Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Verlag Dr. Otto Schmidt

Kölner Tage IT-Recht - 28./29.03.2019

Umorientierung in Leistungskette und Vertragspraxis
28.03.2019
Köln

Referenten

Tagungsleitung: Prof. Dr. Jochen Schneider

Tagungsleitung: Prof. Dr. Jochen Schneider

Rechtsanwalt, Partner, SSW Schneider Schiffer Weihermüller, München

Tagungsleitung: Prof. Dr. Herbert Zech

Tagungsleitung: Prof. Dr. Herbert Zech

Professor für Life Sciences-Recht und Immaterialgüterrecht, Universität Basel, Schweiz

Themen

  • Klassische Software-Überlassung
  • Software-Nutzung über Cloud, App & Co.
  • Die Technik hinter IoT & Machine Learning
  • Neue Software-Strukturen in der Leistungskette
  • Rechtsdurchsetzung durch Technik
  • Entdinglichung bei Software und Daten – Wirkung auf Eigentum – smarte Auslagerung von Know-how und Funktionen?
Jetzt buchen

Teilnehmerkreis

Rechtsanwälte, Fachanwälte für Informationstechnologierecht, Richter, Justiziare und IT-Verantwortliche in Unternehmen, Behörden und Verbänden.

9.30 Uhr –18.00 Uhr und 9.00 Uhr – 13.30 Uhr

Donnerstag, 28.3.2019

Klassische Software-Überlassung

9.30 Uhr
Nutzungs- & Vergütungsmodelle
Prof. Dr. Jochen Schneider

  • Vom Datenträger-Kauf zu Klick-Modellen (Download, bzw. Online-Nutzung);
  • Lizenzarten: Beurteilung nach Rechtseinräumung, Vergütungsmethodik;
  • Rechtseinräumung & bestimmungsgemäße Nutzung;
  • Vergütungsmechanismus: Nutzungsintensität, Nutzer-Kategorien, Zugriff, bzw. Cores u.ä.;
  • Besonderheiten: indirekte Nutzung, (Intensiv-)Nutzung durch andere Software bzw. „Roboter“;
  • Typische AGB-Klauseln: Weitergabe, Lizenzbestand, Pflege, u.a.

10.00 Uhr
Abschied von der Erschöpfung? – Softwareüberlassung nach „UsedSoft/Oracle“
Prof. Dr. Ronny Hauck

  • Schuldrechtliche Gestaltungsmöglichkeiten
  • Mängelrechte
  • Übertragung von Nutzungsrechten
  • Richtige Rechtsschutzpositionen für Algorithmen

10.30 Uhr
Software-Mängel, Software-Pflege
Prof. Dr. Fabian Schuster

  • Betriebsstörungsschaden
  • Dispositivität
  • Rechte vor Abnahme als Vorwegnahme der Rechte nach Abnahme?
  • Testkriterien vor Abnahme wie Leistungskriterien bei SLA nach Abnahme?

11.00 Uhr – Diskussion

11.30 Uhr – Kaffeepause

Software-Nutzung über Cloud, App & Co.

12.00 Uhr
Services & Vertragsmodelle
Kristina Ehle

  • Services über Apps in der Cloud
  • Nutzungs- und Vergütungsmodelle
  • Lizenz- & Mängel-Regime
  • Updates, Upgrades
  • Portabilität
  • Verträge zwischen den Anbietern der verschiedenen zusammenwirkenden Leistungen

12.30 Uhr
Schutz von Smart Systems
David Ziegelmayer/Thomas Becker

  • Mögliche Rechtsschutzpositionen
  • Schutz von Algorithmen
  • Auswirkungen der Geheimnisschutzrichtlinie/GeschGehG

13.00 Uhr – Mittagessen

14.15 Uhr
Haftung für Smart Systems
Prof. Dr. Gerald Spindler

  • Software als „Produkt“ iSd ProduktHG
  • Vertragliche Haftung
  • Deliktische Haftung
  • Analogien zu anderen Haftungsmodellen
  • Störerhaftung

15.15 Uhr – Kaffeepause

Die Technik hinter IoT & Machine Learning

15.45 Uhr
Basics Machine Learning

  • Sich selbst schreibenden Codes bzw. Algorithmen
  • Digitaler Zwilling
  • Predictive Maintenance
  • Edge Computing
  • Emulation

16.30 Uhr
Vertragliche Abbildbarkeit neuer Technologie
Dr. Viola Bensinger

  • Predictive Maintenance, Machine Learning, selbstschreibender Code, Smart Contracts, Big Data
  • AI in Vertragsbeziehungen vom Co-Development bis zum Verbrauchervertrag
  • Neue Technologien = neue Vergütungsformen, neue Haftungsregimes, neue Eigentumsstrukturen?
  • Verträge in Multi-Parteien-Systemen

17.15 Uhr
Internationalität als Herausforderung für das Vertragsrecht
Ulrich Bäumer, LL.M.

17.30 Uhr – Diskussion

18.00 Uhr – Ausklang des ersten Tages beim Kölschen Buffet

Freitag, 29.3.2019

Neue Software-Strukturen in der Leistungskette

9.00 Uhr
Neue Struktur der Vertragsbeziehungen – Netzwerk
Dr. Alexander Duisberg

  • Mini-Software bzw. Software-Schnipsel
  • Micro-Services
  • Selbstlernende Algorithmen
  • Software written by software
  • Daten
  • Digitaler Zwilling

