Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Verlag Dr. Otto Schmidt

Kölner Tage Urheber- und Medienrecht - 10.11.2016

10.11.2016
Köln

Referenten

Prof. Dr. Thomas Hoeren

Prof. Dr. Thomas Hoeren

Universität Münster

Dr. Ingo Jung

Dr. Ingo Jung

Rechtsanwalt, Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz, Partner, CBH Rechtsanwälte, Köln

Prof. Dr. Karl-Nikolaus Peifer

Prof. Dr. Karl-Nikolaus Peifer

Universität zu Köln

Prof. Dr. Markus Ruttig

Prof. Dr. Markus Ruttig

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz, Partner, CBH Rechtsanwälte, Köln

Themen

  • Neueste Rechtsprechung des BGH aus erster Hand (I. und VI. ZS)
  • Digitale Verträge und digitale Güter
  • E-Books & Co.: Fragen und Fallstricke aus der Praxis
  • Böhmermann & Co.: Schmähkritik und ihre Unterstützer
  • Gabriel und die Goldesel – Aktuelle Entwicklungen bei der Haftung im Internet








Jetzt buchen

Seminarziel

Die Kölner Tage Urheber- und Medienrecht vermitteln auch in diesem Jahr wieder einen komprimierten Überblick zu den aktuellen Entwicklungen und Tendenzen im Bereich des Urheber- und Medienrechts aus Rechtsprechung, Gesetzgebung und Praxis. Ausgewiesene Experten erläutern Ihnen anschaulich und aus erster Hand, was Sie in der Beratungspraxis beachten müssen. In den Informationsforen wird Ihnen die aktuelle Rechtsprechung des BGH zum Urheber- und Medienrecht vermittelt, insbesondere zur Haftung von Bewertungsportalbetreibern und zur Verdachtsberichterstattung. Weitere Schwerpunkte bilden die durch den Fall Böhmermann neu angefachte Diskussion zu den Grenzen und zur Haftung für Schmähkritik, die aktuelle Entwicklung im Bereich der E-Books, die bevorstehenden Änderungen im digitalen Vertragsrecht sowie Haftungsfragen im Internet. Die Kölner Tage bieten Ihnen damit auch 2016 wieder ein Forum, auf dem die Möglichkeit zum Meinungsaustausch und zur zwanglosen Kommunikation mit den in diesem Rechtsbereich tätigen Juristen und Referenten besteht.

Teilnehmerkreis

Rechtsanwälte, Fachanwälte für Urheber- und Medienrecht, Justiziare und Führungskräfte aus Unternehmen, insbesondere der Medienwirtschaft (Presse, Rundfunk, Film, Fernsehen)

Donnerstag, 10.11.2016

9.15 Uhr
Begrüßung und Einführung

9.30 Uhr
Aktuelle Rechtsprechung des I. Zivilsenats zum Urheberrecht
Prof. Dr. Thomas Koch

  • Öffentliche Wiedergabe im Internet und andernorts
  • Verletzung des Verbreitungsrecht durch Werbung
  • Schranken des Urheberrechts (Zitatrecht, Parodie)
  • Haftungsfragen (Filesharing, Access-Provider, Bewertungsportale)

10.45 Uhr
Kaffeepause

11.00 Uhr
Digitale Verträge und digitale Güter – Neuigkeiten selbst im BGB
Prof. Dr. Karl-Nikolaus Peifer

  • Die EU-Pläne zur Harmonisierung des Vertragsrechts bei digitalen Gütern
  • Portabilität von Inhalten im Urheber- und Medienrecht
  • Auswirkungen auf das Urheberrecht
  • Auswirkungen auf Lizenzstrukturen

 

12.00 Uhr

E-Book & Co.: Fragen und Fallstricke aus der Praxis
Michael Neuber

  • Der Wert digitaler Güter
  • E-Books und die deutsche Buchpreisbindung
  • Steuerrechtliche Einordnung
  • Online-Erschöpfung für alle digitalen Güter?
  • Vertragsmodelle für den Online-Vertrieb

 

13.00 Uhr
Mittagessen


14.15 Uhr
Aktuelle Rechtsprechung des VI. Zivilsenats zum Medien- und Persönlichkeitsrecht
Vera von Pentz

  • Haftung des Bewertungsportalbetreibers
  • Zulässigkeitsgrenzen der Wort- und Bildberichterstattung, insbesondere: Verdachtsberichterstattung, Journalistische Sorgfaltspflichten, Online-Archiv: identifizierende Berichterstattung über ein später nach § 170 Abs. 2 StPO eingestelltes Ermittlungsverfahren, Aufruf zu Boykottmaßnahmen, Anspruch auf Löschung von Bildaufnahmen


15.30 Uhr
Kaffeepause

15.45 Uhr
Böhmermann & C0.: Schmähkritik und ihre Unterstützer
Joachim Ebhardt

  • Satire und Schmähkritik
  • Verbreiter- und Störerhaftung
  • Zitieren: Zueigenmachen und Distanzierung
  • Distanzierung von sich selbst?

16.45 Uhr
Gabriel und die Goldesel – Aktuelle Entwicklungen bei der Haftung im Internet
Prof. Dr. Thomas Hoeren

  • Die neuen gesetzlichen Regeln zur Störerhaftung
  • Sind offene WLANs wirklich von der Haftung befreit?
  • Der Goldesel und die Auswirkungen für die Verantwortlichkeit von Access Providern
  • Verschiebungen der Haftung durch die EU-Datenschutzgrundverordnung und das deutsche Umsetzungsgesetz
  • Blick nach Brüssel und Washington

17.45 Uhr
Ende der Tagung


880,60 €

Preis wie konfiguriert: 0,00 € inkl. gesetzl. USt.

Bitte wählen Sie aus:

740,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)

* Pflichtfelder