Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
 

FinanzRundschau - FR (Schnupperabo)

Zeitschrift für das gesamte Ertragsteuerrecht
ISSN  1438-3292
6 Hefte inkl. App zum Schnupperpreis. Erfolgt nach Erhalt des letzten Heftes keine Abbestellung, wird das Schnupperabo automatisch als berechnetes Jahresabonnement fortgesetzt.
25,00 €

Jahresbezugspreis 2017: 349,- € (inkl. MwSt.)
Versandkosten (jährlich): Inland: 28,30 € (inkl. MwSt.), Ausland: 50,90 €
Kombinierter Bezug mit Umsatzsteuer-Rundschau: Inland: 56,60 € (inkl. MwSt.), Ausland: 101,80 €

Kombinierter Bezug mit Umsatzsteuer-Rundschau: 569,- € (inkl. MwSt.)

Die Zeitschrift als eJournal erhalten Sie über unseren Kooperationspartner De Gruyter www.degruyter.com

Zeitschriften-App verfügbar

zu den Einzelheften

zu den Einbanddecken

FinanzRundschau - FR (Schnupperabo)

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Verkleinern
Vergrößern

Die in den letzten 10 Jahren auf das Unternehmenssteuerrecht spezialisierte Zeitschrift für die gehobene steuerliche Beratung.

Gegründet 1918 als Deutsches Steuerblatt, fortgeführt 1945 als Finanz-Rundschau. Damit gehört die FR unter den reinen Steuerzeitschriften zu den ältesten und führenden Blättern.

Neben den Aufsätzen, die der Information und kritischen Stellungnahme dienen, und der Berichterstattung über die neuesten BFH-Entscheidungen - z.T. mit regelmäßigen Anmerkungen der (Vors.) Richter Bode, Prof. Dr. P. Fischer a.D., W. Greite a.D., Prof. Dr. Kanzler a.D., Dr. Kempermann a.D., Prof. Dr. Pezzer, Prof. Dr. Weber-Grellet, Viskorf, M. Wendt -- sowie Verwaltungsanweisungen wird in der Spalte "Diskussionsbeiträge" frühzeitig auf neue, aus der Praxis heraus aufgetretene Steuerrechtsprobleme hingewiesen. Die Glosse "Ceterum censeo" trägt zur Auflockerung der Zeitschrift bei.

Die Zeitschriften-App: Abonnenten erhalten einen Freischaltcode für die Zeitschriften-App des Verlages zur mobilen Nutzung der Inhalte auf Smartphone und Tablet.

Wird nach Erhalt des letzten Probeheftes nichts anderes mitgeteilt, soll das Probeabonnement automatisch als Jahresabonnement zum jeweiligen Jahresbezugspreis plus Versandkosten mit einem Kündigungsrecht von 6 Wochen zum Jahresende fortgesetzt werden.

Erscheinungsweise:
2 x monatlich am 5. und 20.

Herausgeber/Autoren:
Herausgegeben in Verbindung mit dem Fachinstitut der Steuerberater. Schriftleitung: Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Lingemann.

Fachbeirat: RiBFH Prof. Dr. Andreas Herlinghaus, Ltd.MR Dr. Ingo van Lishaut, RA/StB Dr. Norbert Schneider, StB Prof. Dr. Andreas Schumacher, Univ.-Prof. Dr. Roman Seer

Homepage:
www.finanzrundschau.de

Nachbezug früherer Jahrgänge:
Gebundene Jahrgänge dieser Zeitschrift sind ausschließlich über die Schmidt Periodicals GmbH zu beziehen. Bitte richten Sie alle Bestellungen und Anfragen zu gebundenen Jahrgängen an:
Schmidt Periodicals GmbH
Dettendorf Römerring 12
83075 Bad Feilnbach
Tel: 08064 221
Fax: 08064 557
E-Mail: schmidt@periodicals.com
www.periodicals.com

