Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Reithmann/Martiny (Hrsg.)

Internationales Vertragsrecht

Das internationale Privatrecht der Schuldverträge
8. neu bearbeitete Auflage, 2015, 2384 Seiten, gebunden, Handbuch, 16 x 24cm
ISBN  978-3-504-45155-4
229,00 €
Ein Klassiker, der Ihnen zeigt, wie man Verträge mit Auslandsberührung in jedem Fall rechtssicher gestaltet und beurteilt.

Internationales Vertragsrecht

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern

Verträge mit Auslandsberührung gehören heute zum juristischen Alltag. Dem trägt auch die zunehmende Europäisierung des Internationalen Privatrechts Rechnung. Eine geradezu rasante Entwicklung, der sich niemand verschließen kann. Welches Recht ist anwendbar? Wie müssen Klauseln bei grenzüberschreitenden Verträgen gestaltet werden? Welche Besonderheiten gibt es bei den einzelnen Vertragstypen? Fragen über Fragen in einem komplizierten, dynamischen Rechtsgebiet, die Ihnen dieses Handbuch, das hier seit jeher die Standards und neue Maßstäbe setzt, im Handumdrehen beantworten kann.

Neben den allgemeinen Regeln, die für sämtliche Verträge gelten, machen die Autoren Sie vor allem mit etwa 40 einzelnen Vertragstypen und deren Besonderheiten vertraut, die das gesamte Wirtschaftsleben abdecken – systematisch bis ins Detail erfasst in zwölf großen Gruppen:

  • Kaufverträge
  • Verträge über Dienstleistungen
  • Verträge über unbewegliche Sachen
  • Verträge über Rechte am Geistigen Eigentum
  • Franchiseverträge
  • Handelsvertreter- und Vertriebsverträge
  • Finanzmarktverträge
  • Beförderungsverträge
  • Verträge mit Verbrauchern
  • Verträge über Unternehmenstransaktionen
  • Versicherungsverträge
  • Arbeitsverträg

Schließlich werden noch Grundfragen der Vertretung sowie von Gerichtsstands- und Schiedsvereinbarungen behandelt.

Der Praktiker, dem dieses Buch trotz seines wissenschaftlichen Tiefgangs in erster Linie gewidmet ist, will vor allem schnell vom Problem zu seiner Lösung kommen. Dem tragen die Autoren in jeder Hinsicht Rechnung.

  • Einheitlicher Aufbau
  • Zusammenfassungen am Ende eines jeden Kapitels mit Klauselbeispielen und konkreten Empfehlungen zur Vertragsgestaltung
  • Formulierungsvorschläge, Fallbeispiele und Textauszüge einschlägiger Normen optisch hervorgehoben
  • Viele weiterführende in- und ausländische Rechtsprechungs- und Literaturhinweise
Autoren
Unter redaktioneller Mitarbeit von RAin Verena Reithmann. Herausgegeben von Notar a.D. Dr. Christoph Reithmann, Prof. em. Dr. Dieter Martiny. Bearbeitet von Prof. Dr. Anatol Dutta, Prof. Dr. Robert Freitag, RA Prof. Dr. Stephan R. Göthel, LL.M., Prof. Dr. Pascal Grolimund, RAin Veronika Häuslschmid, Prof. em. Dr. Rainer Hausmann, Dr. Martin Hiestand, Prof. Dr. Oliver L. Knöfel, Notar Prof. Dr. Peter Limmer, Prof. Dr. Peter Mankowski, Prof. em. Dr. Dieter Martiny, Prof. Dr. Eva Inés Obergfell, Notar a.D. Dr. Christoph Reithmann, Prof. Dr. Anton K. Schnyder, Prof. Dr. Michael Stürner, Prof. Dr. Reinhold Thode.

„Wer sich – in welcher Funktion auch immer – mit internationalen Verträgen befasst und auf eine solide Darstellung der normativen Grundlagen, eine umsichtige Erörterung der einschlägigen Literatur und eine kritische Durchsicht der Anwendungspraxis zurückgreifen möchte, kommt – seit Jahrzehnten – um den Reithmann/Martiny nicht herum.“
Burghard Piltz IHR 3/2016

„Eine derart gelungene Verbindung von wissenschaftlichem Tiefgang und praktischer Nutzbarkeit findet sich selten. …Die Neuauflage bestätigt und bekräftigt die Spitzenstellung diese Handbuchs als maßgebliches Standardwerk.“
Michael Martinek JM 9/2016

„Wer in seiner Berufspraxis häufiger Beurkundungen mit Auslandsberührung zu bewältigen hat…, sollte sich den „Reithmann/Martiny“ unbedingt anschaffen.“
Jörn Heinemann NotBZ 4/2016

„…ein Werk mit beachtlichem Tiefgang und von beeindruckender Komplexität, das Praktikern eine wertvolle Unterstützung im internationalen Rechtsverkehr bietet. …Die Übersichtlichkeit der Darstellung sowie eine einfache und schnelle Zugriffsmöglichkeit auf die im konkreten Fall relevante Materie führen zu einer hohen Benutzerfreundlichkeit. Die bewährte Konzeption des Werks kann nur als gelungen bezeichnet werden.“
Klaus Vorpeil RIW 3/2015