Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Verlag Dr. Otto Schmidt

Kölner Tage Umsatzsteuerrecht 2018 - 06./07.12.2018

Praxisnaher Austausch mit den führenden Experten
06.12.2018
Köln

Referenten

Prof. Dr. Hans Nieskens

Prof. Dr. Hans Nieskens

Rechtsanwalt, Steuerberater, Freising, Vorsitzender des UmsatzsteuerForums e.V., Köln

Ursula Slapio

Ursula Slapio

Steuerberaterin, Partnerin, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgellschaft, Düsseldorf

Themen

  • Neuerungen des Mehrwertsteuersystems auf EU-Ebene, insbesondere Reihengeschäfte, Konsignationslager, Fernverkäufe, elektronische Marktplätze, „One Stop Shop“
  • Gesetz zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen
  • Rechtliche Grundlagen und Praxisfragen bei komplexen Leistungen
  • Neues zum Vorsteuerabzug
  • Aktuelle EuGH- und BFH-Rechtsprechung
  • Perspektive der Finanzverwaltung
  • Praxisbeispiele international tätiger Unternehmen

In Kooperation mit: KPMG

Jetzt buchen

Seminarziel

Die Referenten aus Wissenschaft, Rechtsprechung, Verwaltung und Beratung berichten praxisnah und unter Auswertung der neuesten Entscheidungen über die aktuellen Entwicklungen in der Umsatzsteuer. Darüber hinaus werden einzelne Problemfelder vertieft, die für die laufende steuerliche Beratung in der Praxis von besonderer Relevanz sind. Dazu gehören zum Beispiel die Umsetzung der EU-Richtlinie zu Gutscheinen durch das Gesetz zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen sowie weitere bereits beschlossene sowie geplante Änderungen des Mehrwertsteuersystems. Ausgewiesene Experten erläutern Ihnen anschaulich und aus erster Hand, was Sie in der Beratungspraxis beachten müssen. Diskussionen bieten Gelegenheit zu einem Erfahrungsaustausch zwischen Teilnehmern und Referenten.

Teilnehmerkreis

Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, leitende Mitarbeiter aus Rechts- und Steuerabteilungen

9.30 – 18.15 Uhr und 9.00 – 13.30 Uhr

Donnerstag, 6.12.2018

9.30 Uhr
Begrüßung
Ursula Slapio/Prof. Dr. Hans Nieskens

9.45 Uhr
Neuerungen des Mehrwertsteuersystems auf EU-Ebene, insbesondere Reihengeschäfte, Konsignationslager, Fernverkäufe, elektronische Marktplätze, „One Stop Shop“
Ursula Slapio / Prof. Dr. Hans Nieskens

  • „Schnelle Lösungen“ (quick fixes) für die Übergangszeit
  • Eckpunkte eines endgültigen Mehrwertsteuersystems für den Warenhandel ab 1.1.2022
  • Weitere Reformbestrebungen


10.30 Uhr
Podiums- und Plenumsdiskussion

11.00 Uhr
Kaffeepause

11.30 Uhr
Gesetz zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet
Kathrin Feil / Ferdinand Huschens

  • Fallbeispiele und Zweifelsfragen zur Neuregelung von Gutscheinen
  • Neuregelung des Leistungsortes beim E-Commerce
  • Umfang der Haftung von elektronischen Marktplätzen und Nachweispflichten
  • Mögliche weitere Gesetzesänderungen


12.15 Uhr
Podiums- und Plenumsdiskussion

12.45 Uhr
Mittagessen

14.00 Uhr
Neues zum Vorsteuerabzug
Prof. Dr. Thomas Stapperfend

  • Rechnungsanforderungen
  • Nachweispflichten
  • Holdinggesellschaften
  • Missbrauch und Vertrauensschutz
  • Berichtigung der Vorsteuer

15.00 Uhr
Rechtliche Grundlagen und Praxisfragen bei komplexen Leistungen (Einheitlichkeit der Leistung, Haupt- und Nebenleistungen und Folgefragen)
Andreas Treiber

  • Ausgangsfrage: Liegen mehrere Leistungen oder liegt nur eine Leistung vor?
  • Verhältnis der Bestandteile zueinander: Haupt- und Nebenleistung oder komplexe Leistung?
  • Komplexe Leistung: Haupt- und Nebenelement oder mehrere Hauptelemente?
  • Rechtsfolgen
    − Unionsrechtlicher Grundsatz
    − Nationale Ausnahmen zulässig?

