Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Obermüller

Insolvenzrecht in der Bankpraxis

9. neu bearbeitete Auflage, 2016, 1944 Seiten, gebunden, Handbuch, 17 x 24cm
ISBN  978-3-504-43010-8
179,00 €

Insolvenzrecht in der Bankpraxis

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern

In diesem Standardwerks zum Insolvenzrecht in der Bankpraxis werden sämtliche Fragen, die sich bei der Insolvenz eines Bankkunden ergeben, systematisch beantwortet. Anhand der typischen Geschäftsvorgänge innerhalb der Bank werden die Auswirkungen der Insolvenz ihres Kunden in den verschiedenen Sparten des Bankgeschäfts dargestellt. Ebenso zeigt das Buch die Möglichkeiten – aber auch die Grenzen – für insolvenzfeste Vertragskonstruktionen auf. Die Konsequenzen, die sich aus der Rechtsprechung für die Praxis ergeben, stehen im Vordergrund der gesamten Darstellung. Fundierte Erläuterungen, angereichtert mit zahlreichen praxisrelevanten Mustern, erleichtern dem Praktiker die tägliche Arbeit.

Das ist neu:

  • Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG)
  • Reform des Verbraucherinsolvenzverfahrens
  • Pfändungsschutzkonto
  • Änderung der Zahlungsverkehrsabkommen, insbesondere SEPA
  • Änderungen der AGB und Sonderbedingungen der Banken und Sparkassen
  • Zahlungskontengesetz
  • Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie
  • Reform des Rechts der Insolvenzanfechtung (Entwurf)
  • Über 1.100 neue Gerichtsentscheidungen

Aus dem Inhalt

  • Allgemeine Übersicht über das Insolvenzrecht
  • Geschäftsverbindung und Kontobeziehungen
  • Zahlungsverkehr in den verschiedenen Stadien einer Insolvenz Überweisungen, Scheck, Wechsel, Lastschrift, Kassenverkehr, Zahlungsverkehrssysteme, Cash-Pool, Kreditkartengeschäft
  • Akkreditiv- und Dokumentengeschäft
  • Kreditgeschäft Früherkennung und Sofortmaßnahmen, Sanierungskredite, Kreditkündigung, Avalkredite, Konsortialkredite
  • Kreditsicherheiten Insolvenzfeste Bestellung, Sicherheiten-Poolverträge, Sicherheitenverwertung
  • Leasing, Factoring und Forfaitierung
  • Kapitalmarktgeschäft Effektengeschäft, Devisengeschäft, Swap-Geschäft, Finanzleistungen, Finanzsicherheiten, Verbriefung von Bankforderungen
Autoren
Von (Verfasser) RA Dr. Manfred Obermüller. Unter Mitarbeit von RAin Dr. Karen Kuder, RA Dr. Martin Obermüller.

„… das Standardwerk für alle Fragen des Bankrechts in der Insolvenz, mit einer ausgezeichneten Balance zwischen wissenschaftlicher Tiefe und praktischem Ansatz, und ist zugleich ganz neu und aktuell.“
Banksyndicus Arne Wittig WM 4/2012

„Das komplexe Bankrecht wird in diesem Buch in das nicht minder anspruchsvolle Insolvenzrecht eingebettet und beide Rechtsgebiete in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander und in verständlicher Form dargestellt.“
RA, FAInsR und FAStR Dr. Florian Stapper Neue Justiz 4/2012

Rezension zur Vorauflage
„Der „Obermüller“ bleibt … das Standardwerk für alle Fragen des Bankrechts in der Insolvenz, mit einer ausgezeichneten Balance zwischen wissenschaftlicher Tiefe und praktischem Ansatz.“

Arne Wittig WM 4/2012

„Längst hat der „Obermüller“ als Standardwerk in der Fachliteratur einen wohl einzigartigen Platz für alle insolvenzrechtlichen Fragen, die sich im Geschäftsverkehr der Bank mit dem Kunden … ergeben. … unentbehrliche Fundgrube für jeden Insolvenzrechtler.“
Prof. Dr. Wilhelm Uhlenbruck ZIP 39/2011