Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
 

Erbschaft-Steuerberater - ErbStB (Probeabo)

Informationsdienst zu Nachfolgeplanung, Bewertung und Vermögensanlage
ISSN  1610-4072
3 Ausgaben + 3 Monate Testzugang zum Beratermodul erbstb und zur Zeitschriften-App kostenlos. Erfolgt nach Erhalt des letzten Heftes keine Abbestellung, wird das Probeabo automatisch als berechnetes Jahresabonnement fortgesetzt. Kündigungsfrist: 6 Wochen zum Jahresende.
0,00 €

Jahresbezugspreis 2018: 226,- € (inkl. MwSt.)

Versandkosten (jährlich): Inland: 16,70 € (inkl. MwSt.), Ausland: 28,10 €

Online-Bestandteile zum Print-Abo:
Beratermodul erbstb:
- Archiv des ErbStB
- Lippross/Seibel, Basiskommentar Steuerrecht
- Braun/Günther, Das Steuer-Handbuch
- Verwaltungserlasse; Entscheidungen im Volltext; Gesetzestexte
- Mit Beiträgen zum Selbststudium und Lernerfolgskontrolle nach § 15 FAO: www.otto-schmidt.de/15fao/

Zeitschriften-App verfügbar

zu den Einzelheften

zu den Einbanddecken

Erbschaft-Steuerberater - ErbStB (Probeabo)

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern

Die Zeitschrift

Der "Erbschaft-Steuerberater" (ErbStB) beschäftigt sich mit der Steueroptimierung der Vermögensnachfolge (d.h. der Erbfolgeplanung und vorweggenommenen Erbfolge), darüber hinaus aber auch mit dem Vermögensaufbau (Geldanlage) und der Altersvorsorge. Ein besonderer Fokus ist dabei auf Immobilien und Kapitalvermögen gerichtet. Jeder Beitrag kommt direkt auf den Punkt und enthält konkrete Tipps für Ihre tägliche Beratungspraxis - so ersparen Sie sich mühsame Recherchen und Interpretationen. Dabei führt Sie der strukturierte Aufbau der Zeitschrift schnell zum gesuchten Thema.

Das Berater-Konzept: Ausgewiesene Experten aus einem bewährten Autorenteam stellen in "Kurzanalysen mit Beraterhinweis" für die Praxis bedeutsame Entscheidungen sowie Verwaltungsanweisungen im Steuer- und Zivilrecht in ihren Kernaussagen und praktischen Konsequenzen dar und liefern konkrete Beraterhinweise für die praktische Umsetzung. Die "Beiträge für die Beratungspraxis" greifen aktuelle und gängige Probleme aus der erb- und erbschaftsteuerrrechtlichen Beratungspraxis auf. Mit Handlungs-, Gestaltungs- und Formulierungsempfehlungen praxisorientiert aufbereitet - so wie Sie es im Beratungsalltag brauchen!

Die (integrierte) Datenbank

Mit dem integrierten Beratermodul erbstb erhalten Sie als Abonnent des Erbschaft-Steuerberaters exklusiven Zugang

  • zum Zeitschriften-Archiv des ErbStB sowie
  • vollen Zugriff auf das Archiv der Steuerberater-Woche bis 2015.

Ihr Zusatznutzen: Das Beratermodul erbstb enthält zusätzlich:

  • den Basiskommentar Steuerrecht von Lippross/Seibel,
  • ein Steuer-Handbuch in ABC-Form,
  • Verwaltungserlasse (umfassend und sachorientiert verknüpft),
  • Gerichtsentscheidungen im Volltext (umfassend),
  • Gesetzestexte zum Steuer- und berufsrelevanten Wirtschaftsrecht.

Ihre Vorteile

  • schnelle, zeitsparende, zuverlässige und auf das Wesentliche beschränkte Information,
  • Verlinkung aller Inhalte zur praktischen Online-Recherche,
  • ständige Aktualisierung,
  • das Beratermodul ist im Zeitschriften-Abonnement enthalten.

Weitere Zeitschriften

Der "Erbschaft-Steuerberater" bietet zusammen mit dem "AO-Steuerberater", dem "Ertrag-Steuerberater", dem "GmbH-Steuerberater" sowie dem "Umsatz-Steuerberater", die konzeptionell ähnlich sind, ein ideales Steuer-Informationssystem für alle praktisch wichtigen Steuerfragen.

Erscheinungsweise:
1 x monatlich am 5.

