Aktuelles Arbeitsrecht 2023

Neuerungen, Fallstricke und Gestaltungshinweise für die Beratungspraxis

Anmelde-Hotline: 0221-93738-998
Themen
  • Arbeitsvertragsgestaltung im Lichte des neuen Nachweisgesetzes
  • Gesetzesentwurf zur Umsetzung der Whistleblower-Richtlinie
  • Arbeitsschutz bei mobiler Arbeit und Homeoffice
  • Neue Form des (dauerhaften) Einsatzes von Arbeitnehmern im Ausland
  • Neu: Mitbestimmung Betriebsrat bei Vorgesetztenwechsel in Matrixorganisationen 
Programm
  • Aktuelle Fragestellungen im Zusammenhang mit (weiteren) Corona-Schutzmaßnahmen 
  • Neuregelungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben bei Elternzeit, Pflegezeit und sonstigen Themen
  • Gesetzesentwurf zur Umsetzung der Whistleblower-Richtlinie
  • Aktueller Stand zur elektronischen AU-Bescheinigung
  • Richtlinie über angemessene Mindestlöhne
  • Praktische Arbeitsvertragsgestaltung im Lichte des neuen Nachweisgesetzes
  • Alters- oder geschlechtsbezogene Diskriminierung bei Stellenausschreibungen und ‑besetzungen
  • Arbeitsschutz bei mobiler Arbeit und Homeoffice
  • Aktuelles zur Arbeitnehmerüberlassung (Equal-Pay-Grundsatz; Verlängerung der Höchsteinsatzdauer)
  • Employer of Records: Neue Form des (dauerhaften) Einsatzes von Arbeitnehmern im Ausland
  • Schadensersatz bei Datentransfer an US-Holding
  • Reisezeit als Arbeitszeit im arbeitsschutzrechtlichen Sinne?
  • Dauer des Erholungsurlaubs bei rückwirkender Anerkennung der Schwerbehinderung
  • Letzte Klarstellungen des EuGH zu Mitwirkungspflichten beim Urlaub (u. a. krankheitsbedingte Arbeitsunfähigkeit, Verjährung)
  • Massenentlassungsanzeige: Zulässigkeit einer späteren Ergänzung der Soll-Angaben
  • Der besondere Kündigungsschutz von Datenschutzbeauftragten
  • Compliance-Untersuchungen: Beginn der 2-Wochen-Frist bei außerordentlicher Kündigung
  • Dankes- und Wunschformel im Arbeitszeugnis
  • Reichweite und Wirksamkeit einer arbeitsvertraglichen Bezugnahme auf Tarifvertrag
  • Risiken bei Abschluss einer Betriebsvereinbarung ohne Beschlussfassung des Betriebsrats
  • Beteiligungsrechte des Betriebsrats bei ESG-Maßnahmen
  • Mitbestimmung des Betriebsrats bei der Einführung von Microsoft Office 365 
  • Initiativrecht des Betriebsrats bei der Einführung einer elektronischen Zeiterfassung
  • Datenschutz im Rahmen der Datenverarbeitung durch den Betriebsrat
  • Betriebsratsloser Betrieb: Anspruch auf Sozialplan nach (späterer) Betriebsratswahl?
  • Übergangs- oder Restmandat bei der Auflösung eines Gemeinschaftsbetriebs
Ihr Nutzen
Prof. Dr. Björn Gaul erläutert Ihnen in diesem Hybrid-Seminar die aktuelle Rechtsprechung und Gesetzesvorhaben seit Herbst 2022 für Ihren Arbeitsbereich. Sie erfahren die neuesten Entwicklungen zu allen relevanten Themen der arbeitsrechtlichen Praxis: von der Einstellung über den Arbeitsvertrag bis hin zur Kündigung. Auf diese Weise erhalten Sie einen Überblick über alle wesentlichen Änderungen im individuellen und kollektiven Arbeitsrecht. Grundkenntnisse in diesen Bereichen sind Voraussetzung.
Zielgruppe
Rechtsanwälte, Fachanwälte für Arbeitsrecht, Personalleiter, Entscheidungsträger in der Rechts- und Personalabteilung
Ort
Köln/Online am 25. Januar 2023
Verlag Dr. Otto Schmidt KG
Gustav-Heinemann-Ufer 58
50968 Köln
Anfahrt auf Google Maps
Tel.: 0221 93738 656
Buchung
Teilnehmer

6 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Referenten

Portrait von Björn Gaul
Prof. Dr. Björn Gaul Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Partner, CMS Hasche Sigle, Köln.