Auch als Live-Stream

Seminar Köln

Kölner Tage Gemeinnützigkeitsrecht 2021

Praxisorientierte Gestaltungen im aktuellen Kontext

Anmelde-Hotline: 0221-93738-656
Themen
  • Überblick über neue Entwicklungen im Gemeinnützigkeits- und Non-Profit-Recht
  • Kooperationen und Konzernstrukturen nach der Reform – Update
  • Aberkennung der Gemeinnützigkeit – wenn die rote Linie überschritten ist
  • Stiftungsrecht nach der Reform
  • Aktuelle Entwicklungen und Besonderheiten im Spendenrecht
  • Aktuelles aus der Umsatzsteuer
  • Beratungsfragen zu Organvergütungen 
Programm

Donnerstag, 25.11.2021

9.30 Uhr
Überblick über neue Entwicklungen im Gemeinnützigkeitsund Non-Profit-Recht
Prof. Dr. Rainer Hüttemann

  • Aktuelle Entwicklungen zu NPO auf EU-Ebene
  • Überblick über neue Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen zum Gemeinnützigkeitsrecht
  • Ausgewählte Urteile zum Vereins- und Stiftungsrecht
  • Exkurs: Die „GmbH mit gebundenem Vermögen“ – ein Geisterfahrer im Recht der Non-Profit-Organisationen?! 

10.45 Uhr
Kaffeepause

11.15 Uhr
Aktuelles aus Sicht der Finanzverwaltung
Markus Exner (nicht in dienstlicher Eigenschaft)

  • Änderungen und Neuerungen des JStG 2020
  • Vorstellung des überarbeiteten AEAO aufgrund des JStG 2020
  • Aktuelle Entwicklungen bei der politischen Betätigung
  • Sachstand: Überarbeitung des AEAO außerhalb des JStG 2020

12.00 Uhr
Kooperationen und Konzernstrukturen nach der Reform – Update
Dr. Christian Kirchhain LL.M.

  • Auslegung des § 57 Abs. 3 f. AO, Abgrenzung zu § 58 Nr. 1 AO
  • Erste Erfahrungen aus der Praxis
  • Beurteilung des novellierten AO-Anwendungserlasses
  • Umsatzsteuer

12.45 Uhr
Diskussion

13.15 Uhr
Mittagspause 

14.15 Uhr
Neue Entwicklungen bei Zweckbetrieben
Thomas von Holt

  • Restriktionen bei § 65 AO
  • Restriktionen und Erwerbsklausel bei § 66 AO – Gewinnerzielung und Auswirkungen auf andere Zweckbetriebe
  • Großzügige Anwendung des § 67 AO
  • Neue Zweckbetriebe und Konfliktpunkte bei § 68 AO
  • Gestaltungsmöglichkeiten
  • Hinweise zur Konkurrentenklage 

14.45 Uhr
Diskussion

15.00 Uhr
Aberkennung der Gemeinnützigkeit – wenn die rote Linie überschritten ist
Alexander Wackerbeck

  • Wo liegt die rote Linie eigentlich? Anlässe der Aberkennung aus Rechtsprechungs- und Verwaltungssicht
  • Konsequenzen? Was passiert konkret wenn die Gemeinnützigkeit aberkannt wird?
  • Welche Ansätze zur Rettung der Gemeinnützigkeit gibt es?
  • Bewusster und gewollter Ausstieg: Wie stellt man es an und wo liegen die Risiken?

15.30 Uhr
Diskussion

15.45 Uhr
Kaffeepause

16.15 Uhr
Stiftungsrecht nach der Reform
Judith Mehren

  • Überblick über die Änderungen im Stiftungsrecht
  • Stiftungsvermögen: Grundsatz der Kapitalerhaltung
  • Stiftungsorgane: Organpflichten bei Vermögensanlage und Mittelverwendung – Business Judgement Rule
  • Satzungsänderungen: Zulässigkeit und Gestaltungsmöglichkeiten
  • Strukturänderungen: Zulegung und Zusammenlegung von Stiftungen und Umwandlung in Verbrauchsstiftung
  • Anpassung der Stiftungssatzung an das neue Recht
  • Gemeinnützigkeitsrechtliche Auswirkungen 

16.45 Uhr
Aktuelle Entwicklungen und Besonderheiten im Spendenrecht
Carina Leichinger (nicht in dienstlicher Eigenschaft)

  • Änderungen und Ausblick durch das JStG 2020
  • Vereinfachter Zuwendungsnachweis
  • Zuwendungsempfängerregister
  • Aktuelle Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen
  • Verfügungsbereich des Zuwendungsempfängers
  • Spenden i.Z.m. stpfl. wGB nach § 64 AO
  • Anonyme Spenden und Treuhandschaft
  • Abgrenzungsproblem: Spenden vs. vGA

17.15 Uhr
Diskussion

17.30 Uhr
Aktuelle Stunde zum Gemeinnützigkeitsrecht 

18.30 Uhr
Ende des ersten Tages 

Freitag, 26.11.2021

9.00 Uhr
Aktuelles aus der Rechtsprechung von EuGH und BFH zur Umsatzbesteuerung gemeinnütziger Körperschaften
Dr. Christoph Wäger (nicht in dienstlicher Eigenschaft)

  • Dienstwagenüberlassung bei Unternehmen ohne Abzugsrecht
  • Leistungsort bei grenzüberschreitenden Leistungsbezügen
  • Anwendungsbereich von § 12 Abs. 2 Nr. 8 Buchst. a Satz 3 UStG
  • Vorsteuerabzug: Bedeutung der tatsächlichen Verwendung und der Zuordnungserfordernisse
  • Vorsteueraufteilung bei zuschussfinanzierten Tätigkeiten
  • Organschaft: Eingliederung unter Verzicht auf Über- und Unterordnung sowie Person des Steuerschuldners