Herausgeber/Autoren:
Fachbeirat: RA/FAStR/FAArbR/FAStrafR Prof. Dr. Manzur Esskandari, RA/FAStR Dr. Rüdiger Gluth, RiBFH Prof. Dr. Matthias Loose, OAR Wilfried Mannek, Notar Dr. Thomas Wachter

Homepage:
www.erbstb.de

Nachbezug früherer Jahrgänge:
Gebundene Jahrgänge dieser Zeitschrift sind ausschließlich über die Schmidt Periodicals GmbH zu beziehen. Bitte richten Sie alle Bestellungen und Anfragen zu gebundenen Jahrgängen an:
Schmidt Periodicals GmbH
Dettendorf Römerring 12
83075 Bad Feilnbach
Tel: 08064 221
Fax: 08064 557
E-Mail: schmidt@periodicals.com
www.periodicals.com

Heft 9/2018

Aktuelles

Günther, Karl-Heinz, 100 Jahre Steuerrechtsprechung – Vom Reichsfinanzhof über den Obersten Finanzgerichtshof zum Bundesfinanzhof, ErbStB 2018, 257

Kurzanalysen mit Beraterhinweis

Rechtsprechung Steuerrecht

BFH v. 12.12.2017 - X R 39/15 / Günther, Karl-Heinz, Auszahlung einer Kapitallebensversicherung aus der Kapitalversorgung eines berufsständischen Versorgungswerks, ErbStB 2018, 258-259

BFH v. 24.1.2018 - II R 59/15 / Marfels, Michael, Forstwirtschaftliche Fläche als Unland?, ErbStB 2018, 259

FG Münster v. 12.4.2018 - 3 K 2050/16 Erb / Knittel, Christian, Freigebige Zuwendung des Erben an einen Bedachten aufgrund eines englischen “Deed of Variation“, ErbStB 2018, 260

FG Münster v. 12.4.2018 - 3 K 3662/16 Erb / Marfels, Michael, Vorfälligkeitsentschädigungen bei einer Nachlasspflegschaft, ErbStB 2018, 261-262

FG Münster v. 12.3.2018 - 2 K 3127/15 E / Anemüller, Christian, Gesellschafterdarlehen: Negative Einkünfte aus Kapitalvermögen durch Darlehensausfall, ErbStB 2018, 262-263

FG Rheinland-Pfalz v. 14.3.2018 - 2 K 1056/15 / Heinrichshofen, Stefan, Aktivtausch kann zu jungem Verwaltungsvermögen führen, ErbStB 2018, 263-264

FG Hamburg v. 12.6.2018 - 3 K 77/17 / Günther, Karl-Heinz, Keine Schenkungsteuerpflicht durch Einladung zur Luxus-Kreuzfahrt, ErbStB 2018, 264-265

FG Düsseldorf v. 19.4.2018 - 15 K 1187/17 F / Günther, Karl-Heinz, Übertragung eines Mitunternehmeranteils zu Buchwerten, ErbStB 2018, 265

Rechtsprechung Zivilrecht

BGH v. 14.3.2018 - IV ZR 170/16 / Esskandari, Manzur / Bick, Daniela, Pflichtteilsergänzungsanspruch hinsichtlich Finanzierungsleistungen als unbenannte Zuwendung, ErbStB 2018, 265-266

Verwaltung

BMF v. 27.6.2018 - IV C 1 - S 2401/08/10001 :019 / Anemüller, Christian, Ausstellung von Steuerbescheinigungen für Kapitalerträge nach § 45a Abs. 2 und 3 EStG, ErbStB 2018, 267

BMF v. 28.6.2018 - IV B 6 - S 1315/13/10021 :050 / Anemüller, Christian, Automatischer Austausch von Informationen über Finanzkonten in Steuersachen nach dem FKAustG, ErbStB 2018, 267

Beiträge für die Beratungspraxis

Bruschke, Gerhard, Die Verschonungsbedarfsprüfung nach § 28a ErbStG, ErbStB 2018, 268-273

Nach der Entscheidung des BVerfG vom 17.12.2014 (BVerfG v. 17.12.2014 – 1 BvL 21/12, BStBl. II 2015, 50, s. dazu M. Söffing/Thonemann-Micker, ErbStB 2015, 40) war der Gesetzgeber gezwungen, die Verschonungsregeln für den unentgeltlichen Erwerb von betrieblichem Vermögen, land- und forstwirtschaftlichem Vermögen und von Anteilen an Kapitalgesellschaften neu zu ordnen. Dabei hatte das BVerfG insb. beanstandet, dass die Verschonung dieses Vermögens i.R.d. Erbschaftsteuer unabhängig von einer Bedarfsprüfung erfolgte. Mit dem ErbStAnpG vom 4.11.2016 (BGBl. I 2016, 2464) hat der Gesetzgeber u.a. über die Vorschrift des § 28a ErbStG versucht, eine verfassungskonforme Regelung zur Verschonung der genannten Vermögen zu erreichen. Ob dies durch die Verschonungsbedarfsprüfung tatsächlich gelungen ist, wird in der Literatur unterschiedlich beurteilt (M. Söffing/Krogoll, ErbStB 2015, 194). Der Beitrag gibt einen Überblick über das Verfahren und Hinweise zu Problemstellen bei der Planung und Beratung.

