Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Verlag Dr. Otto Schmidt

Kölner Tage Umwandlungssteuerrecht - 9.12.2016

Aktuelle Entwicklungen und Praxiserfahrungen
09.12.2016
Köln

Referenten

Tagungsleitung: Prof. Dr. Thomas Rödder

Tagungsleitung: Prof. Dr. Thomas Rödder

Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Partner, Flick Gocke Schaumburg, Bonn

Themen

Neue höchstrichterliche Rechtsprechung zur Unternehmensumwandlung

  • Aktuelle Praxisfragen
    − zur Einbringung in Kapitalgesellschaften
    − zur Spaltung
  • Neues zu umwandlungssteuerlichen Sperrfristen
  • Umstrukturierungen und § 50i EStG
  • Neue Erkenntnisse zur Realteilung und anderen Umstrukturierungen von Mitunternehmerschaften
Jetzt buchen

Seminarziel

Die rasante Entwicklung in der Wirtschaft, die Globalisierung der Märkte und die ständigen Neuerungen in der Rechtsanwendung stellen Herausforderungen für Unternehmen dar. In der Beratungspraxis bergen auch scheinbar unkomplizierte Umwandlungsfälle erhebliche steuerrechtliche Risiken. Zwar sollte der Umwandlungssteuer-Erlass an dieser Stelle für Anwenderklarheit sorgen, doch die Regelungen bleiben oftmals schwer verständlich und decken zudem nicht alle Problemfelder ab. Unsere Experten verdeutlichen Ihnen, welche steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten das Umwandlungssteuerrecht bietet und zeigen auf, welche Fallstricke es bereithält. Bekommen Sie hilfreiche Tipps für die Praxis und bringen Sie sich somit auf den aktuellen Stand!

Teilnehmerkreis

Steuerberater, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, leitende Mitarbeiter aus Rechts- und Steuerabteilungen

09.12.2016

9.30 Uhr
Neue höchstrichterliche Rechtsprechung zum Umwandlungssteuerrecht

Pof. Dr. Andreas Herlinghaus

  • Bewertungswahlrecht nach § 3 UmwStG
  • Keine Einkünfteminderung durch Übernahmeverlust nach Formwechsel
  • Neues zu § 18 UmwStG
  • Negativer Geschäftswert bei Einbringung
  • § 20 Abs. 3 und 4 UmwStG 1995 und Europarecht
  • Gesamtplan bei Umstrukturierungen?

10.30Uhr
Kaffeepause

10.45 Uhr
Aktuelle Praxisfragen zur Spaltung imUmwandlungssteuerrecht

Ralf Neumann

  • Teilbetriebsvoraussetzungen bei der Spaltung
  • Mittelbare Anteilsveräußerungen bei bestehender Spaltungssperrfrist
  • Folgeumwandlungen nach einer Spaltung
  • Reichweite der Konzernklausel des § 8c KStG in Spaltungsfällen

 11.45 Uhr

Neues zu umwandlungssteuerlichen Sperrfristen
Thomas Stimpel

  • Aktuelle Praxisfragen zu sperrfristbehafteten Anteileni.S.v. § 22 UmwStGEinbringungsvorgänge unter Beteiligung von Personengesellschaften
  • Besonderheiten bei Betriebsaufspaltungen
  • Gewerbesteuer
  • Unentgeltliche Übertragungen und Mitverstrickung nach § 22 Abs. 7 UmwStG
  • Besonderheiten bei Einlagenrückgewähr
  • Billigkeitsregelung nach Rz 22.23 des UmwSt-Erlasses bei Umstrukturierungen innerhalb der Sperrfrist; Urteil FG Hamburg vom 21.05.2015 (Az BFH: I R 48/15)
  • Gewerbesteuerliche Sperrfrist nach § 18 Abs. 3 UmwStGEinbringungsvorgänge innerhalb der Sperrfrist (BFH v. 28.04.2016 – IV R 6/13)
  • Spannungsverhältnis zu § 7 Satz 2 GewStG im Kontext der Anrechnung nach § 35 EStG (BFH v. 28.05.2015 – IV R 27/12)

 12.45 Uhr
Mittagessen


14.00 Uhr
Aktuelle Praxisfragen zur Einbringung inKapitalgesellschaften

Prof. Dr. Andreas Schumacher

  • Praktische Erkenntnisse hinsichtlich der Neuregelung zu sonstigen Gegenleistungen
  • Aktueller Stand zur Zurückbehaltung wesentlicherBetriebsgrundlagen
  • Reichweite der Bindungswirkung des § 20 Abs. 3 Satz 1 UmwStG

15.00 Uhr
Umstrukturierungen und § 50i Abs. 2 EStG
Dr. Ingo van Lishaut

  • Was ist nach § 50i EStG „infiziert" und was nicht?
  • Welche Umstrukturierungen lösen § 50i Abs. 2 EStG aus?
  • In welchen Fällen kommt eine Billigkeitsmaßnahme nach dem BMF-Schreiben vom 21.12.2015 in Betracht?
  • Wie sieht die Zukunftsperspektive für künftige Gestaltungen aus?

 16.00 Uhr
Kaffeepause

16.30 Uhr
Neue Erkenntnisse zur Realteilung und anderen Umstrukturierungen von Mitunternehmerschaften

Prof. Dr. Thomas Rödder

  • Ausscheiden unter Übernahme eines Teilbetriebs alsRealteilung
  • Realteilung nach Mitunternehmerwechsel
  • Gewährung von Gesellschaftsrechten
  • Gewährung sonstiger Gegenleistungen
  • Eintritt neuer Mitunternehmer

17.30 Uhr
Resümee

17.45 Uhr
Ende der Tagung

 

 


880,60 €

Preis wie konfiguriert: 0,00 € inkl. gesetzl. USt.

Bitte wählen Sie aus:

740,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)

* Pflichtfelder