsvereinbarungen
  • Schiedsrichtervertrag
  • Einleitungsschreiben durch Vorsitzenden
  • Ablehnungsgesuch
  • Beweis- und Auflagenbeschluss
  • Schiedsauftrag (ICC)
  • Protokoll in einem internationalen Verfahren
  • Schiedsspruch mit vereinbartem Wortlaut
  • Verfahrensvergleich
  • Kostenentscheidung
  • Anordnung einer vorläufigen oder sichernden Maßnahme
Autoren
Von (Verfasser) RA und Notar Jens-Peter Lachmann.