Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Verlag Dr. Otto Schmidt

Kölner Tage Digitale Betriebsprüfung - 18.04.2018

18.04.2018
Köln

Referenten

Prof. Dr. Roman Seer

Prof. Dr. Roman Seer

Direktor des Instituts für Steuerrecht und Steuervollzug an der Ruhr-Universität Bochum

Themen

  • Datenzugriffsrecht der Prüfer
  • „Dauerbaustelle“ Prüffeld „Kasse“
  • Die Summarische Risikoprüfung SRP der Finanzverwaltung
  • Instrumente zur Minimierung von „Aufgriffsrisiken“ oder
  • „Reaktionsmöglichkeiten aus Beratersicht“
  • Steuerstrafrechtliche Aspekte
Jetzt buchen

Seminarziel

Die Bedeutung des Beratungsfelds „digitale Betriebsprüfung“ nimmt mit Blick auf z.B. erhöhte Prüfungsdichte, Digitalisierung von Prüfungsabläufen und Pönalisierung von Prüfungsfeststellungen immer mehr zu. Im Rahmen der Kölner Tage führen die Referenten aus Beratung, Verwaltung und Rechtsprechung durch typische Problemstellungen in der digitalen Betriebsprüfung. Gegenstand sind Rechtsfragen im Zusammenhang mit der (fortschreitenden) Prüfungsdigitalisierung (Datenzugriff, GoBD, Kassensysteme, Prüfersoftware), aktuelle Entwicklungen bei den Instrumenten zur Minimierung von „Aufgriffsrisiken“ und bei den steuerstrafrechtlichen Auswirkungen einer Betriebsprüfung (z.B. Anforderungen an den strafrechtlichen Anfangsverdacht). Gelegenheit zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch bieten die Diskussionen im Anschluss an die Vorträge.

Teilnehmerkreis

Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Unternehmensvertreter, deren Aufgabenbereich die Vorbereitung, Begleitung und „Abwicklung“ von Außenprüfungen umfasst

Mittwoch, 18.4.2018
9.30 Uhr

Einführung
Prof. Dr. Roman Seer

  • Elektronisches Besteuerungsverfahren
  • Risikomanagement der Finanzverwaltung, Ausweitung der Eingriffsrechte
  • Tax Compliance aus Sicht von Finanzverwaltung und Unternehmen
  • Datenschutz, Rechte der Steuerpflichtigen und Unternehmen

10.00 Uhr
Datenzugriffsrecht der Prüfer
Dr. Franziska Peters

  • Ordnungsgemäße Aufzeichnung und Aufbewahrung von Daten
  • Erstreckung auf Vorsysteme
  • Reichweite der GoBD
  • Bedeutung der Verfahrensdokumentation
  • Rechtsschutz

11.00 – 11.30 Uhr
Kaffeepause

11.30 Uhr
„Dauerbaustelle“ Prüffeld „Kasse“
Martin Henn

  • Geschäftskasse und Aufzeichnungspflichten: Unterschiede bei Bilanzierenden und Einnahmen-Überschussrechnung
  • Umgang mit Dokumentationsmängeln
  • Neue gesetzliche Anforderungen durch das Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen, insbesondere
    − Einzelaufzeichnungspflicht
    − Kassennachschau
  • Aktuelle Entwicklungen

12.30 – 13.30 Uhr
Mittagessen

13.30 Uhr
Die Summarische Risikoprüfung SRP der Finanzverwaltung
Tobias Scholz

  • Die Methodik der SRP
  • Simulation einer Betriebsprüfung von A–Z
    − mit Zeitreihenanalysen
    − dem Chi²-Test
    − der Quantilsschätzung in Theorie und Praxis

14.45 Uhr
Instrumente zur Minimierung von „Aufgriffsrisiken“ oder „Reaktionsmöglichkeiten aus Beratersicht“
Dr. Martin Wulf

  • Verteidigungsstrategien in der Betriebsprüfung
  • Einsichtsrechte des Steuerpflichtigen
  • Transparenzanforderungen an Prüfungsfeststellungen
  • Tax Compliance-System

16.00 – 16.30 Uhr
Kaffeepause

16.30 Uhr
Steuerstrafrechtliche Aspekte
Dr. Franziska Peters

  • Voraussetzungen für die Einleitung eines Strafverfahrens in der Betriebsprüfung
  • Anforderungen an den strafrechtlichen Anfangsverdacht
  • Reichweite des Gemeinsamen Ländererlasses vom 31.08.2009 bei Anwendung digitaler Prüfungsmethoden
  • Schätzung im Steuerstrafverfahren
  • Verwertungsverbote
  • Aussetzung des Strafverfahrens

17.30 Uhr
Ende der Tagung

Hilton Cologne
Marzellenstraße 13–17, 50668 Köln
Tel.: +49 221 13071-0

Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr beträgt inkl. Arbeitsunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen 740,– € (zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer). Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung und eine Rechnung.

Zimmerreservierungen
Für Teilnehmer an den Kölner Tagen Digitale Betriebsprüfung steht im Tagungshotel ein begrenztes Zimmerkontingent zu einem Sonderpreis (EZ/ÜF 199,– €) zur Verfügung. Bitte nehmen Sie Ihre Reservierung direkt im Tagungshotel vor.

Teilnahmebescheinigung
Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden zumNachweis Ihrer Fortbildung gem.§15 FAO).

Tagungsleitung:

Prof. Dr. Roman Seer
Direktor des Instituts für Steuerrecht und Steuervollzug an der Ruhr-Universität Bochum

Referenten:

Martin Henn
Betriebsprüfungs-Sachgebietsleiter des FA Köln-Altstadt (bis 28.02.2018) / des FA für Groß- und Konzernbetriebsprüfung Köln (ab 01.03.2018); Mitautor der GoBD

Dr. Franziska Peters

Richterin am Finanzgericht Münster

Tobias Scholz
Dipl.-Finanzwirt, Betriebsprüfer, IT-Fachprüfer, Dozent für Prüfungstechniken, Summarische Risikoprüfung SRP, Visualisierung, Schleswig-Holstein

Dr. Martin Wulf

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner, Streck Mack Schwedhelm, Berlin


880,60 €

Preis wie konfiguriert: 0,00 € inkl. gesetzl. USt.

Bitte wählen Sie aus:

740,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)

* Pflichtfelder