Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Verlag Dr. Otto Schmidt

Aufbaumodul Wirtschaftsmediation 15.-17.02.2018 und 01.03.-03.03.2018

15.02.2018
Köln

Referenten

Prof. Dr. Renate Dendorfer-Ditges, LL.M.MBA

Prof. Dr. Renate Dendorfer-Ditges, LL.M.MBA

Dr. Holger Thomas,MM

Dr. Holger Thomas,MM

Themen

  • Typische Konfliktkonstellationen im Unternehmen
  • Spannungsverhältnis zwischen unternehmerischen und individuellen Zielen
  • Umgang mit unterschiedlichen Hierarchieebenen (Machtgefälle)
  • Besondere Bedeutung der Vertraulichkeit
  • Einbindung von Anwälten und anderen Experten in die Mediation
Jetzt buchen

Seminarziel

Immer mehr Unternehmen nutzen die Mediation als kostengünstiges und effizientes Instrument zur Konfliktbearbeitung. Darüber hinaus wird die Mediation im innerbetrieblichen Bereich zur Optimierung der vorhandenen Ressourcen und Veränderung der Konfliktkultur eingesetzt. Auch im zwischenbetrieblichen Bereich findet Mediation ihre Anwendung: von der Vertragsgestaltung bis hin zur mediativen Projektbegleitung. Unser Aufbaumodul vermittelt Ihnen die spezifischen Kenntnisse zur effizienten Konfliktlösung im Betrieb und mit Geschäftspartnern!

Teilnehmerkreis

Mediatoren, die sich zum zertifizierten Wirtschaftsmediator CfM spezialisieren möchten. Voraussetzung zur Teilnahme ist eine abgeschlossene Mediationsausbildung.

Mediation als Baustein eines Konflikt Management Systems
(Block A)

Mediation im Spannungsfeld der Organisation

  • Auftragsklärung bei Mediation in hierarchischen Organisationen
  • Dreiecksvertrag
  • Umgang mit schwierigen Rahmenbedingungen
  • Entwicklung von Verfahrensdesigns für die Mediation

Mediation aus Sicht der Organisationsentwicklung

  • Führung und Mediation bei Veränderungsprozessen
  • Mediation und Coaching: Abgrenzung, Falleignung, Verbindungen
  • Mediation und Teamentwicklung
  • Die Führungskraft als Coach oder Mediator?


  • Besonderheiten der Mediation zwischen Unternehmen
    • Einbeziehung von begleitenden Rechtsanwälten und Sachverständigen
    • Verhandlungen über Geldforderungen

Konfliktmanagementsysteme (KMS) für Unternehmen und Organisationen

  • Optimierung der Konfliktkultur in und zwischen Unternehmen
  • Arbeit mit internen und externen Mediatoren
  • Ablauf und Vorgehensweise: Initiierung, Analyse, Entwicklung von Maßnahmen, Umsetzung, Evaluation und Anpassung
  • Erfahrungen aus Modellprojekten zur Einführung eines KMS

Mediation innerhalb von Unternehmen und Organisationen (Block B)

  • Typische Konfliktkonstellationen in Unternehmen
  • Arbeitgeber und Arbeitnehmer
  • Arbeitnehmer untereinander
  • Arbeitgeber und Betriebsrat
  • Praxisfall: Mediation bei einer unternehmensweiten Umstrukturierung

Initiierung innerbetrieblicher Mediation

  • Akquisition und Auftragsklärung

    Rechtliche und strukturelle Rahmenbedingungen innerbetrieblicher Mediation
  • Einbindung des Betriebs- bzw. Personalrats

Umgang mit unterschiedlichen Interessenlagen/Verhandlungsspielräumen von Vertretern der Interessengruppen (Delegierte)

  • Einfluss von Rückkopplungsgesprächen zwischen Delegierten und den vertretenen Interessengruppen auf das Mediationsgeschehen
  • Umgang mit Macht/Hierarchieübergreifende Konflikte
  • Beteiligung unterschiedlicher Hierarchieebenen (Machtgefälle)
  • Rolle und Integration von Führungskräften und weisungsabhängigen Mitarbeitern
  • Grenzen und Risiken der Herstellung von Machtgleichgewichten

Block A
15. – 17.02.2018
Tagungszentrum Hopper
Brüsseler Straße 26
50674 Köln
Tel.: +49 221 92440-700

Block B
01. – 03.03.2018
Stadthotel am Römerturm
St.-Apern-Straße 32,
50667 Köln
Tel.: +49 221 2093-0

Teilnahmegebühr
2.595,– € Seminargebühr
2.120,– € Mitglieder der Centrale für Mediation jeweils zzgl. 19 % USt.; inkl. Arbeitsunterlagen, Mittagessen und Pausengetränken. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung und eine Rechnung. Jetzt Centrale-Mitglied werden und schon vergünstigt teilnehmen: www.centrale-fuer-mediation.de

Zertifizierung
Sie erhalten das Zertifikat ”Wirtschaftsmediator/in CfM“ nach Abschluss der Blöcke A und B sowie dem Nachweis der Praxiserfahrung durch zwei dokumentierte Mediationsfälle.

Seminarzeit:
Das Aufbaumodul besteht aus 2 Blöcken à 3 Tage und umfasst
40 Zeitstunden. Die Seminarzeiten sind je Block:
1. Tag: 10.00 – 18.30 Uhr
2. Tag: 09.00 – 18.30 Uhr
3. Tag: 09.00 – 15.00 Uhr

Prof. Dr. Renate Dendorfer-Ditges, LL.M.MBA
Rechtsanwältin, Attorney-at-Law (New York, US Federal Courts), Fachanwältin für Arbeitsrecht/Handels-und Gesellschaftsrecht, Wirtschaftsmediatorin, Partnerin DITGES Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater, Bonn

Dr. Holger Thomas,MM

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Wirtschaftsmediator, Partner Pusch Wahlig Legal, Frankfurt/M., Lehrbeauftragter an der Goethe-Universität Frankfurt/M.


Von: 2.522,80 €

An: 2.522,80 €

Preis wie konfiguriert: 0,00 € inkl. gesetzl. USt.

Bitte wählen Sie aus:

  • 2.120,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)
    Mitglieder der Centrale für Mediation

  • 2.595,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)

* Pflichtfelder