Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Schwab/Weth (Hrsg.)

Arbeitsgerichtsgesetz

Kommentar
5. neu bearbeitete Auflage, 2017, ca. 1900 Seiten, gebunden, Kommentar, 17 x 24cm
ISBN  978-3-504-42680-4

Verfügbarkeit: Oktober 2017

169,00 €

Arbeitsgerichtsgesetz

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern
Der Kommentar zum Arbeitsgerichtsgesetz (ArbGG) ist eine kompetente Arbeitshilfe zur Beantwortung verfahrensrechtlicher Fragen im Arbeitsrecht, die auch wissenschaftlichen Ansprüchen genügt. Er enthält ausführliche Darstellungen zu den arbeitsrechtlichen Verfahren vor dem BVerfG und dem EuGH sowie dem Einigungsstellenverfahren.

Neben der aktualisierten Rechtsprechung und Literatur wurden folgende Gesetze neu eingearbeitet:
  • Tarifeinheitsgesetz
  • Gesetz zur Einführung der elektronischen Akte in der Justiz und zur weiteren Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs
  • 6. SGB-IV-Änderungsgesetz
  • Bundesteilhabegesetz
  • Gesetz zur Sicherung der tarifvertraglichen Sozialkassenverfahren und zur Änderung des ArbGG
Neu aufgenommen sind die wichtigsten Besonderheiten aus jeweils beiden Instanzen des Prozessverfahrens vor den Gerichten der kirchlichen Arbeitsgerichtsbarkeit.

Eingehend erläutert sind alle wichtigen Themen der prozessualen Praxis einschließlich der Bezüge zur ZPO.
Autoren
Herausgegeben von PräsLAG a.D. Dr. Norbert Schwab, Prof. Dr. Stephan Weth. Bearbeitet von RA Thomas Breyer, VorsRiLAG a.D. Andreas Busemann, Prof. Dr. Maximilian Herberger, Prof. Dr. Christof Kerwer, RA/FAArbR Prof. Dr. Michael Kliemt, RiArbG Michael H. Korinth, RiinArbG Dr. Brigitta Liebscher, PräsLAG Dr. Helmut Nause, DirinArbG Dagmar Raasch, PräsLAG Dr. Norbert Schwab, Prof. Dr. Christoph Sorge, RiArbG Dr. Jens Tiedemann, VorsRiLAG Dr. Christoph Ulrich, RA/FAArbR Dr. Oliver Vollstädt, Prof. Dr. Wolf-Dietrich Walker, Prof. Dr. Stephan Weth, RA/FAArbR Dr. Wolfgang Zimmerling.

Zur Vorauflage: „Ein aktuelles hervorragendes Werk sowohl für die Vertreter der Anwaltschaft als auch der Richterschaft. Sehr gut!“
RA/FAArbR/Notar Bernd Ennemann, FA 6/7 2015