Die neuen Regelungen zu transparenten Arbeitsbedingungen

Anpassungsbedarf für Arbeitsverträge nach Änderung des Nachweisgesetzes

Anmelde-Hotline: 0221-93738-656
Themen
  • Die wichtigsten Neuregelungen bei der Gestaltung von Arbeitsverträgen 
  • Im Nachweisgesetz vorgesehene Pflichten des Arbeitgebers
  • Mindestanforderungen an die Arbeitsbedingungen 
Programm

Im Nachweisgesetz vorgesehenen Pflichten des Arbeitgebers zur Unterrichtung über die wesentlichen Aspekte des Arbeitsverhältnisses 

Normierung von Mindestanforderungen an die Arbeitsbedingungen 

  • Höchstdauer der Probezeit
  • Nebentätigkeit
  • Arbeit auf Abruf

Festschreibung von Formvorschriften für das Ersuchen eines Übergangs zu einer anderen Arbeitsform

Regelungen zu Pflichtfortbildungen

Sanktionen

Kündigungsschutz und Beweislast

Ihr Nutzen
Die am 31.07.2019 in Kraft getretene Richtlinie (EU) 2019/1152 über transparente und vorhersehbare Arbeitsbedingungen in der Europäischen Union ("Arbeitsbedingungenrichtlinie") soll zum 01.08.2022 in nationales Recht umgesetzt werden. Der hierzu vorliegende Gesetzentwurf der Bundesregierung vom 06.04.2022 enthält zahlreiche Neuregelungen, die bei der Gestaltung von Arbeitsverträgen künftig berücksichtigt werden müssen. Auch in bereits bestehenden Arbeitsverhältnissen sind die Angaben nach Aufforderung durch den Arbeitnehmer teilweise binnen sieben Tagen zu erteilen. Verstöße hiergegen können mit einem Ordnungsgeld sanktioniert werden, weitergehende Ansprüche sind nicht ausgeschlossen. Unternehmen sollten Ihre Vertragsunterlagen daher rechtzeitig auf den aktuellen Stand bringen und Betriebsräte die Einhaltung der geltenden Bestimmungen überprüfen. Im Rahmen des Webinars lernen Sie die praktischen Anwendungsfälle und damit verbundene rechtliche Besonderheiten kennen.
Zielgruppe
Rechtsanwälte, Fachanwälte für Arbeitsrecht, Personalleiter, Entscheidungsträger in der Rechts- und Personalabteilung, Unternehmensjuristen, Mitglieder von Betriebsräten
Buchung
179,00 € (zzgl. gesetzl. USt) inkl. digitaler Arbeitsunterlagen. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung mit dem Zugangslink per E-Mail. Rechnungstellung erfolgt nach der Veranstaltung.
Teilnehmer

1.5 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Referenten

Portrait von Nathalie Oberthür
Dr. Nathalie Oberthür Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht und Sozialrecht, RPO Rechtsanwälte, Köln