Isensee u.a. (HStR)

Handbuch des Staatsrechts

Band III: Demokratie - Bundesorgane
Handbuch des Staatsrechts
Buch C.F. Müller Verlag

ISBN 978-3-8114-3302-1

1.640 Seiten, 170 X 240 mm, 3., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage 2005, Handbuch, Buch Hardcover
278,00 € inkl. MwSt.
  • Lieferbar
Beschreibung

Dritte Auflage


Seit Begründung des HANDBUCHS DES STAATSRECHTS sind gravierende politische Veränderungen eingetreten, die nicht zuletzt auch in der staats- und verfassungsrechtlichen Diskussion eine Neubewertung erforderlich machten. Diesem Umstand trägt die völlig neu konzipierte dritte Auflage Rechnung. Die auf 13 Bände angelegte Edition ist zudem thematisch erweitert worden und gibt den neuesten Stand der Diskussion wieder.

Inhalt


In seinem ersten Hauptteil widmet sich der neue Band der Demokratie des Grundgesetzes. Ausgangspunkt ist die freiheitliche Demokratie in ihren Wirkungsweisen und Institutionen. Im Zentrum steht der Parlamentarismus in seinen Strukturen, seinen Organen, seiner stetigen Erneuerung durch Wahlen, aber auch seinen Gefährdungen durch Entparlamentarisierung staatlicher Entscheidungen. Die demokratischen Institutionen verändern sich. Das Parlament verliert Kompetenzen und büßt praktische Bedeutung ein. Innerhalb der EU gehen nationale Legislativfunktionen auf inter- und supranationale Organisationen über. Innerhalb des deutschen Bundesstaates verlagern sie sich von den Ländern auf den Bund. Die damit einhergehenden Fragen werden in der dritten Auflage aktuell behandelt.

Im zweiten Hauptteil werden die Staatsorgane des Bundes dargestellt, in denen die Demokratie zu institutioneller Gestalt und Handlungsfähigkeit findet. Es geht um Zuständigkeiten und Verfahren der Organe vom Bundestag bis zum Bundesverfassungsgericht, ihre Konstitution und ihre Stellung im gewaltenteiligen Staatsgefüge.

Bestellen Sie die Edition zur Fortsetzung mit 15 % Ermäßigung auf den Einzelpreis (Lieferung bei Erscheinen der Einzelbände) mit einer einzigen Bestellnummer: ISBN 978-3-8114-6666-1

Autoren
Herausgegeben von Prof. Dr. Dr. h.c. Josef Isensee Bonn, Prof. Dr. Paul Kirchhof Heidelberg ., Mit Beiträgen von Prof. Dr. Dr. h.c. Ernst-Wolfgang Böckenförde, Prof. Dr. Michael Brenner, Prof. Dr. Otto Depenheuer, Prof. Dr. Steffen Detterbeck, Prof. Dr. Max-Emanuel Geis, Prof. Dr. Roman Herzog, Prof. Dr. Hans-Detlef Horn, Prof. Dr. Peter-Michael Huber, Prof. Dr. Ulrich Hufeld, Prof. Dr. Uwe Kischel, Prof. Dr. Hans Hugo Klein, Prof. Dr. Michael Kloepfer, Prof. Dr. Winfried Kluth, Prof. Dr. Philip Kunig, Prof. Dr. Peter Krause, Prof. Dr. Christine Langenfeld, Prof. Dr. Wolfgang Löwer, Prof. Dr. Hans Meyer, Prof. Dr. Martin Nettesheim, Prof. Dr. Thomas Puhl, Prof. Dr. Gerd Roellecke, Prof. Dr. Katharina Gräfin von Schlieffen, Prof. Dr. Walter Schmitt Glaeser, Prof. Dr. Friedrich Schoch, Prof. Dr. Meinhard Schröder, Prof. Dr. Christian Starck Göttingen, Prof. Dr. Andreas Voßkuhle, Prof. Dr. Wolfgang Zeh .
Rezensionen
Alles in allem steht der dritte Band des neuen Handbuchs seinen beiden Vorgängern in nichts nach und bietet eine zuverlässige und klare Auskunftsquelle für jeden, der sich im Staatsrecht der >Bundesrepublik Deutschland kundig machen will.
Andreas Kley in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte Band 124/2007

Wie schon den beiden ersten Bänden des Handbuchs kann auch diesem Band ein hoher wissenschaftlicher Standard bescheinigt werden. Dem angemessen ist die vorzügliche Ausstattung des Werks.
Prof. Dr. Hans-Werner Laubinger in: Verwaltungsblätter Baden-Württemberg 1/2007

Das
Werk bietet wissenschaftliche Fundierung, Aktualität und stellt
insgesamt eine Quintessenz des vorhandenen staatsrechtlichen Wissens
und Könnens in diesem Lande dar. Dass die meisten Beiträge überdies
auch noch für den interessierten Laien klar und gut verständlich
geschrieben sind, auch und gerade dort, wo sie monographische Tiefe
erreichen, sei besonders hervorgehoben. Dank des vorzüglichen Registers
und der klaren Gleiderung aller Beiträge ist der Leser - zu welcher
Frage auch immer - sofort punktgenau am Thema.
Prof.
Dr. Friedhelm Hufen in: Bayerische Verwaltungsblätter 5/2007

Etwas
zum Lobe dieser vorzüglichen Edition zu sagen, die zu den
herausragenden Werken der staats- und verfassungsrechtlichen Literatur
gehört, hieße Eulen nach Athen tragen. ... Dem Niveau des Handbuchs
entspricht die an den Vorauflagen bewährte Sorgfalt und ebenso die
gediegene Ausstattung, die der renommierte Verlag der Publikation
angedeihen lässt.
Rudolf Wassermann in: Recht und
Politik 2/2006


278,00 € inkl. MwSt.