Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Verlag Dr. Otto Schmidt

Betriebsprüfungen im internationalen Konzernsteuerrecht - 26.11.2018

Optimale Vorbereitung und sicheres Bestehen
26.11.2018
Köln

Referenten

Dr. Lars Haverkamp, LL.M. (Christchurch)

Dr. Lars Haverkamp, LL.M. (Christchurch)

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Flick Gocke Schaumburg, Düsseldorf

Jens Binding, M.Sc.

Jens Binding, M.Sc.

Rechtsanwalt,Steuerberater TaxManager,CorporateTax,UniperSE, Düsseldorf

Themen

  • Betriebsprüfung: Verifikation und Verprobung
  • Verhandlungsführung und Wege zur Einigung
  • Gerichtsverfahren versus MAP
Jetzt buchen

Seminarziel

Das Seminar gibt einen Überblick über die verfahrensrechtlichen und strategischen Anforderungen an eine erfolgreiche Verteidigung von Verrechnungspreismodellen in der Betriebsprüfung, gerade in Zeiten von BEPS. Die Teilnehmer werden dafür sensibilisiert, wie sie sich für die nächste Verrechnungspreisprüfung taktisch aufstellen sollten, in welchen Grenzen sie zur Mitwirkung und zur Beweisvorsorge verpflichtet sind und ob und wann ein überobligatorisches Mitwirken seine Vorzüge hat. Anhand praxisnaher Beispiele zeigt das Seminar den Zielkonflikt zwischen der Finanzverwaltung und den steuerpflichtigen Unternehmen auf und gibt praktische Lösungshinweise.

Teilnehmerkreis

Rechtsanwälte, Fachanwälte für Steuerrecht, Steuerberater, Fachberater Internationales Steuerrecht, Unternehmensvertreter.

9.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Betriebsprüfung: Verifikation und Verprobung

  • Prüfungsanordnung – unilateral, bilateral oder gleich multilateral?
  • Vorlageverlangen und andere Ermittlungshandlungen
    − Beweislastverteilung und Ermittlungspflicht der Finanzverwaltung
  • Führt CbCR jetzt zum chronischen Anscheinsbeweis?
    − Prüferanfrage als Verwaltungsakt?
    − Mitwirkungspflicht des Steuerpflichtigen
  • EUAHiG
    − Spontanauskunft und Einzelanfragen
    − Gleichzeitige Prüfung vs. Joint Audit: praktischer Lösungsansatz oder unverhältnismäßige Mehrbelastung?
    − Einstweiliger Rechtschutz
  • Beweismittel und Verwertungsverbot
    − Beweismittel – Beweismittel richtig nutzen
    − Verwertungsverbot?


Betriebsprüfung heißt auch Verhandeln

  • Verhandlungsführung
    − 7 Schritte einer erfolgreichen Verhandlungsführung
    − Druckmittel Steuerstrafrecht: Was ist davon zu halten?
  • Wege zur Einigung
    − Schlussbesprechung richtig nutzen
    − Tatsächliche Verständigung
    − Zusammenspiel mit APA?


Was tun, wenn alles schief geht? – Gerichtsverfahren vs. MAP

  • Vor- und Nachteile im Vergleich
  • Schiedsverfahren als Goldene Lösung?

Marriott Hotel Köln
Johannisstraße 76–80
50668 Köln
Tel.: +49 221 942227-0

Teilnahmebescheinigung
Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden zum Nachweis Ihrer Fortbildung gem. § 15 FAO.

Teilnahmegebühr

495,– € Seminargebühr (zzgl. USt.) inkl. Arbeitsunterlagen, Pausengetränken, Mittagessen. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung und eine Rechnung.

AGB
Unsere vollständigen AGB finden Sie unter www.otto-schmidt.de/agb

Tagungsleitung:

Dr. Lars Haverkamp, LL.M. (Christchurch)

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht,
Flick Gocke Schaumburg, Düsseldorf

Jens Binding, M.Sc.

Rechtsanwalt, Steuerberater
TaxManager, CorporateTax, UniperSE, Düsseldorf


589,05 €

Preis wie konfiguriert: 0,00 € inkl. gesetzl. USt.

Bitte wählen Sie aus:

495,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)

* Pflichtfelder