Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
 

Arbeits-Rechtsberater - ArbRB (Probeabo)

Informationsdienst für die arbeitsrechtliche Beratungspraxis
ISSN  1618-0143
3 Ausgaben + 3 Monate Testzugang zum Beratermodul Arbeitsrecht und zur Zeitschriften-App kostenlos. Erfolgt nach Erhalt des letzten Heftes keine Abbestellung, wird das Probeabo automatisch als berechnetes Jahresabonnement fortgesetzt. Kündigungsfrist: 6 Wochen zum Jahresende.
0,00 €

Jahresbezugspreis 2019: 236,- € (inkl. MwSt.)
Versandkosten (jährlich): Inland: 17,50 € (inkl. MwSt.), Ausland: 29,50 €

Vorzugspreis ArGE DAV Mitglieder: 200,- € (inkl. MwSt.)

Online-Angebot zum Print-Abo:
Beratermodul Arbeitsrecht:
- Archiv des ArbRB
- Praktiker-Literatur: Arbeitsrecht Kommentar, Der Arbeitsvertrag, Arbeitsrecht Handbuch, Anwalts-Formularbuch Arbeitsrecht, Handbuch Kündigungsrecht
- Arbeitsrechtliche Entscheidungen im Volltext, Gesetzestexte
- wöchentlicher Newsletter
- Mit Beiträgen zum Selbststudium und Lernerfolgskontrolle nach § 15 FAO: www.otto-schmidt.de/15fao/

Zeitschriften-App verfügbar

zu den Einzelheften

zu den Einbanddecken

Arbeits-Rechtsberater - ArbRB (Probeabo)

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern

Fachkundig aufbereitete Darstellungen und Analysen aller wichtigen Entscheidungen zum Arbeitsrecht mit praxisorientierten Beraterhinweisen und Musterformulierungen. Mit Beiträgen zum Selbststudium nach § 15 FAO.

Der "Arbeits-Rechtsberater" unterscheidet sich von herkömmlichen Fachzeitschriften vor allem durch seine strenge Ausrichtung an der Praxis. Die Zeitschrift bietet aktuelle, kurze und konkrete Beiträge mit Beraterhinweisen. Der "Arbeits-Rechtsberater" erläutert monatlich die wichtigsten Urteile zum materiellen und formellen Recht und gibt Praxistipps für erfolgreiche Prozess- und Verhandlungs-Strategien. Beispielsfälle z.B. zur Berechnung von Abfindungen und Fristen, Prüfungsschemata, Checklisten und Musterformulierungen helfen, eine komplizierte Materie schnell und weiterführend zu erfassen.

Das Beratermodul Arbeitsrecht
Die kompletten Zeitschriften-Jahrgänge + umfangreiche Rechtsprechungsdatenbank + Gesetze + "mobile" Arbeitsrecht-Bibliothek (neu) :

  • Arbeitsrecht Kommentar von Henssler/Willemsen/Kalb (HWK),
  • Der Arbeitsvertrag von Preis,
  • Arbeitsrecht Handbuch von Tschöpe,
  • Anwalts-Formularbuch Arbeitsrecht von Bauer/Lingemann/Diller/Haußmann und
  • Handbuch Kündigungsrecht von Mues/Eisenbeis/Laber.

Auf der Internetseite des ArbRB unter www.arbrb.de finden Sie oben rechts das Login-Fenster. Melden Sie sich hier als Abonnent einfach mit dem Benutzernamen und Passwort an. Oder Sie testen: 3 Hefte und 3 Monate Testzugang gratis.

Erscheinungsweise:
1 x monatlich am 20.

Herausgeber/Autoren:

Rechtsprechung: RA FAArbR Axel Braun, RA FAArbR Axel Groeger, RA FAArbR Dr. Henning Hülbach, RAin FAinArbR Dr. Jessica Jacobi, RA FAArbR Prof. Dr. Stefan Lunk, RAin FAinArbR Dr. Cornelia Marquardt, RA FAArbR Werner M. Mues, RAin FAinArbR Daniela Range-Ditz, RA FAArbR Dr. Stefan Sasse, RA FAArbR Dr. Gerhard Schäder, RA FAArbR Dr. Sascha Schewiola, RA FAArbR Dr. Stefan Seitz, RA Dr. Ralf Steffan, RA FAArbR Dr. Norbert Windeln.

