Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Verlag Dr. Otto Schmidt

Kölner Tage Tax Compliance 2018 - 06./07.09.2018

Wie, nicht ob – das ist die Frage!
06.09.2018
Köln

Referenten

Prof. Dr. Roman Seer

Prof. Dr. Roman Seer

Direktor des Instituts für Steuerrecht und Steuervollzug an der Ruhr-Universität Bochum

Dr. Peter Talaska

Dr. Peter Talaska

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner, Streck Mack Schwedhelm, Köln

Themen

  • Anforderungen an TCMS, auch im Konzernverbund oder über die Grenze
  • Implementierung und Umsetzung eines TCMS
  • Dokumentations- und Überwachungspflichten
  • Unternehmen und Finanzbehörden: Spannungsfeld oder Kooperationsverhältnis?
  • IT-Lösungen für TCMS/IKS
  • Rechtsfolgen von Non-Compliance
  • Fallbeispiele und Podiumsdiskussionen
Jetzt buchen

Seminarziel

Die Anforderungen an Tax Compliance Management Systeme (TCMS) sind sehr unterschiedlich in den Unternehmen. Doch bei allen gibt es Grenz- bzw. Problemfälle, insbesondere in der Handhabung und Sichtweise der Finanzbehörden. Die Vorträge und Diskussionen sind bewußt kontrovers und im konstruktiven Miteinander der an der Umsetzung und Prüfung von TCMS Beteiligten angesetzt. Ziel der Tagung ist es, auf diese Weise Handlungssicherheit in der Beratungs- und Erklärungspraxis zu schaffen. Ein Fokus liegt dabei auf der Darstellung der Unternehmenspraxis, auch im internationalen Kontext, sowie auf den IT-technischen und Prozesslösungen für TCMS. Diskussion und Erfahrungsaustausch sind wesentlicher Bestandteil der Tagung.

Teilnehmerkreis

Tax Compliance Officer, leitende Mitarbeiter aus Rechts und Steuerabteilungen, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Fachanwälte für Steuerrecht, Fachanwälte für Strafrecht, Verteidiger in Steuerstrafsachen, Zertifizierte Berater für Steuerstrafrecht (DAA).

6. und 7. September 2018
13.30 – 19.15 Uhr und 9.00 – 16.00 Uhr

Donnerstag, 06.09.2018

13.30 Uhr
Aktueller Stand der Tax Compliance Regeln in Deutschland
Dr. Peter Talaska

  • Was sagt der Gesetzgeber? § 93 Abs. 1 AktG/§ 289 Abs. 4 HGB/§ 25a Abs. 1 KWG, Reformbestrebungen lt. Koalitionsvertrag
  • Meinungsstand der Finanzverwaltung zu § 153 AO und zu § 147 AO
  • Zur Rechtsprechung des BGH vom 9.5.2017 – 1 StR 265/16
  • Die Vorgaben aus der Wirtschaft: ISO 19600:2014 und IDW Praxishinweis 1/2016 zu IDW PS 980

14.15 Uhr
Tax Compliance International – Anforderungen der UK Corporate Criminal Offence und praktische Umsetzung
René Raeder

  • Einleitung, regulatorischer Hintergrund und Auswirkungen für deutsche Unternehmen
  • Projektaufsatz und -organisation
  • Umsetzung der sechs Leitprinzipien – Überblick und Vertiefung einzelner Aspekte

15.15 Uhr – Diskussion

15.30 Uhr – Kaffeepause

16.00 Uhr
Ausgestaltung eines Tax CMS in der Praxis
Eva Irina Doyé und Hendrik Blecken

  • WTS Projektansatz
  • Herausforderungen bei Großunternehmen und Mittelstand
  • Tax CMS in der operativen Anwendung
  • Unterstützung durch Automatisierungslösungen

17.00 Uhr
SAP Tax Compliance – ein ganzheitlicher Ansatz für ein unternehmensweites und digitalisiertes steuerliches Kontrollsystem
Gerhard Hafner

  • Identifikation fehlerhafter Transaktionen
  • Intelligente Automatisierung durch Machine Learning
  • Effizienter, workflowbasierter Korrekturprozess mit Statusverwaltung
  • Reduktion von Überzahlungen und persönlicher Haftungsrisiken

18.00 Uhr
Verbandsgeldbuße nach § 30 OWiG als Unternehmenssanktion im Steuerrecht?
Dr. Martin Wulf

  • Grundstruktur der Unternehmensgeldbuße nach § 30 OWiG
  • Steuerliche und steuerstrafrechtliche Verstöße als Anknüpfungspunkt
  • Besondere Relevanz von Steuerordnungswidrigkeiten und Fälle der Aufsichtspflichtverletzung (§ 130 OWiG)
  • Spannungsverhältnis zu Fällen der straf-/bußgeldbefreienden Selbstanzeige (§ 371 / § 378 AO)

