Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Bonomi/Romano

Yearbook of Private International Law Vol. XVIII - 2016/2017

Yearbook of Private International Law
2018, Bd. 018, 608 Seiten, gebunden Leinen, Handbuch, 158x240cm
ISBN  978-3-504-08012-9
209,00 €

Yearbook of Private International Law Vol. XVIII - 2016/2017

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern
Das Yearbook of Private International Law gibt einen umfassenden Überblick über die Entwicklungen im Internationalen Privatrecht (IPR) auf dem neuesten Stand.

Der neue 18. Band des “Yearbook of Private International Law” bietet jedem am IPR interessierten Juristen eine Fülle aktueller Informationen zu den wichtigsten Entwicklungen des IPR:

Ist die traditionelle Situs-Regel (lex rei sitae) für bewegliches Eigentum noch zeitgemäß? Soll im Fall der Begehung einer unerlaubten Handlung das Tatortprinzip weiter gelten? Zwei hochinteressante Beiträge stellen diese tradierten Prinzipien nach ausführlicher Analyse in Frage.

Gewohnt aktuell werden brisante familienrechtliche Themen wie gleichgeschlechtliche Ehen oder die Herausforderungen grenzüberschreitender Leihmutterschaft meinungsstark erörtert.

Abgerundet werden die Informationen durch Berichte zu den lokalen Rechtsentwicklungen in Vietnam, Mauritius, Subsahara-Afrika und Israel.

Hinweis: Der Band erscheint in englischer Sprache.




The wealth of topics covered by this volume of the Yearbook of Private International Law is again breathtaking.

Highlights include critical analyses on both the lex situs connection as applied to moveables and place of conduct as a basis for jurisdiction in tort, two papers on environmental cross-border wrongdoings and damages, as well as a report on the Hague Securities Convention which has just entered into application.
A whole section is dedicated to the latest developments in the United States, reporting on the repeated involvement of the U.S. Supreme Court in recent years and the proposed Third Foreign Relations Act.
On the family law front, a number of momentous questions are also discussed, such as recognition (or non-recognition) of same-sex marriage and the challenges posed by cross-border surrogacy. National reports include developments in Vietnam, Mauritius, Turkey, Sub-saharan Africa, and Israel.
Autoren
Herausgegeben von Prof. Andrea Bonomi, Prof. Gian Paolo Romano.

Zur Vorauflage: „Die […] Jahrbücher sind seit mehr als einer Dekade ein beachtliches und fest etabliertes Forum der europäischen IPR-Literatur. Sie begleiten Reformprozesse und treiben Diskussionen voran.“
Redaktion der IPRax, IPRax 2013, 106, zu Vol. XII – 2010