Arbeitsrecht kompakt: RAin FAinArbR Dr. Annett Böhm, RAin FAinArbR Dr. Andrea Bonanni, RA FAArbR Dr. Boris Dzida, RA FAArbR Dr. Oliver Fröhlich, RA FAArbR Prof. Dr. Björn Gaul, RA FAArbR Dr. Detlef Grimm, Ass. jur. Prof. Dr. Wolfgang Kleinebrink, RiArbG Michael H. Korinth, RA FAArbR Dr. Jörg Laber, RA FAArbR Christoph Legerlotz, RA FAArbR Christian Moderegger, RA FAArbR Thomas Niklas, RAin FAinArbR Dr. Nathalie Oberthür, RAin Dr. Barbara Reinhard, RA FAArbR Prof. Dr. Martin J. Reufels, RA FAArbR Dr. Johannes Schipp, RA FAArbR Dr. Wienhold Schulte, RiArbG Dr. Jens Tiedemann.

Homepage:
www.arbrb.de

Nachbezug früherer Jahrgänge:
Gebundene Jahrgänge dieser Zeitschrift sind ausschließlich über die Schmidt Periodicals GmbH zu beziehen. Bitte richten Sie alle Bestellungen und Anfragen zu gebundenen Jahrgängen an:
Schmidt Periodicals GmbH
Dettendorf Römerring 12
83075 Bad Feilnbach
Tel: 08064 221
Fax: 08064 557
E-Mail: schmidt@periodicals.com
www.periodicals.com

Heft 05/2019

Aktuelle Kurzinformationen

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 12.4.2019; Quelle: EuGH PM Nr. 50/19 vom 11.4.2019, EuGH: Berechnung der durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitszeit, ArbRB 2019, 129

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 28.3.2019; Quelle: EuGH PM Nr. 40/19 vom 26.3.2019, EuGH: Zulässigkeit von Sprachanforderungen bei EU-Einstellungsverfahren, ArbRB 2019, 129

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 2.4.2019; Quelle: BSG PM Nr. 6/19 vom 28.3.2019, BSG: Bemessung des Elterngelds bei mehrfachem Steuerklassenwechsel, ArbRB 2019, 129

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 23.4.2019; Quelle: LAG Düsseldorf PM vom 17.4.2019, LAG Düsseldorf: Überzahlung eines Betriebsratsvorsitzenden, ArbRB 2019, 129

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 18.4.2019; Quelle: LAG Düsseldorf PM Nr. 13/19 vom 18.4.2019, LAG Düsseldorf: Vergütung der Arbeit an Oster- und Pfingstsonntag, ArbRB 2019, 129

BAG-Terminvorschau Juni 2019, ArbRB 2019, 129

Rechtsprechung

Individualarbeitsrecht

BAG v. 21.1.2019 - 9 AZB 23/18 / Lunk, Stefan, GmbH-Geschäftsführer sind keine arbeitnehmerähnlichen Personen, ArbRB 2019, 130-131

BAG v. 19.12.2018 - 7 AZR 70/17 / Hülbach, Henning, Verlängerung des Arbeitsverhältnisses nach Erreichen der Altersgrenze gem. § 41 Satz 3 SGB VI, ArbRB 2019, 131-132

BAG v. 21.11.2018 - 7 AZR 234/17 / Braun, Axel, Befristung – Sachgrund des vorübergehenden Bedarfs bei Projekten, ArbRB 2019, 132-133

BAG v. 19.12.2018 - 10 AZR 233/18 / Range-Ditz, Daniela, Schadensersatz wegen Abwerbemaßnahmen während des Arbeitsverhältnisses – Einrede der Verjährung, ArbRB 2019, 133-134

LAG Baden-Württemberg v. 20.12.2018 - 17 Sa 11/18 / Braun, Axel, Auskunftsanspruch nach der DSGVO, ArbRB 2019, 134-135

LAG Berlin-Brandenburg v. 1.11.2018 - 21 Sa 1643/17 / Sasse, Stefan, Einladung schwerbehinderter Bewerber zum Vorstellungsgespräch bei mehreren intern ausgeschriebenen Stellen, ArbRB 2019, 135-136

LAG Köln v. 6.12.2018 - 6 Sa 357/18 / Windeln, Norbert, Einbehalt von Kundengeldern bei drohender Insolvenz des Arbeitgebers – Verbotene Eigenmacht, ArbRB 2019, 136

Kollektives Arbeitsrecht

BAG v. 12.2.2019 - 1 AZR 279/17 / Steffan, Ralf, Anrechnung eines Nachteilsausgleichs auf Sozialplanabfindung – Erfüllungswirkung eines Nachteilsausgleichs, ArbRB 2019, 137

BAG v. 21.11.2018 - 7 ABR 16/17 / Mues, Werner M., Keine nachträgliche Beteiligung des Betriebsrats bei Einstellung, ArbRB 2019, 137-138

BAG v. 11.12.2018 - 1 ABR 13/17 / Grimm, Detlef, Mitbestimmung bei Mitarbeiterbefragungen, ArbRB 2019, 138-139