19.00 Uhr – Diskussion

19.15 Uhr

Ausklang des ersten Tages beim Kölschen Buffet


Freitag, 07.09.2018

9.00 Uhr
TCMS im Kooperationsverhältnis zwischen Unternehmen und Finanzbehörden
Prof. Dr. Roman Seer

  • Tax Compliance aus den unterschiedlichen Perspektiven der Unternehmen und Finanzverwaltung
  • Win-Win-Situation durch zeitnahe Betriebsprüfung und Vertrauensvorschuss
  • Veränderung der steuerlichen Betriebsprüfung bei Existenz von Tax Compliance Management Systemen


9.20 Uhr
Tax Compliance Management und deren Umsetzung – Korsett oder Befreiung?
Gerlinde Wanke
Sprungbrett oder Hindernis für die Wirtschaft:
− zu mehr Kommunikation mit der Finanzverwaltung (§153 AO)
− neuen Herausforderungen für die Konzernsteuerabteilung
− vom Berufsbild Steuerberater zu dem Berufsbild Tax Engineer
Digitalisierung der Steuerfunktion einschließlich künstliche Intelligenz (KI)

10.20 Uhr
Kaffeepause

10.45 Uhr
Implementierung eines Tax Compliance Management Systems – ein Praxisbericht
Annette Linau

  • Implementierung eines Tax CMS – Besondere Herausforderungen im Konzern
  • Tax CMS im Regelbetrieb
    − Angemessenheits- und Wirksamkeitsprüfung?
    − Erfahrungen mit der Finanzverwaltung
    − Tax Technology – eine Chance für den Regelbetrieb?
  • Tax Compliance Officer – Bedeutung und Verantwortlichkeit

11.45 Uhr
Diskussion

12.15 Uhr
Gemeinsames Mittagessen

13.30 Uhr
Tax Compliance aus Sicht der Finanzverwaltung
Karl-Wilhelm Wilkesmann

  • Öffnet ein Tax-Compliance-System eine Kooperationschance mit der Finanzverwaltung im Rahmen einer Betriebsprüfung?
  • Kann ein internes Kontrollsystem eine Betriebsprüfung beschleunigen?
  • Notwendige Maßnahmen

14.30 Uhr
Dokumentationspflichten Vorlagepflichten und Verwertbarkeit von Unterlagen des Tax CMS
Dr. Sascha Bleschick

  • Rechtliche Qualität und Schranken erhöhter Anforderungen an Dokumentations- und Vorlagepflichten
  • Von Verwaltungsauffassung abweichende Auffassungen zur Vorhaltung elektronischer Daten
  • Grenzen des Zugriffs auf sog. „Vor- und Nebensysteme“
  • Verwertungsverbot
  • Ausschluss der Schätzungsbefugnis trotz Verstoßes gegen Dokumentations- und Vorlagepflichten

15.30 Uhr
TCMS in der Praxis: Erfahrungsaustausch und Diskussion

16.00 Uhr
Ende der Tagung

Lindner Hotel City Plaza
Magnusstraße 20
50673 Köln
Tel.: +49 221 2034-0

Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr beträgt inkl. Arbeitsunterlagen, Pausengetränken, Mittagessen und Abendveranstaltung 980,– € (zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer). Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung und eine Rechnung.

Zimmerreservierungen
Für Teilnehmer an den Kölner Tagen Tax Compliance 2018 steht im Tagungshotel ein begrenztes Zimmerkontingent zu einem Sonderpreis (EZ/ÜF 151,– €/DZ/ÜF 181,– €/) zur Verfügung. Bitte nehmen Sie Ihre Reservierung direkt im Tagungshotel vor.


Teilnahmebescheinigung

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 10,5 Zeitstunden zum Nachweis Ihrer Fortbildung gem. § 15 FAO.

Tagungsleitung:

Prof. Dr. Roman Seer
Direktor des Instituts für Steuerrecht und Steuervollzug an der Ruhr-Universität Bochum

Dr. Peter Talaska
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner, Streck Mack Schwedhelm, Köln

Referenten
Dr. Sascha Bleschick
Richter, Finanzgericht Münster

Hendrik Blecken

Dipl.-Kfm., Manager, WTS Consulting GmbH,
München

Eva Irina Doyé

Steuerberaterin, Rechtsanwältin, Geschäftsführende
Partnerin WTS Steuerberatungsgesellschaft mbH,
Hamburg

Gerhard Hafner
Chief Product Owner Tax Compliance & Business
Integrity Screening, P&I Financials/Governance
Risk & Compliance, SAP SE, Walldorf

Annette Linau, LL.M.
Rechtsanwältin/Syndikus-Steuerberaterin,
Global Head of Tax, Innogy SE, Essen

René Raeder

Dipl.-Finanzw., Abteilungsdirektor, Tax Compliance
Officer, Commerzbank AG, Frankfurt/M.

Gerlinde Wanke
Leitung Bereich Steuern,
NÜRNBERGER Beteiligungs-AG, Nürnberg

Karl-Wilhelm Wilkesmann

Groß- und Konzernbetriebsprüfung,
Finanzamt Düsseldorf I

Dr. Martin Wulf

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht,
Partner, Streck Mack Schwedhelm, Köln


1.166,20 €

Preis wie konfiguriert: 0,00 € inkl. gesetzl. USt.

Bitte wählen Sie aus:

980,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)

* Pflichtfelder