Kölner Tage Urheber- und Medienrecht 2022

Komprimierter Überblick zu den aktuellen Entwicklungen und Tendenzen aus Rechtsprechung, Gesetzgebung und Praxis

Anmelde-Hotline: 0221-93738-656
Themen
  • Neueste Rechtsprechung des BGH aus erster Hand (I. und VI. ZS)
  • Plattformbetreiberhaftung derzeit und künftig nach dem DSA
  • Verdachtsberichterstattung
  • Ehrschutz im Internet
  • Kunst, Bearbeitung und NFT 
Programm

Donnerstag, 24.11.2022

9.30 Uhr
Begrüßung

9.45 Uhr
Urheberrechtliche Rechtsprechung des I. Zivilsenats
Prof. Dr. Thomas Koch

  • Angemessene Vergütung und weitere Beteiligung
  • Freie Benutzung und unfreie Bearbeitung
  • Öffentliche Wiedergabe durch bühnenmäßige Darstellung
  • Haftung von Videoplattformen und Sharehostern
  • Gerätevergütung und Außenseiter

11.00 Uhr
Pause

11.15 Uhr
Haftungsrechtliche Neuerungen durch den Digital Services Act
Prof. Dr. Benjamin Raue

  • Alter Wein in neuen Schläuchen? Das Haftungsregime in den Art. 4–10 
  • DSA Einordnung der Urteile von EuGH und BGH in Sachen YouTube und 
  • Cyando (Uploaded) Schadensersatzansprüche der Nutzer gegen 
  • Vermittlungsdienste wegen der Verletzung von Verpflichtungen aus dem 
  • DSA (Art. 54 DSA) Geldbußen bis zu 6 % des weltweit erzielten 
  • Gesamtjahresumsatzes (Art. 52, 74 DSA)

12.15 Uhr
Kunst & geistiges Eigentum – Blockchain & NFTs 

Just what is it that makes today’s NFTs so different, so appealing?
Thomas Zitzwitz 

  • Neueste Tendenzen in der Welt der künstlerischen NFTs
  • Künstlerische Position zu aktuellen NFTs diverser Künstler 

NFTs – eine rechtliche Einordnung des Phänomens
Dr. Nils Rauer

  • NFTs als „Vehikel“ für digitale Werke
  • NFTs als digitales Echtheitszertifikat
  • Blockchain versus Clearing of Rights
  • Eigentum an digitalen Assets
  • NFT und NFT Market Places

13.15 Uhr
Mittagessen

14.15 Uhr
Aktuelle Rechtsprechung des VI. Zivilsenats zum Medien- und Persönlichkeitsrecht
Vera von Pentz

  • Verdachtsberichterstattung
  • Bewertungsportale
  • Geldentschädigung
  • Privatsphäre

15.30 Uhr
Pause

15.45 Uhr
Der Ehrschutz im Internet – Neuorientierung nach dem Künast-Beschluss?
Prof. Dr. Karl-Nikolaus Peifer

  • Ehren- und Reputationsschutz – Inhalt und Reichweite
  • Tendenzen in der Rechtsprechung bis zum Künast-Urteil
  • Neuerungen für den Reputationsschutz im Internet
  • NetzDG und DSA 

16.45 Uhr
Podiumsdiskussion:
Der Ehrschutz im Internet nach dem Künast-Beschluss – konsequente Weiterentwicklung oder Neuausrichtung – Dialog oder Konflikt unter den Gerichten?

Prof. Dr. Andreas Paulus, Vera von Pentz, N.N.
Moderation: Prof. Dr. Karl-Nikolaus Peifer

