Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Verlag Dr. Otto Schmidt

Konzerndatenschutz - 17.09.2019

Herausforderungen und Möglichkeiten des neuen Datenschutzrechts für Konzerne
17.09.2019
Köln
Weitere Termine:

Referenten

Dr. Axel Freiherr von dem Bussche, LL.M. (L.S.E.)

Dr. Axel Freiherr von dem Bussche, LL.M. (L.S.E.)

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Taylor Wessing Partnerschaftsgesellschaft mbB, Hamburg

Dr. Anna Zeiter, LL.M. (Stanford), CIPP/E

Dr. Anna Zeiter, LL.M. (Stanford), CIPP/E

Chief Privacy Officer, eBay Inc., Bern

Themen

  • DSGVO „live“
  • Globale Bedeutung der DSGVO
  • Neue Erleichterungen für Konzerne
  • Internationale Datentransfers unter der DSGVO
  • Datenschutzorganisation und -management im Konzern nach DSGVO
  • Umgang mit Aufsichtsbehörden
  • Praxistipps, Checkliste
Jetzt buchen

Seminarziel

Seit Mai 2018 gilt europaweit die Datenschutz-Grundverordnung. Hinzu kommen nationale Umsetzungsgesetze wie das neue BDSG und künftig die e-Privacy-Verordnung. Das neue Datenschutzrecht enthält einige besondere Neuerungen für Konzerne. Darüber hinaus spielen bestimmte allgemeine Aspekte – wie etwa der internationale Datentransfer – eine besondere Rolle für international agierende Unternehmensgruppen und Verbände. Das Seminar wird auf alle Besonderheiten und aktuelle Entwicklungen umfassend eingehen und Empfehlungen für die Praxis geben.

Teilnehmerkreis

Rechtsanwälte, Fachanwälte für Informationstechnologierecht, Justiziare und Datenschutzbeauftragte in Unternehmen, Behörden und Verbänden, die beruflich Aufgaben und Fragen des Datenschutzrechts gestalten, verhandeln oder verantworten.

9.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Einführung: DSGVO „live“

  • Anwendungsbereich
  • Verantwortliche und Auftragsverarbeiter
  • Einwilligung und Erlaubnistatbestände
  • Zweckbindung und Zweckänderung
  • Datensicherheit
  • Aufsichtsbehörden
  • Sanktionen

Globale Bedeutung der DSGVO und lokale Regelungen

  • Aktueller Sachstand ePrivacy-Verordnung
  • DSGVO als neuer „Goldstandard“
  • Bedeutung Datenschutzsysteme außerhalb der EU
  • Nationale Besonderheiten in Deutschland

Datenschutzorganisation im Konzern unter der DSGVO

  • Datenschutzmanagement im Konzern
  • Verarbeitungsverzeichnis
  • Datenschutzfolgenabschätzung und vorherige Konsultation
  • Mitarbeiterschulung
  • Informations- und Einwirkungsrechte Betroffener

Neue Erleichterungen für Konzerne

  • Joint Controllers
  • Erwägungsgrund 48
  • Konzerndatenschutzbeauftragter
  • One Stop Shop

Datenverarbeitung im Konzern nach DSGVO

  • Auftragsverarbeitung im Konzern
  • Konzerninterner Datentransfer
    − Angemessenheitsbeschlüsse Privacy Shield
    − Standardvertragsklauseln
    − Binding Corporate Rules
  • Beschäftigtendatenschutz und Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats

Praxistipps

  • Projektsteuerung
  • Case Study: Globale Roll-Outs
  • Checkliste
  • Umgang mit Aufsichtsbehörden

Alle Neuentwicklungen, die bis zum Seminardatum ergehen, werden selbstverständlich im Programm berücksichtigt.

Hotel Pullman Cologne
Helenenstraße 14
50667 Köln
Tel.: +49 221 275-0

Teilnahmebescheinigung
Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden zum Nachweis Ihrer Fortbildung gem. § 15 FAO.

Teilnahmegebühr

495,– € Seminargebühr
(zzgl. USt.) inkl. Arbeitsunterlagen, Pausengetränken, Mittagessen. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung und eine Rechnung.

AGB
Unsere vollständigen AGB finden Sie unter www.otto-schmidt.de/agb

Tagungsleitung:

Dr. Axel Freiherr von dem Bussche, LL.M.
(L.S.E.)
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Taylor Wessing Partnerschaftsgesellschaft mbB, Hamburg

Dr. Anna Zeiter, LL.M. (Stanford), CIPP/E
Chief Privacy Officer, eBay Inc., Bern


589,05 €

Preis wie konfiguriert: 0,00 € inkl. gesetzl. USt.

Bitte wählen Sie aus:

495,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)

* Pflichtfelder