Halaczinsky, Raymond, Unterschiedliche Bewertungsmethoden im Zusammenhang mit der Verschonung von Unternehmensvermögen, ErbStB 2018, 274-280

Erworbenes Unternehmensvermögen soll nach der Konzeption des Gesetzgebers grundsätzlich mit dem gemeinen Wert bewertet werden (§ 12 Abs. 1 ErbStG i.V.m. §§ 9 ff. BewG, §§ 109, 162 Abs. 1, 167, 177, 198 BewG). Für die Bewertungspraxis hält des ErbStG/BewG mit Bezug auf das EStG viele (Bewertungs-)Sonderregelungen bereit, deren Anwendung wiederum in Richtlinien, Erlassen und Verfügungen geregelt werden (diese wiederum von der Rspr. bestätigt, modifiziert oder in Frage gestellt). Für die Gestaltungs- und Erklärungsberatung sollen in dem Beitrag die Bewertungsregelungen v.a. für den Bereich des gewerblichen/freiberuflichen Unternehmensvermögens vorgestellt werden.

Kowanda, Markus, Die neuen Ländererlasse vom 20.4.2018 zu Schenkungen unter der Beteiligung von Kapitalgesellschaften – eine erste Anleitung, ErbStB 2018, 280-287

Mit den gleich lautenden Ländererlassen vom 20.4.2018 (gleich lautende Ländererlasse, z.B. FinMin. NW v. 20.4.2018 – S 3806 - 16 - V A 6, DStR 2018, 1178 = ErbStB 2018, 203) hat die Finanzverwaltung den bereits mit Urteil vom 30.1.2013 (BFH v. 30.1.2013 – II R 6/12, BStBl. II 2013, 930 = ErbStB 2013, 136) vom BFH eingeleiteten und sodann mit Urteilen vom 13.9.2017 (BFH v. 13.9.2017 – II R 42/16, II R 54/15, II R 32/16, ErbStB 2018, 101) bestätigten Wechsel seiner Rspr. dahingehend übernommen, dass im Verhältnis einer Kapitalgesellschaft zu ihren Gesellschaftern neben betrieblich veranlassten Rechtsbeziehungen lediglich offene und verdeckte Gewinnausschüttungen (vGA) sowie Kapitalrückzahlungen, aber keine Schenkungen vorliegen können. Die neuen Erlasse heben entspr. die bisherigen Erlasse zur Behandlung von Schenkungen unter Beteiligung von Kapitalgesellschaften vom 14.3.2012 (BStBl. I 2012, 331 = ErbStB 2012, 209) und den zum Urteil vom 30.1.2013 ergangenen Nichtanwendungserlass vom 5.6.2013 auf. Allerdings ist der überwiegende Teil der Regelungen übernommen worden und nur eine punktuelle Anpassung an die neue BFH-Rspr. erfolgt. Daher werden in diesem Beitrag die im Aufbau grundsätzlich identischen Erlasse textzifferbezogen gegenübergestellt, damit dem nicht alltäglich mit diesem Rechtsgebiet vertrauten Rechtsanwender der mühsame Abgleich der Erlasse erspart werden kann.

Literaturempfehlungen

Günther, Karl-Heinz, Verfassungsfragen der Rentenbesteuerung, ErbStB 2018, 287

Günther, Karl-Heinz, Grundsteuer und Grunderwerbsteuer für Grundstücke mit unbewohnbaren Gebäuden, ErbStB 2018, 287-288

Service

§ 15 FAO Selbststudium: Kfz-Kosten als BA, ErbStB 2018, R7

Vorfälligkeitsentschädigung bei Vermietungseinkünften, ErbStB 2018, R7

Neues zum Europäischen Gesellschaftsrecht: Digitalisierung im GmbH-Recht (I), ErbStB 2018, R7

Aktuelle FG-Rechtsprechung rund um die GmbH, ErbStB 2018, R7

Gesellschafterbeschluss in der Ein-Personen-GmbH: Erfüllung der Dokumentationspflichten, ErbStB 2018, R7

Aktuelle Entwicklungen im Besteuerungsverfahren bei (insolventen) Personengesellschaften, ErbStB 2018, R8

Aktuelle Rechtsprechung zum Verfahrensrecht, ErbStB 2018, R8

Zur tatsächlichen Beherrschung bei einer organisatorischen Eingliederung mittels eines isolierten Beherrschungsvertrages (Umsatzsteuerliche Organschaft), ErbStB 2018, R8

Die Umsatzsteuer-Nachschau in der Praxis, ErbStB 2018, R8

Die Förderung der Allgemeinheit im Gemeinnützigkeitsrecht, ErbStB 2018, R8