Steuerbegünstigung des Familienheims bei der Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer

Anmelde-Hotline: 0221-93738-998
Themen
  • Begriff des Familienheims und Gestaltungsmöglichkeiten
  • Unmittelbare Bestimmung zur Selbstnutzung
  • Renovierungsfälle
  • Problem der Nachversteuerung
Programm
  • Räumliche und rechtliche Abgrenzung des Familienheims
  • Schenkung eines Familienheims unter Ehegatten/Lebenspartnern 
  • Erwerb von Todes wegen durch Kinder und Ehegatten/Lebenspartner
  • 10jährige Behaltensfrist und Nachversteuerung 
Ihr Nutzen
In den letzten zwei Jahren sind eine Reihe von wichtigen BFH-Urteilen zur Steuerbefreiung des sog. Familienheims ergangen, zuletzt u.a. zu der Frage, wann zwingende Gründe vorliegen, die den Erwerber an der weiteren Selbstnutzung hindern. Das Thema spielt bei fast jedem Erbfall eine wichtige Rolle, nicht zuletzt aufgrund der in den letzten Jahren enorm gestiegenen Immobilienpreise. Höchste Zeit für ein fachliches Update für Beraterinnen und Berater, sei es mit oder ohne erbschaftsteuer- oder schenkungsteuerrechtliche Spezialkenntnisse!
Zielgruppe
Rechtsanwälte, Fachanwälte für Steuerrecht, Steuerberater, Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV e.V.), Wirtschaftsprüfer, Notare
Buchung
179,00 € (zzgl. gesetzl. USt) inkl. digitaler Arbeitsunterlagen. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit weiteren Zugangsinformationen. Rechnungstellung erfolgt nach der Veranstaltung.
Teilnehmer

2 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Referenten

Portrait von Matthias Loose
Prof. Dr. Matthias Loose Richter am Bundesfinanzhof, München, Honorarprofessor an der Ruhr-Universität Bochum