Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Schlotter

Teilwertabschreibung und Wertaufholung zwischen Steuerbilanz und Verfassungsrecht

Rechtsordnung und Steuerwesen
2005, Bd. 035, 456 Seiten, broschiert, Dissertation, 14,5 x 21cm
ISBN  978-3-504-64234-1
89,80 €
Die mit dem Albert-Hensel-Preis 2005 ausgezeichnete Arbeit behandelt grundlegende Fragestellungen an der Schnittstelle zwischen Steuerbilanzrecht und Verfassungsrecht exemplarisch am Beispiel von Teilwertabschreibung und Wertaufholung.

Teilwertabschreibung und Wertaufholung zwischen Steuerbilanz und Verfassungsrecht

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern
Das Steuerbilanzrecht steht an einem Wendepunkt. Während die Grundsätze der handelsbilanziellen Gewinnermittlung über das Maßgeblichkeitsprinzip traditionell auch für die Steuerbilanz Geltung beansprucht haben, erfolgen nunmehr zunehmend verfassungsrechtlich motivierte Einschnitte in diese Systematik. Vorläufiger Höhepunkt waren die Änderungen durch das StEntlG 1999/2000/2002. Die Problematik wird sich in Folge der Diskussion um die Internationalisierung der handelsrechtlichen Gewinnermittlung weiter verschärfen. Umso bedeutsamer erscheint es, sich hinsichtlich der verfassungsrechtlichen Grundlagen der steuerbilanziellen Gewinnermittlung Klarheit zu verschaffen. Die Arbeit behandelt grundlegende Fragestellungen an der Schnittstelle zwischen Steuerbilanzrecht und Verfassungsrecht, die in Rechtsprechung und Schrifttum bislang nicht ausreichend gedanklich durchdrungen erscheinen, jedoch von größter praktischer und dogmatischer Relevanz sind, exemplarisch am Beispiel von Teilwertabschreibung und Wertaufholung. Es wird aufgezeigt, anhand welcher Determinanten der Gestaltungskorridor des Gesetzgebers bei der Ausgestaltung des Steuerbilanzrechts verfassungsrechtlich umrissen werden kann. Die gewonnenen Erkenntnisse vermitteln zugleich einen Maßstab zur Beurteilung von zukünftigen Reformmaßnahmen im Steuerbilanzrecht. Die Systematisierung der Materie erweist sich wegen des generellen Ansatzes der Arbeit für den Rechtsanwender zudem als wertvolle Hilfe bei der Lösung von einfachgesetzlichen Auslegungsfragen des geltenden Steuerbilanzrechts und zwar weit über den Bereich von Teilwertabschreibung, AfaA und Wertaufholung hinaus.
Autoren
Von (Verfasser) Dr. Carsten Schlotter.