10.00 Uhr
Diskussion

10.15 Uhr
Aktuelle umsatzsteuerrechtliche Brennpunkte in der Beratungspraxis
Prof. Dr. Thomas Küffner

  • Ermäßigter Steuersatz im gemeinnützigen Konzern
  • Zuschüsse: regelmäßige Stolperfallen
  • BMF-Schreiben zu Kostengemeinschaft nach § 4 Nr. 29 UStG
  • Aktuelle Verwaltungsanweisungen
  • Interessante Entwicklungen in den Finanzgerichten

11.15 Uhr
Diskussion

11.30 Uhr
Kaffeepause 

12.00 Uhr

Beratungsfragen zu Organvergütungen
Dr. Jörg Alvermann

  • Ehrenamtsgrundsatz, Satzungsgrundlagen für Vergütungen
  • (Un-)Selbständigkeit der Vorstands- und anderen Organmitglieder
  • Umsatzsteuer versus Lohnsteuer und Sozialversicherung – unterschiedliche Behandlung?
  • Die aktuelle Rechtsprechung zur Umsatzsteuer und ihre Folgen
  • (Un-)Angemessenheit der Geschäftsführervergütung: Kriterien und Praxishinweise
  • Gemeinnützigkeitsrisiken und Haftungsfragen

12.45 Uhr
Diskussion

13.00 Uhr
Ende der Tagung 

Ihr Nutzen
Die „Kölner Tage Gemeinnützigkeitsrecht“ sind die führende Tagung auf dem Gebiet des steuerlichen Gemeinnützigkeits- und Spendenrechts in Deutschland. Namhafte Experten aus Rechtsprechung, Finanzverwaltung, Beratung und Wissenschaft erläutern anschaulich und aus erster Hand, was Sie bei der steuerlichen Beratung gemeinnütziger Organisationen beachten müssen. In diesem Jahr steht die Tagung unter dem Eindruck der umfangreichen Änderungen des Gemeinnützigkeitsrechts durch das JStG 2020. An den traditionellen „Überblick“ des Tagungsleiters über neuere Entwicklungen einschließlich des Zivilrechts schließen sich zwei „Updates“ aus Finanzverwaltung und Beraterschaft zur Umsetzung der Änderungen des JStG 2020 an. Dieses Format bietet zugleich ausreichend Raum für die Berücksichtigung aktueller Entwicklungen wie z.B. der in 2021 erwarteten Änderungen des AEAO. Am Nachmittag folgen vier Kurzvorträge u.a. zum Zweckbetrieb, Rechtsfragen der Aberkennung der Gemeinnützigkeit, zur Reform des Stiftungsrechts sowie zu aktuellen Fragen des Spendenrechts. Am Ende des ersten Tages steht eine Podiumsdiskussion zu praxisrelevanten Fragen, die die Tagungsleitung „tagesaktuell“ festlegen wird. Der Schwerpunkt des zweiten Tages liegt – wie in den Vorjahren – auf aktuellen Entwicklungen der Umsatzbesteuerung gemeinnütziger Einrichtungen. Ein Vortrag zu gemeinnützigkeitsrechtlichen Grenzen der Organvergütung rundet das Programm ab. Diskussionen im Anschluss an die Vorträge und die – hoffentlich wieder mögliche – traditionelle Abendveranstaltung am Ende des ersten Tages bieten Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch.
Zielgruppe
Rechtsanwälte, Notare, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Unternehmensjuristen, Manager und Sponsoren von gemeinnützigen Einrichtungen.
Ort
Köln am 25. November 2021
Hotel Pullman Cologne
Helenenstraße 14
50667 Köln
marker Anfahrt auf Google Maps
Tel.: +49 221 275-0
Buchung
Teilnehmer

10.5 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Tagungsleitung

Portrait von Rainer Hüttemann
Prof. Dr. Rainer Hüttemann Diplom-Volkswirt Institut für Steuerrecht der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn 

Referenten

Portrait von Jörg Alvermann
Dr. Jörg Alvermann Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner, Streck Mack Schwedhelm, Köln - Berlin - München
Portrait von Markus Exner
Markus Exner Sachbearbeiter, Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden (nicht in dienstlicher Eigenschaft) 
Portrait von Rainer Hüttemann
Prof. Dr. Rainer Hüttemann Diplom-Volkswirt Institut für Steuerrecht der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn 
Portrait von Christian Kirchhain
Dr. Christian Kirchhain LL.M. Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Steuerberater, Partner, Flick Gocke Schaumburg, Bonn 
Portrait von Thomas Küffner
Prof. Dr. Thomas Küffner Rechtsanwalt, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Fachanwalt für Steuerrecht, KMLZ Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, München
Portrait von Carina Leichinger
Carina Leichinger Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen, Dortmund (nicht in dienstlicher Eigenschaft) 
Portrait von Thomas von Holt
Thomas von Holt Rechtsanwalt, Steuerberater, Tätigkeitsschwerpunkt Recht und Steuerrecht der Nonprofit-Organisationen, Bonn 
Portrait von Alexander Wackerbeck
Alexander Wackerbeck Steuerberater, geschäftsführender Partner, Eliotax GmbH Steuerberatungsgesellschaft, Münster
Dr. Christoph Wäger Richter am Bundesfinanzhof, München (nicht in dienstlicher Eigenschaft) 
Kooperation Verlag Dr. Otto Schmidt und Deutsche Bahn
DB Kooperation
Mit der Bahn zu Ihrem Seminar
Reisen Sie schon ab 99,- EUR bequem zu Ihrem Lehrgang - Mit den Sonderkonditionen des Verlags Dr. Otto Schmidt und der Deutschen Bahn