Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Verlag Dr. Otto Schmidt

Auslandsbezüge im Handels- und Gesellschaftsrecht - 13.12.2017

Handlungsstrategien und Rechtsprechungs-Update
13.12.2017
Köln

Referenten

Robin Melchior

Robin Melchior

Richter am Amtsgericht Charlottenburg ist seit 25 Jahren als Registerrichter tätig und ist Mit-Autor des Standard-Werkes „Gustavus, Handelsregister-Anmeldungen“.

Dr. Dr. Christian Schulte

Dr. Dr. Christian Schulte

Richter im Handelsregister des AG Berlin-Charlottenburg

Themen

  • Beteiligung ausländischer Rechtsträger an der Errichtung von Gesellschaften in Deutschland
  • Abtretung von GmbH-Geschäftsanteilen und notarielle Bescheinigung nach § 40 Abs. 2 GmbHG
  • Anerkennung ausländischer Urkunden bei Errichtung, Beschlussfassung und Abtretung
  • Nachweis der Existenz ausländischer Rechtsträger und Vertretungsnachweise für Organe
  • Innereuropäische Sitzverlegung
  • Innereuropäische Umwandlungsvorgänge (Spaltungen?)
  • Zweigniederlassungen ausländischer Rechtsträger im deutschen Handelsregister
  • BREXIT und Haftungsvermeidung bei nur in Deutschland tätigen Limiteds
  • „Zurückholung“ von Limiteds nach Deutschland (verschiedene praxistaugliche Modelle)
Jetzt buchen

Seminarziel

Auslandsbezüge der verschiedensten Art im Handels- und Gesellschaftsrecht nehmen heute in der fachanwaltlichen und notariellen (Beratungs-)Praxis immer breiteren Raum ein. Dies fängt bei Zweifeln an der Wirksamkeit von ausländischen Beglaubigungen und Beurkundungen sowie der Frage, „welche ausländischen Vertretungsnachweise sind im Einzelfall erforderlich?“ an und hört beim Thema „innereuropäische Spaltungsvorgänge“ auf. Zudem besteht nach der „VALE“-Entscheidung des EuGH in der Praxis eine große Rechtsunsicherheit bezüglich der Fragestellung, wie innereuropäische formwechselnde Sitzverlegungen auszugestalten sind. Sie erhalten tagesaktuelles Know-how und praktische Gestaltungshinweise zu den wichtigen Themen. Die wichtigsten Problemfelder und die zugehörigen Lösungsmöglichkeiten werden praxisgerecht aufgearbeitet. Abgerundet wird das Seminar durch ein integriertes „Rechtsprechungs“-Update zu den behandelten Fragestellungen.

Teilnehmerkreis

Rechtsanwälte, Fachanwälte Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwälte Internationales Wirtschaftsrecht, Notare

Beteiligung ausländischer Rechtsträger an der Errichtung von Gesellschaften in Deutschland

  • Anerkennung der ausländischen Rechtsträger
  • Beteiligung an Personen- und Kapitalgesellschaften


Ausländer als Organe deutscher Kapitalgesellschaften

Beschlussfassung und Ausübung des Stimmrechtes durch ausländische Rechtsträger

  • Art der Beurkundung
  • Interessenkollisionen


Abtretung von GmbH-Geschäftsanteilen und notarielle Bescheinigung nach § 40 Abs. 2 GmbHG

  • Praxisprobleme, Zusammenarbeit zwischen anwaltlichen Beratern und Notariat
  • Neuregelungen zur Gesellschafterliste in 2017


Anerkennung ausländischer Urkunden bei Errichtung, Beschlussfassung und Abtretung

  • Auslandsbeglaubigungen (innerhalb und außerhalb der EU)
  • Auslandsbeurkundungen (Fallgruppen, Anerkennung durch Registergerichte)

Nachweis der Existenz ausländischer Rechtsträger und Vertretungsnachweise für Organe

  • „Reichweite“ ausländischer Handelsregister
  • Notarielle Bescheinigungen
  • Legal/expert opinion
  • Aktualität der Nachweise

Innereuropäische Sitzverlegung (Rechtsprechung des EuGH, best practice oder nur analoge Umwandlung des deutschen UmwG?)

  • Wegzugsfälle
  • Zuzugsfälle

Innereuropäische Umwandlungsvorgänge

  • Praktische Umsetzung der §§ 122 a ff. UmwG
  • Abstimmung mit dem Registergericht, Zeitschranken
  • Innereuropäische Spaltungsvorgänge „extra legem“?

Zweigniederlassungen ausländischer Rechtsträger im deutschen Handelsregister

  • Errichtung
  • Vertretungsbefugnisse
  • Erlöschen
  • Nachtragsliquidation

BREXIT und Gesellschaftsrecht – neuer Beratungsbedarf „en masse“ ?

  • BREXIT und Haftungsvermeidung bei nur in Deutschland tätigen Limiteds
  • „Zurückholung“ von Limiteds nach Deutschland (verschiedene praxistaugliche Modelle)
  • Problemfeld Ltd & Co. KG

Hilton Cologne
Marzellenstraße 13–17, 50668 Köln
Tel.: +49 221 13071-0

Teilnahmegebühr
495,– € Seminargebühr (zzgl. USt.) inkl. Arbeitsunterlagen, Pausengetränken, Mittagessen. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung und eine Rechnung.

Zimmerreservierungen
Es besteht ein begrenztes Zimmerkontingent bis zum 10.11.2017 unter dem Stichwort „Verlag Dr. Otto Schmidt“ im o.g. Tagungs-hotel zur Verfügung. Bitte nehmen Sie Ihre Reservierung direkt im Tagungshotel vor.

Teilnahmebescheinigung

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung zum Nachweis Ihrer Fortbildung über 6 Zeitstunden.

Robin Melchior
Richter am Amtsgericht Charlottenburg
ist seit 25 Jahren als Registerrichter tätig und ist Mit-Autor des Standard-Werkes „Gustavus, Handelsregister-Anmeldungen“.

Dr. Dr. Christian Schulte

Richter im Handelsregister des AG
Berlin-Charlottenburg


589,05 €

Preis wie konfiguriert: 0,00 € inkl. gesetzl. USt.

Bitte wählen Sie aus:

495,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)

* Pflichtfelder