Nagel/Gottwald

Internationales Zivilprozessrecht

Internationales Zivilprozessrecht
  • Standardwerk par Excellence!
  • Zunehmend bedeutsames Rechtsgebiet
  • Mit viel Bewegung durch ständige europäische Rechtsentwicklungen
  • Hoher Informationsbedarf wegen komplexer Strukturen und Vorschriften
  • Von einem Autor, der sich auskennt!

ISBN 978-3-504-47112-5

8. neu bearbeitete Auflage 2020, ca. 1.100 Seiten, Lexikonformat, gbd.
ca. 200,00 € inkl. MwSt.
  • erscheint im September 2020
Beschreibung

Das Handbuch informiert über das gesamte internationale Zivilverfahrensrecht vom streitigen Zivilprozess über sämtliche Familien- und Erbrechtsverfahren bis hin zum Internationalen Insolvenzrecht.

Dieses Rechtsgebiet ist von enormer Bewegung gekennzeichnet. Ständig kommen neue EU-Verordnungen hinzu, bereits existierende Verordnungen werden vom Europäischen Gesetzgeber grundlegend überarbeitet. 

Das Werk musste daher in all seinen Abschnitten sehr gründlich überarbeitet und auf aktuellen Stand gebracht werden.

Hier nur einige wenige Beispiele von Themen mit Aktualitätsbedarf:

  • Einstweiliger Rechtsschutz im Familienrecht und in Erbschaftssachen
  • Selbstständiges Beweisverfahren
  • die seit 2015 geltende EuGVO mit vollständiger Dokumentation der reichen EuGH-Rechtsprechung
  • die neuen GüterrechtsVOen und die ErbrechtsVO
  • Hinweise auf die bevorstehende Brüssel IIb-VO und das AdoptionshilfeG
  • der wachsende Bereich der europäischen VollstreckungstitelVO und die KontopfändungsVO
  • die neuen ICC- und DIS-Rules in der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit
  • die europäische UrkundenVO
  • Berücksichtigung neuer ausländischer ZPO-Reformen (z.B. Spanien, Brasilien)

Das bewährte Ziel des Handbuchs bleibt auch in der 8. Auflage bestehen: Es informiert weiterhin den Praktiker wie den Wissenschaftler zuverlässig über alle Fragen der grenzüberschreitenden Prozessführung, von Vorüberlegungen über das mögliche Forum, Abwägungen der Schwierigkeiten der Prozessführung, das Dickicht von Zustellungs- und Beweisproblemen, bis hin zu Fragen der Anerkennung und Vollstreckung, des einstweiligen grenzüberschreitenden Rechtsschutzes, der Schiedsgerichtsbarkeit, der grenzüberschreitenden Zwangsvollstreckung und der Bewältigung transnationaler Insolvenzverfahren.

Autoren
Begründet von Dr. Heinrich Nagel, fortgeführt von Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Gottwald.
ca. 200,00 € inkl. MwSt.