Die Familienstiftung in der Unternehmens- und Vermögensnachfolge

Vermögen sichern und effizient investieren

4 Zeitstunden gemäß § 5 FB-RiLi

Anmelde-Hotline: 0221-93738-656
Themen
  • Grundlagen des Stiftungszivilrechts einschließlich Satzungsgestaltung unter Berücksichtigung der Stiftungsrechtsreform
  • Stiftungssteuerrecht unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung 
  • Stiftung als Instrument zum Umgang mit der Wegzugsteuer nach § 6 AStG
  • Immobilieninvestments durch Stiftungen
  • Unternehmensnachfolge unter Nutzung von Stiftungen 
  • Besonderheiten ausländischer Familienstiftungen
  • Überblick über besondere Gestaltungsformen (bspw. Stiftung & Co. KG)
Programm

1. Teil (19.09.2022, 10-12 Uhr):

Lernen Sie in Teil 1 die Motive zur Errichtung einer Stiftung und die zivilrechtlichen Grundlagen unter Berücksichtigung der Stiftungsrechtsreform 2021 kennen.

Stiftungsrechtliche Grundbegriffe

  • Stiftungszweck
  • Stiftungsvermögen
  • Organisationsstruktur 

Motive zur Errichtung einer Familienstiftung 

Zivilrechtliche Grundlagen

  • Gründung und Anerkennung der Stiftung
  • Gestaltung der Satzung, insb.
    - Stiftungszweck
    - Besetzung und Befugnisse der Stiftungsorgane
    - Rechtsstellung der Begünstigten
  • Satzungsänderungen
  • Einflussnahme des Stifters
  • Laufende Verwaltung der Stiftung
  • Verwaltung des Stiftungsvermögens und Verwendung der Erträge
  • Beendigung der Stiftung
  • Stiftungsaufsicht
  • Erb- und pflichtteilsrechtliche Aspekte
  • Anfechtungs- und insolvenzrechtliche Aspekte

2. Teil (20.09.2022, 10-12 Uhr)

Im Mittelpunkt von Teil 2 stehen die Grundzüge des Stiftungssteuerrechts.

Besteuerung der Errichtung

  • Erbschaftsteuer
  • Ertragsteuer
    - Laufende Besteuerung der Stiftung
  • Ertragsteuer
  • Ersatzerbschaftsteuer
  • Steuerliche Auswirkungen von Satzungsänderungen
    - Laufende Besteuerung der Destinatäre
    - Besteuerung der Auflösung einer Stiftung
  • Ertragsteuer
  • Erbschaftsteuer
    - Schwerpunkt: Immobilieninvestitionen durch Stiftungen 

3. Teil (21.09.2022, 10-12 Uhr)

In Teil 3 geht es um besondere Gestaltungen wie die Doppelstiftung oder die Stiftung & Co. KG sowie um ausländische Stiftungen. 

Besondere Gestaltungen

  • Doppelstiftungsmodelle
  • Stiftung & Co. KG
  • Stiftungsersatzformen
    - Liechtensteinische Familienstiftungen
  • Zivilrecht
  • Steuerrecht Liechtenstein
  • Besteuerung aus deutscher Perspektive

Exkurs: Deutsche und ausländische Familienstiftungen zur Vermeidung der Wegzugbesteuerung 

Ihr Nutzen
Stiftungen werden immer populärer. Angesichts einer anstehenden Nachfolgewelle fragen Mandanten – insbesondere seit der Reform des ErbStG 2016 – intensiv Stiftungsgestaltungen nach. Dies gilt sowohl für inländische wie für ausländische Stiftungen. Die Webinar-Reihe gibt anhand von Praxisfällen einen Überblick über die rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingen. Auch aktuelle Schwerpunkte der Beratung (Wegzugsteuer, Stiftungsrechtsreform) finden Berücksichtigung.
Zielgruppe
Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Vorstand und Geschäftsführung von Stiftungen, Family Offices, Vermögensverwalter und deren fachliche Mitarbeiter
Buchung
495,00 € (zzgl. gesetzl. USt) inkl. digitaler Arbeitsunterlagen. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung mit dem Zugangslink per E-Mail. Rechnungstellung erfolgt nach der Veranstaltung.
Teilnehmer

6 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Referenten

Portrait von Florian Oppel
Dr. Florian Oppel LL.M. Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Steuerberater, Fachberater für Internationales Steuerrecht, YPOG, Köln