Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Schwab/Weth (Hrsg.)

Arbeitsgerichtsgesetz

Kommentar
5. neu bearbeitete Auflage, 2018, ca. 1900 Seiten, gebunden, Kommentar, 17 x 24cm
ISBN  978-3-504-42680-4

Verfügbarkeit: November 2017

169,00 €

Arbeitsgerichtsgesetz

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern
In der nunmehr 5. Auflage bietet dieses Werk eine umfassende Kommentierung des ArbGG, die wissenschaftliche Tiefe in der Darstellung mit den Bedürfnissen der Praxis verbindet. Aktuell eingearbeitet wurden neben neuester Rechtsprechung zahlreiche Gesetzesänderungen im Arbeitsrecht, so u.a. das Tarifeinheitsgesetz, das Gesetz zur Einführung der elektronischen Akte in der Justiz und zur weiteren Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs, das 6. SGB-IV-Änderungsgesetz sowie das Bundesteilhabegesetz.

Darüber hinaus finden sich in diesem Werk ausführliche Darstellungen zu den arbeitsrechtlichen Verfahren vor dem BVerfG und dem EuGH sowie dem Einigungsstellenverfahren. Aufgrund der zunehmenden praktischen Bedeutung wurde erstmals ein Kapitel zu den kirchlichen Verfahren vor der evangelischen und katholischen Arbeitsgerichtsbarkeit neu aufgenommen.
Autoren
Herausgegeben von PräsLAG a.D. Dr. Norbert Schwab, Prof. Dr. Stephan Weth. Bearbeitet von RA Thomas Breyer, VorsRiLAG a.D. Andreas Busemann, Prof. Dr. Maximilian Herberger, Prof. Dr. Christof Kerwer, RA/FAArbR Prof. Dr. Michael Kliemt, RiArbG Michael H. Korinth, RiinArbG Dr. Brigitta Liebscher, PräsLAG Dr. Helmut Nause, DirinArbG Dagmar Raasch, PräsLAG a.D. Dr. Norbert Schwab, Prof. Dr. Christoph Sorge, RiArbG Dr. Jens Tiedemann, VorsRiLAG Dr. Christoph Ulrich, RA/FAArbR Dr. Oliver Vollstädt, Prof. Dr. Wolf-Dietrich Walker, Prof. Dr. Stephan Weth, RA/FAArbR Dr. Wolfgang Zimmerling.

Zur Vorauflage: „Mit ihrer kompetenten Überarbeitung ist es … gelungen, dem Leser ein vertieftes Verständnis des arbeitsgerichtlichen Verfahrens und der sich in diesem Zusammenhang ergebenden Verfahrensfragen zu ermöglichen.“
RiinArbG Kristina Stubbe, NZA 7/2016

Zur Vorauflage: „Ein aktuelles hervorragendes Werk sowohl für die Vertreter der Anwaltschaft als auch der Richterschaft. Sehr gut!“
RA/FAArbR/Notar Bernd Ennemann, FA 6/7 2015