9.30 Uhr
Kartellrechtliche Fragen
Dr. Daisy Walzel

  • Anwendbares Recht
  • „App-Store-Monopol“ für andere Produkte (Europe im Vergleich zu USA)
  • Nur ganzheitliche Pflege nach Zukäufen
  • Systematische Bevorzugung des eigenen Preisvergleichsdienstes (z.B. Google)

10.00 Uhr
Portabilität & Zugangsrechte
Maria-Urania Dovas, LL.M.

  • Art. 20 DSGVO in der Gestaltung der Outsourcing-Verträge
  • Einfluß neue RL nicht personenbezogene Daten?
  • Auch AVV, Joint Controllership
  • Art. 20 DS-GVO als nucleus für Rechte der Auftraggeber?
  • Nachverträgliche Pflichten der Auftragnehmer
  • Durchgriffe auf Daten und Metadaten in der Leistungskette

10.30 Uhr – Diskussion

11.00 Uhr – Kaffeepause und Imbiss

Rechtsdurchsetzung durch Technik

11.30 Uhr
Automatisierung der Wahrnehmung & Durchsetzung von Rechten
Robin Matzke

  • Was wird automatisiert?
  • Was ist zulässig?
  • Wirkungen & Dysfunktionen automatisierter Anspruchsdurchsetzung
  • Rechtliche Lösungsansätze

Streitgespräch: Software vs. Eigentum

12.30 Uhr
Bedeutet die Digitalisierung das Ende des (Sach)Eigentums?
Prof. Dr. Herbert Zech/Prof. Dr. Benjamin Raue

  • «End of Ownership» als Bedeutungsverlust des physischen Innehabens (Perzanowski/Schultz)
  • Wirkung des Eigentums an Datenträgern
  • Verhältnis zu bestehenden und neuen Immaterialgüterrechten
  • Bedeutung für das Internet of Things (IoT)

13.30 Uhr – Ende der Tagung

Hotel Pullman Cologne
Helenenstraße 14, 50667 Köln
Tel.: +49 221 275-0

Zimmerreservierungen
Es steht ein begrenztes Zimmerkontingent bis vier Wochen vor dem Termin unter dem Stichwort „Verlag Dr. Otto Schmidt“ in dem o. g. Tagungshotel zur Verfügung. Bitte nehmen Sie Ihre Reservierung direkt im Tagungshotel vor.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt inkl. Arbeitsunterlagen, Pausengetränken, Mittagessen und Abendveranstaltung 980,– €/880,– € für Abonnenten der Zeitschrift Computer und Recht, CRonline (jeweils zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer). Zusätzlich steht Ihnen die Arbeitsunterlage als Download zur Verfügung; ca. zwei Tage vor Seminartermin erhalten Sie Ihre Zugangsdaten per Mail. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung und eine Rechnung.

Teilnahmebescheinigung

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 10,25 Zeitstunden zum Nachweis Ihrer Fortbildung gem. § 15 FAO.

AGB
Unsere vollständigen AGB finden Sie unter
www.otto-schmidt.de/agb

Tagungsleitung:

Prof. Dr. Jochen Schneider
Rechtsanwalt, Partner,
SSW Schneider Schiffer Weihermüller,
München

Prof. Dr. Herbert Zech (Universität Basel)
Professor für Life Sciences-Recht
und Immaterialgüterrecht,
Universität Basel, Schweiz

Referenten:

Ulrich Bäumer, LL.M.
Partner, Attorney at Law (New York), Osborne Clarke, Köln

Thomas Becker, LL.M.Eur.
Rechtsanwalt, Partner, LEXANTIS Rechtsanwälte, Köln

Maria-Urania Dovas, LL.M.
Rechtsanwältin, SSW Schneider Schiffer Weihermüller, München

Dr. Alexander Duisberg
Rechtsanwalt, Partner, Bird & Bird LLP, Frankfurt a.M.

Kristina Ehle
Managing Partnerin, Morrison & Foerster, Berlin

Prof. Dr. Ronny Hauck
Vertretung des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung,Humboldt-Universität, Berlin

Robin Matzke
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Humboldt-Universität, Berlin

Prof. Dr. Benjamin Raue
Inhaber des Lehrstuhls für Zivilrecht, insbesondere Recht der Informationsgesellschaft und des Geistigen Eigentums, Universität Trier

Prof. Dr. Fabian Schuster
Fachanwalt für IT-Recht, SBR Schuster & Partner Rechtsanwälte mbB, Düsseldorf

Prof. Dr. Gerald Spindler
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Rechtsvergleichung, Multimedia- und Telekommunikationsrecht Universität Göttingen

Dr. Andreas Splittgerber
Rechtsanwalt, Partner ReedSmith LLP, München

Dr. Oliver Stiemerling
Sachverständiger für Systeme und Anwendungen der Informationsverarbeitung, ecambria systems GmbH, Köln

Dr. Daisy Walzel
Partner, Head of Competition, DWF Germany Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Köln

David Ziegelmayer
Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz, Partner, LEXANTIS Rechtsanwälte, Köln


Von: 1.047,20 €

An: 1.166,20 €

Preis wie konfiguriert: 0,00 € inkl. gesetzl. USt.

Bitte wählen Sie aus:

  • 980,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)

  • 880,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)
    für Mitglieder der DGRI / für Abonnenten der Zeitschrift Computer und Recht / für Abonnenten der CRonline

* Pflichtfelder