BAG v. 11.12.2018 - 1 ABR 17/17 / Mues, Werner M., Freiwilliges Einigungsstellenverfahren – Bindungswirkung der Entscheidung, ArbRB 2019, 139-140

BAG v. 23.1.2019 - 4 ABR 56/17 / Kroll, Sebastian, Verweigerung der Zustimmung zur Eingruppierung – Unzulässiges Nachschieben von Widerspruchsgründen, ArbRB 2019, 140-141

OLG Celle v. 7.9.2018 - 9 W 31/18 / Markowski, Jürgen, Arbeitsplatzbezogene Auslegung des § 14 Abs. 2 Satz 6 AÜG, ArbRB 2019, 141

Sonstiges Recht

BAG v. 11.12.2018 - 3 AZR 453/17 / Müller-Mundt, Annegret, Betriebliche Altersversorgung – Anrechnung sonstiger Versorgungsbezüge auf die Gesamtversorgung, ArbRB 2019, 141-142

LAG Düsseldorf v. 18.12.2018 - 4 Ta 423/18 / Schäder, Gerhard, Gegenstandswert für außerordentliche und ordentliche Kündigung: Jeweils drei Bruttomonatsgehälter, ArbRB 2019, 142-143

Beiträge für die Beratungspraxis

Arbeitsrechtsfragen aus der Praxis

Schulte, Wienhold, Mehr Schutz für Geschäftsgeheimnisse, ArbRB 2019, 143-147

Der Deutsche Bundestag hat am 21.3.2019 mit dem Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen (GeschGehG) die Richtlinie EU 2016/943 umgesetzt. Mit der schon am 26.4.2019 in Kraft getretenen Neuregelung soll ein stimmiger Schutz vor rechtswidriger Erlangung, Nutzung und Offenlegung von Geschäftsgeheimnissen erreicht werden. Der folgende Beitrag gibt einen Überblick über das Gesetz und beschreibt auch den systematischen Zusammenhang der einzelnen Normen zu bereits bestehenden Vorschriften zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen.

Kleinebrink, Wolfgang, Das Ende des hohen Beweiswerts der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung durch Krankschreibungen “per Knopfdruck“?, ArbRB 2019, 147-150

Neue telemedizinische Möglichkeiten wie das Angebot von www.au-schein.de erleichtern es Arbeitnehmern, eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zu erhalten, obwohl sie nicht arbeitsunfähig krank sind. Der Beitrag geht der Frage nach, ob vor diesem Hintergrund an dem hohen Beweiswert der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung festgehalten werden kann und welche Konsequenzen diese neuen Missbrauchsmöglichkeiten haben.

Lentz, Alexander, Der Auskunftsanspruch nach Art. 15 DSGVO, ArbRB 2019, 150-154

Der Auskunftsanspruch von Arbeitnehmern aus Art. 15 DSGVO ist in zweierlei Hinsicht brisant: wegen des ggf. unbeschränkten Rechts auf Erhalt einer Kopie und wegen der drakonischen Strafen bei unzureichender Auskunft. Der Beitrag stellt zunächst die Grundzüge dieses allgemeinen datenschutzrechtlichen Anspruchs dar. Sodann zeigt er verschiedene Ansätze auf, wie die aktuellen Spannungsfelder im Arbeitsrecht künftig aufgelöst werden könnten.

Reinhard, Barbara, Mitbestimmung 4.0 selbst gestalten, ArbRB 2019, 154-157

Im Umfeld agiler Transformationen, hinsichtlich des Zusammenarbeitens in der Matrix und bei Datenschutzthemen kommt es immer häufiger vor, dass Betriebsparteien sich unabhängig vom Betriebsverfassungsgesetz eigene Mitbestimmungsregeln und -verfahren schaffen. Der Beitrag zeigt die Gestaltungsmöglichkeiten, aber auch ihre Grenzen auf.

Hinweise zu Klagen und Anträgen

Tiedemann, Jens, Die Neuregelung des § 117 BetrVG, ArbRB 2019, 157-159

Der Bundesgesetzgeber hat durch eine Gesetzesnovelle zum 1.5.2019 die bisherige Regelung in § 117 BetrVG, wonach lediglich das Bodenpersonal betriebsverfassungsrechtlich und das Bordpersonal “nur“ tarifvertraglich gesichert war, geändert. Nunmehr findet das BetrVG auch auf den Flugbetrieb von Luftverkehrsunternehmen Anwendung, so dass dort auch Betriebsräte gewählt und gebildet werden können. Der Autor stellt die Eckpunkte der Neuregelung vor und weist auf Umsetzungsprobleme hin.