Heft 21/2017

2017-11-05

Aufsätze

Desens, Marc, Die neue Besteuerung von Sanierungserträgen, FR 2017, 981-993

Möhlenbrock, Rolf / Gragert, Katja, Reform der Besteuerung von Sanierungsgewinnen/-erträgen, FR 2017, 994-997

Richter, Andreas / Welling, Berthold, Tagungs- und Diskussionsbericht zum 64. Berliner Steuergespräch “Die Entscheidung des Großen Senats des BFH zum Sanierungserlass und ihre Folgen“, FR 2017, 998-1001

Ceterum censeo

Einkommensteuerentlastung für alle, FR 2017, 1002

Diskussionsbeiträge

Förster, Guido, Die Entscheidung des Großen Senats des BFH zum Sanierungserlass und ihre Folgen, FR 2017, 1002-1005

Rechtsprechung

BFH v. 15.2.2017 - VI R 96/13 / Weber-Grellet, H., Passiver Rechnungsabgrenzungsposten, FR 2017, 1005-1012

BFH v. 24.11.2016 - IV R 46/13 / Wendt, M., Überentnahmen wegen der Entnahme von Wirtschaftsgütern, die bereits vor dem 1.1.1999 zum Betriebsvermögen gehörten, FR 2017, 1012-1016

BFH v. 13.7.2016 - VIII R 26/14, Anwendung des Abzugsverbots gem. § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 4 EStG bei sog. “Herrenabenden“, FR 2017, 1017-1018

BFH v. 21.2.2017 - VIII R 7/14, Abgrenzung des Erwerbs einer Vertragsarztpraxis vom Erwerb nur des wirtschaftlichen Vorteils aus einer Vertragsarztzulassung, FR 2017, 1018

BFH v. 21.2.2017 - VIII R 56/14, Zur Abschreibbarkeit des immateriellen Wirtschaftsgutes "wirtschaftlicher Vorteil aus einer Vertragsarztzulassung", FR 2017, 1019

BFH v. 17.1.2017 - VIII R 7/13, Zum Vorliegen eines Steuerstundungsmodells i.S. des § 15b EStG, FR 2017, 1019

BFH v. 9.8.2016 - VIII R 27/14, Verrechnung von dem Halbeinkünfteverfahren unterliegenden Veräußerungsverlusten nach Einführung der Abgeltungsteuer; Bindungswirkung des Verlustfeststellungsbescheids als Grundlagenbescheid, FR 2017, 1019-1022

BFH v. 30.11.2016 - VIII R 11/14, Hinzurechnung abgeltend besteuerter negativer Einkünfte aus Kapitalvermögen im Wege der Günstigerprüfung, FR 2017, 1022

BFH v. 13.4.2017 - IV R 49/15 / Nöcker, G., Abgrenzung gewerbesteuerrechtlich unbeachtlicher Vorbereitungshandlungen vom Beginn einer werbenden Tätigkeit; Hilfsgeschäfte eines Schiffsbetriebs, FR 2017, 1022-1027

BFH v. 8.3.2017 - II R 31/15, Festsetzung der Schenkungsteuer gegen den Schenker, FR 2017, 1027

BFH v. 24.1.2017 - I R 81/15, Gewerbesteuerpflicht einer vermögensverwaltenden Kapitalgesellschaft vor ihrer Eintragung ins Handelsregister, FR 2017, 1027

BFH v. 30.3.2017 - VI R 43/15, Verpflichtung des Steuerpflichtigen zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung durch § 56 Satz 2 EStDV, FR 2017, 1027

Verwaltungsentscheidungen

Anwendungsfragen zum Investmentsteuergesetz in der am 1.1.2018 geltenden Fassung (InvStG 2018); Selbstdeklaration von Investmentfonds oder Anteilklassen i.S.d. § 10 InvStG 2018 sowie von Spezial-Investmentfonds, FR 2017, 1027-1028