16.00 Uhr
Podiums- und Plenumsdiskussion

16.30 Uhr
Kaffeepause

16.45 Uhr
Praxisbeispiele international tätiger Unternehmen
Jens Keese

  • Digitale Geschäftsmodelle und Auswirkungen auf die Umsatzsteuer
  • Geplante Änderungen im Europäischen MwSt-System und ihre Umsetzung in die betriebliche Praxis
  • Erfahrungsbericht zu Tax Compliance Management
  • Systemen für die Umsatzsteuer

17.45 Uhr
Podiums- und Plenumsdiskussion

18.15 Uhr
Ausklang des ersten Tages beim Kölschen Buffet

Freitag, 7.12.2018

9.00 Uhr
Aktuelle EuGH- und BFH-Rechtsprechung
Dr. Christoph Wäger (nicht in dienstlicher Eigenschaft)

  • Steuerfreie Einfuhr und innergemeinschaftliche Anschlusslieferung
  • Innergemeinschaftliche Reihengeschäfte
  • Anforderungen an die Option zur Steuerpflicht
  • Rabatte und Leistungsketten
  • Neue Bedingungen für die Berichtigung unrichtiger Rechnungen
  • Verminderte Anforderungen an Rechnungsangaben beim Vorsteuerabzug
  • Vorsteuerabzug und Steuerbetrug
  • Vorsteuerberichtigung zu Gunsten und zu Lasten des Unternehmers
  • Neue Vorabentscheidungsersuchen des BFH an den EuGH

10.00 Uhr
Podiums- und Plenumsdiskussion

10.30 Uhr
Kaffeepause

11.00 Uhr
Aktuelle EuGH-Rechtsprechung
Prof. Dr. David Hummel

  • Darstellung der Arbeitsweise des Europäischen Gerichtshofs
  • Hinweise zum Umgang mit den Urteilen des Gerichtshofs
  • Einheitliche Leistung, Haupt und Nebenleistung (Stadion Amsterdam)
  • Vorsteuerabzug bei einer Einlage für eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts (Gmina Ryjewo)
  • Rückwirkende Rechnungsberichtigung? (Biosafe, Volkswagen und Varna Holideis)
  • Vorsteuerabzug einer Holding (Marle Participations)

12.00 Uhr
Podiums- und Plenumsdiskussion

12.30 Uhr
Perspektive der Finanzverwaltung
Ferdinand Huschens

  • Bedeutung der Rechnung für den Vorsteuerabzug
  • Steuerbefreiung der Leistungen von Personenzusammenschlüssen für ihre Mitglieder
  • Grenzüberschreitende Preisnachlässe
  • Fragen der Besteuerung von juristischen Personen des öffentlichen Rechts

13.30 Uhr
Ende der Tagung

Steigenberger Hotel Köln
Habsburgerring 9–13,
50674 Köln
Tel.: +49 221 228-0

Zimmerreservierungen
Für Teilnehmer an den Kölner Tagen Umsatzsteuer 2018 steht im Tagungshotel ein begrenztes Zimmerkontingent zu einem Sonderpreis (EZ/ÜF 136,– €) zur Verfügung. Bitte nehmen Sie Ihre Reservierung direkt im Tagungshotel vor.

Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr beträgt inkl. Arbeitsunterlagen, Pausengetränken, Mittagessen und Abendveranstaltung 980,– € (zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer). Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung und eine Rechnung.

Teilnahmebescheinigung
Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 10 1/2 Stunden zumNachweis Ihrer Fortbildung gem.§15 FAO.

AGB
Unsere vollständigen AGB finden Sie unter www.otto-schmidt.de/agb

Tagungsleitung:

Prof. Dr. Hans Nieskens
Rechtsanwalt, Steuerberater, Freising,
Vorsitzender des UmsatzsteuerForums e.V.,
Köln

Ursula Slapio

Steuerberaterin, Partnerin,
KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgellschaft,
Düsseldorf

Referenten:

Kathrin Feil
Steuerberaterin, Partnerin, Indirect Tax Services,
KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft,
München

Prof. Dr. David Hummel
Referent am Gerichtshof
der Europäischen Union im Kabinett der
Generalanwältin Kokott, Luxemburg

Ferdinand Huschens
Oberamtsrat, Bundesfinanzverwaltung, Berlin

Jens Keese
Dipl.-Finanzwirt, Steuerberater, Leiter Umsatzsteuer
und Verbrauchsteuer, Volkswagen AG, Wolfsburg

Prof. Dr. Thomas Stapperfend
Präsident des Finanzgerichts Berlin-Brandenburg

Andreas Treiber
Richter, XI. Senat, Bundesfinanzhof, München

Dr. Christoph Wäger
Richter, V. Senat, Bundesfinanzhof, München
(nicht in dienstlicher Eigenschaft)


1.166,20 €

Preis wie konfiguriert: 0,00 € inkl. gesetzl. USt.

Bitte wählen Sie aus:

980,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)

* Pflichtfelder