Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Verlag Dr. Otto Schmidt

Konfliktmanagement im Arbeitsrecht - 29.-30.09.2020

Souverän Beraten im Spannungsfeld zwischen Verhandlung, Vermittlung und Entscheidung
29.09.2020
Köln

Referenten

Dr. Felix Wendenburg, M.B.A.

Dr. Felix Wendenburg, M.B.A.

Jurist und Mediator, trojapartner, Oldenburg, Mitglied der Wissenschaftlichen Leitung des Master-Studiengangs Mediation und Konfliktmanagement an der Europa Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und Co-Leiter des Kernbereichs Wirtschaft am dortigen Institut für Konfliktmanagement

Themen

  • Konstruktive Verhandlungsführung in individual- und kollektivarbeitsrechtlichen Konflikten
  • Zielgerichteter Einsatz unterschiedlicher Konfliktlösungsverfahren
  • Das passende Verfahrensdesign für typische Konfliktkonstellationen:
    − Gestörte Zusammenarbeit von Geschäftsleitung und Betriebsrat
    − Mobbing
    − Konflikte zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern
    − Kündigung und anderweitige Auflösung von Arbeitsverhältnissen
Jetzt buchen

Seminarziel

Arbeitsrechtler und Personalverantwortliche haben täglich mit arbeitsrechtlichen Konflikten zu tun. Da Verhandlungs und Vermittlungstechniken in der Regel nicht systematisch erlernt werden, stellt das Ziel, Streit nachhaltig und idealerweise wertschöpfend zu lösen, ohne dass die Beziehung der Parteien negativ beeinträchtigt wird, hohe Anforderungen an alle Beteiligten. In diesem Seminar soll das Wissen über mögliche Konfliktlösungsverfahren geschärft und eine sichere Beherrschung von Verhandlungs- und Vermittlungsmethoden eingeübt werden. Über den Erfolg oder Misserfolg in einem arbeitsrechtlichen Fall entscheidet oft die souveräne Handhabung der Verhandlungssituation. Unser Referent, ausgewiesener Experte im außergerichtlichen Konfliktmanagement, erläutert Ihnen anhand zahlreicher Praxisbeispiele, wie Konfliktkonstellationen im Individual- und Kollektivarbeitsrecht durch eine gute Vorbereitung und eine konstruktive Gestaltung der Kommunikation in Wertschöpfungsszenarien verwandelt werden können.

Teilnehmerkreis

Rechtsanwälte, Fachanwälte für Arbeitsrecht, Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Personal und Recht, Unternehmensjustiziare, Verbandsjuristen, Mediatoren

Das zweitägige, interaktive Workshopformat, setzt sich aus Elementen der Präsentation,der Kompetenzvermittlung per Vortrag, aus Einzel-und Gruppenübungen sowie einem fachlichen Austausch zusammen.

Programm
Typische Konfliktfelder

  • Kündigungsstreitigkeiten
  • Mobbingvorwürfe
  • Auseinandersetzungen zwischen dem Betriebsrat und der Geschäftsleitung
  • Konflikte im Zusammenhang mit klassischem Veränderungsmanagement

Auswahl der „richtigen“ Methode

  • Das Spektrum der Klärungsformate in der Zusammenarbeit
  • Grenzen der einvernehmlichen Streitbeilegungsverfahren
  • Auswahl des passenden Verfahrensdesigns für individual und kollektivrechtliche Konflikte
  • Freiwilligkeit der Verfahrenswahl vs. Direktionsrecht des Arbeitgebers
  • Umgang mit einer Vielzahl von Konfliktparteien, z.B. Verhandlungen mit großen Arbeitnehmervertretungsgremien

Optimale Vorbereitung und Begleitung der Streitbeilegungsverfahren

  • Auswahl eines geeigneten Dritten (Schlichter ,Mediator etc.)
  • Rolle des Parteivertreters im Rahmen arbeitsrechtlicher Mediationsverfahren
  • Verhandeln mit Repräsentanten, z.B. Betriebsrats- oder Gewerkschaftsvertretern
  • Strategien wertschöpfenden Verhandelns

Schonung der menschlichen und wirtschaftlichen Beziehungen der Konfliktbeteiligten

  • Wahrung der Vertraulichkeit, insbes. bei Verhandlungen mit betrieblichen Interessenvertretern, wie Personalrats- oder Betriebsratsmitgliedern
  • Methoden deeskalierender Gesprächsführung
  • Sicherstellung eines konstruktiven Umgangs der Konfliktparteien miteinander
  • Ressourcenschonendes Konfliktmanagement

Sicherung der Ergebnisse

  • Ergebnisserechts- und zukunftssicher gestalten
  • Einbeziehung Dritter bei der Lösungsfindung
  • Überprüfung der Einhaltung der Ergebnisse
  • Erweiterung des arbeitsrechtlichen Beratungsangebots

Hotel Boutique 026 St. Michael
Brüsseler Straße 26
50674 Köln
Tel.:+49 221 33668820

Teilnahmegebühr:

890 € Seminargebühr
690 € Mitglied der Centrale für Mediation (jeweils zzgl. MwSt.) inkl.  Arbeitsunterlagen, Pausengetränken, Mittagessen. Zusätzlich steht Ihnen die Arbeitsunterlage als Download zur Verfügung; ca. zwei Tage vor Seminartermin erhalten Sie Ihre Zugangsdaten per Mail (bitte unten E-Mail Adresse angeben). Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung und eine Rechnung. Jetzt Centrale-Mitglied werden und schon vergünstigt teilnehmen:
www.centrale-fuer-mediation.de

Teilnahmebescheinigung:

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 15 Zeitstunden zum Nachweis Ihrer Fortbildung gem. § 15 FAO bzw. § 3 ZMediat AusbV.


AGB:

Unsere vollständigen AGB finden Sie unter www.otto-schmidt.de/agb

Referent:

Dr. Felix Wendenburg, M.B.A.
Jurist und Mediator, trojapartner, Oldenburg,
Mitglied der Wissenschaftlichen Leitung des Master-Studiengangs Mediation und Konfliktmanagement an der Europa Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und Co-Leiter des Kernbereichs Wirtschaft am dortigen Institut für Konfliktmanagement


Von: 821,10 €

An: 1.059,10 €

Preis wie konfiguriert: 0,00 € inkl. gesetzl. USt.

Bitte wählen Sie aus:

  • 890,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)

  • 690,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)
    Mitglied der Centrale für Mediation

* Pflichtfelder