Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Weber-Grellet

Steuern im modernen Verfassungsstaat

Funktionen, Prinzipien und Strukturen des Steuerstaats und des Steuerrechts.
2001, 439 Seiten, gebunden, Habilitationsschrift, 14,5 x 21cm
ISBN  978-3-504-20075-6
74,80 €
Modernität im Steuerrecht verlangt ein freiheitliches Steuerrecht, ein soziales Steuerrecht und ein demokratisch legitimiertes Steuerrecht, das die Bürger in unmittelbarer Selbstverantwortung mitbestimmen und ihnen die solidarische Einsicht in die Notwendigkeit von Steuern vermittelt.

Steuern im modernen Verfassungsstaat

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern
Gefordert wird die Besteuerung nach dem Grundsatz der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit, der sich auf Art. 3, Art. 14 und Art. 20 GG gründet, die Demokratisierung des Steuerrechts, das Verständnis der Steuern als Solidarbeitrag zum Zweck der Staatsaufgabenfinanzierung und des Steuerrechts als verfassungsorientiertes und wertbestimmtes Lastenverteilungsrecht, die verfas-sungsgesetzliche Verankerung der Grundsätze des Steuerrechts sowie die Respektierung der Gesetze (Steuern als Solidarbeitrag und Bürgertugend). Notwendig ist weiter die Einsicht in die Notwendigkeit einer gewissen Rege-lungsdichte und Komplexität als Ausdruck differenzierender und sachgerechter Regelungen, die Anerkennung der Doppelfunktionalität des Steuerrechts als Fiskal- und als Verwaltungsrecht, die Allgemeinheit der Steuergesetze, die Rechtsanwendung als „Politik“ des Einzelfalls, ein faires Verfahren sowie ein gleichmäßiger und vollständiger Vollzug der Steuergesetze.

Das Werk gliedert sich in fünf Teile:
  • Der Steuerstaat
  • System und Prinzipien des Steuerrechts
  • Anwendung des Steuerrechts
  • Einzelne Institute und Strukturen des Steuerrechts
  • Ergebnisse und Ausblick
Autoren
Von (Verfasser) Richter am BFH Priv.-Doz. Dr. Heinrich Weber-Grellet.