Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Verlag Dr. Otto Schmidt

GmbH-Steuer-Highlights 2018/2019 - 26.11.2018

Was Berater zum Jahreswechsel 2018/2019 beachten sollten
26.11.2018
Köln

Referenten

Prof. Dr. Burkhard Binnewies

Prof. Dr. Burkhard Binnewies

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Streck Mack Schwedhelm Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Köln–Berlin–München

Dr. Klaus Olbing

Dr. Klaus Olbing

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Streck Mack Schwedhelm Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Köln–Berlin–München

Dr. Rolf Schwedhelm

Dr. Rolf Schwedhelm

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Streck Mack Schwedhelm Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Köln–Berlin–München

Themen

Alles Wichtige aus dem kompletten Jahr 2018 mit den Auswirkungen für 2019!

  • Aktuelle Gesetzgebung, Umsetzung der Rechtsprechung des BVerfG zu § 8c KStG, weitere Steuergesetzgebungsinitiativen nach der  Regierungsbildung
  • Neue Erlasse der Finanzverwaltung, z.B. aktualisiertes BMF-Schreiben zu § 8c KStG, Erlasse der obersten Finanzbehörden zur Schenkung zwischen Gesellschaft und Gesellschafter
  • Highlights aus dem BFH und den Finanzgerichten
  • Beratungsschwerpunkte 2018/2019 mit Hinweisen auf aktuellen Handlungsbedarf
  • Aktualitäts-Garantie: Das Programm wird bis zum Termin des Seminars aktualisiert und angepasst
Jetzt buchen

Seminarziel

Das Top-Seminar als Versicherung zum Jahresende: Unsere Referenten informieren Sie über alles Wichtige aus dem Steuerrecht 2018 für die GmbH und ihre Gesellschafter mit den Auswirkungen für 2019. Alle bis dahin anfallenden Highlights aus Verwaltungsanweisungen, Gesetzgebung und Rechtsprechung mit Relevanz für die Beratungspraxis werden berücksichtigt. Soweit Handlungsbedarf zum Jahresende besteht, wird dieser besonders herausgestellt.

Teilnehmerkreis

Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, leitende Mitarbeiter aus Rechts- und Steuerabteilungen

Aktuelles aus der Gesetzgebung

  • Steuergesetzgebungsinitiativen seit der Regierungsbildung 2018
  • Revision von § 8c KStG bis zum 31.12.2018 – Umsetzung der Rechtsprechung des BVerfG


Aktuelles aus der Finanzverwaltung

  • BMF-Schreiben zu § 8c KStG vom 28.11.2017
  • Erlasse der Obersten Finanzbehörden zur Schenkung zwischen Gesellschafter und Gesellschaft v. 20.4.2018


Aktuelles aus der Finanzrechtsprechung

  • Ausfall von Gesellschafterdarlehen als nachträgliche Anschaffungskosten bis September 2017 (BFH v. 11.7.2017; FG Münster v. 12.3.2018)
  • Ausfall von Gesellschafterdarlehen als mit anderen Einkünften voll verrechenbarer Verlust aus Einkünften aus Kapitalvermögen (BFH v. 24.10.2017)
  • Keine Schenkung der GmbH bei vGA an Nahestehende (BFH v. 13.9.2017)
  • Zeitpunkt der Verlustrealisierung (BFH v. 13.3.2018)
  • Verfassungswidrigkeit von § 8c S. 2 KStG (FG Hamburg v. 29.8.2017)
  • UmwStG: z.B. Reichweite der Rückwirkung (BFH – I R 27/16), Zurückbehaltung wesentlicher Betriebsgrundlagen (BFH v. 29.11.2017)
  • Organschaft: z.B. verspätete Eintragung des GAV (BFH – I R 80/15)
  • Erwerb eigener Anteile (FG Münster v. 13.10.2017; BFH v. 6.12.2017)
  • Betriebsaufspaltung: z.B. Einbringung des Besitzunternehmens in die Betriebsgesellschaft, Betriebsverpachtung im Ganzen (BFH v. 29.11.2017), Anteile an der Betriebsgesellschaft als Sonderbetriebsvermögen 2 beim Besitzunternehmen (FG Niedersachsen v. 19.11.2015), unentgeltliche Übertragung des Mitunternehmeranteils bei zeitgleicher entgeltlicher Veräußerung des GmbH-Anteils (FG Düsseldorf v. 19.4.2018)
  • Angemessene Gewinnbeteiligung der Komplementär-GmbH (FG Münster v. 23.2.2018)
  • Übertragung der Pensionszusage auf Schwestergesellschaft (FG Düsseldorf v. 13.7.2017)
  • Wert der Einlage einer wertgeminderten Beteiligung (BFH v. 29.11.2017)


Aktuelles aus der Beratungspraxis

  • Beratungsrisiken bei der Einbringung des Einzelunternehmens in die GmbH (Einbringung im Rahmen der Betriebsaufspaltung, Entnahmen im  Rückwirkungszeitraum, Antragstellung für Buchwertfortführung und Rückbezug)
  • Probleme bei Verschmelzung (z.B. FG Hessen v. 29.11.2017) und Formwechsel der GmbH (z.B. Formwechsel über die Grenze)
  • Bilanzierung von Verbindlichkeiten in der Liquidationsschlussbilanz
  • Steuerrechtliche Streitthemen bei der Mitarbeiterbeteiligung
  • Aktuelles zur vGA
  • Haftung der GmbH für Steuerschäden ihrer Gesellschafter
  • Beratung in Zeiten der Rechtsunsicherheit: Auswirkungen der Rechtsprechung von EuGH und BVerfG auf die Beratungspraxis
  • Beraterhaftung im Krisenmandat: Verlautbarung der BStBK v. 13./14.3.2018

Hotel Mondial am Dom
Kurt-Hackenberg-Platz 1
50667 Köln
Tel.: +49 221 20630

Teilnahmebescheinigung
Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden zum Nachweis Ihrer Fortbildung gem. § 15 FAO.

Teilnahmegebühr
495,– € Seminargebühr
410,– € Centrale-Mitglied (jeweils zzgl. USt.) inkl. Arbeitsunterlagen, Pausengetränken, Mittagessen. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung und eine Rechnung. Jetzt Centrale-Mitglied werden und schon vergünstigt teilnehmen: www.centrale.de

AGB
Unsere vollständigen AGB findenSie unter www.otto-schmidt.de/agb

Tagungsleitung:

Prof. Dr. Burkhard Binnewies
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht,
Streck Mack Schwedhelm Rechtsanwälte
Partnerschaft mbB, Köln–Berlin–München

Dr. Klaus Olbing

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht,
Streck Mack Schwedhelm Rechtsanwälte
Partnerschaft mbB, Köln–Berlin–München

Dr. Rolf Schwedhelm

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht,
Streck Mack Schwedhelm Rechtsanwälte
Partnerschaft mbB, Köln–Berlin–München


Von: 487,90 €

An: 589,05 €

Preis wie konfiguriert: 0,00 € inkl. gesetzl. USt.

Bitte wählen Sie aus:

  • 495,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)

  • 410,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)
    für Centrale-Mitglieder

* Pflichtfelder