17.30 Uhr
Ende 

Ihr Nutzen
Die Kölner Tage Urheber- und Medienrecht vermitteln einen komprimierten Überblick zu den aktuellen Entwicklungen und Tendenzen aus Rechtsprechung, Gesetzgebung und Praxis. Ausgewiesene Experten erläutern Ihnen anschaulich und aus erster Hand, was Sie in der Beratungspraxis beachten müssen. Die Informationsforen bringen Sie auf den neuesten Stand zu folgenden Themen: aktuelle Rechtsprechung des BGH, jüngste Entwicklungen im Kunstbereich im Zusammenhang mit der Etablierung von NFTs und Haftungsfragen unter dem Digital Services Act. Im Bereich der Ehrverletzungen und des Reputationsschutzes stehen die Auseinandersetzung mit der jüngsten Rechtsprechung und ein moderierter Dialog zu Herabsetzungen im Internet zwischen BVerfG, BGH und Instanzgerichten im Mittelpunkt.
Zielgruppe
Rechtsanwälte, Fachanwälte für Urheber- und Medienrecht, Fachanwälte für Gewerblichen Rechtsschutz, Justiziare und Führungskräfte aus Unternehmen, insbesondere der Medienwirtschaft (Presse, Rundfunk, Film, Fernsehen)
Ort
Köln/Online am 24. November 2022
CBH Rechtsanwälte
Habsburgerring 24
50674 Köln
Anfahrt auf Google Maps
Tel.: unbekannt
Buchung
Teilnehmer

6.5 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Tagungsleitung

Portrait von Ingo Jung
Dr. Ingo Jung  Rechtsanwalt, Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz, Partner, CBH Rechtsanwälte, Köln
Portrait von Karl-Nikolaus Peifer
Prof. Dr. Karl-Nikolaus Peifer Direktor des Instituts für Medienrecht und Kommunikationsrecht der Universität zu Köln, Richter im 6. Senat des OLG Köln, seit 2005 Mitglied und seit 2015 Vorsitz im Fachausschuss für Urheber- und Verlagsrecht der Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht, Mitherausgeber der Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsrecht (AfP)  
Portrait von Benjamin Raue
Prof. Dr. Benjamin Raue Direktor des Instituts für Recht und Digitalisierung (IRDT) an der Universität Trier, Mitglied des Fachausschusses für Urheber- und Verlagsrecht der Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht 
Portrait von Markus Ruttig
Prof. Dr. Markus Ruttig Rechtsanwalt, Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz, Partner, CBH Rechtsanwälte, Köln

Referenten

N.N. Kammergericht Berlin
Portrait von Thomas Koch
Prof. Dr. Thomas Koch Vorsitzender Richter des für das Urheberrecht zuständigen I. Zivilsenats am Bundesgerichtshof, Honorarprofessor an der Universität zu Köln 
Portrait von Andreas Paulus
Prof. Dr. Andreas Paulus Lehrstuhl für öffentliches Recht (insb. Völkerrecht), Georg-August-Universität Göttingen 
Portrait von Karl-Nikolaus Peifer
Prof. Dr. Karl-Nikolaus Peifer Direktor des Instituts für Medienrecht und Kommunikationsrecht der Universität zu Köln, Richter im 6. Senat des OLG Köln, seit 2005 Mitglied und seit 2015 Vorsitz im Fachausschuss für Urheber- und Verlagsrecht der Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht, Mitherausgeber der Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsrecht (AfP)  
Portrait von Benjamin Raue
Prof. Dr. Benjamin Raue Direktor des Instituts für Recht und Digitalisierung (IRDT) an der Universität Trier, Mitglied des Fachausschusses für Urheber- und Verlagsrecht der Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht 
Portrait von Nils Rauer
Dr. Nils Rauer MJI Rechtsanwalt, Partner, Head of IP, Pinsent Masons, Frankfurt 
Portrait von Vera von Pentz
Vera von Pentz Richterin am Bundesgerichtshof, Mitglied des u.a. für das Äußerungsrecht zuständigen VI. Zivilsenats und deren stellvertretende Vorsitzende, Mitherausgeberin der Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsrecht (AfP), Karlsruhe 
Portrait von Thomas Zitzwitz
Thomas Zitzwitz Bildender Künstler, Köln, Studium an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (Diplom), Studienaufenthalte an der Universität der Künste Berlin, der Accademia Belle Arti Perugia und der New York University 
Kooperation Verlag Dr. Otto Schmidt und Deutsche Bahn
DB Kooperation
Mit der Bahn zu Ihrem Seminar
Reisen Sie schon ab 99,- EUR bequem zu Ihrem Lehrgang - Mit den Sonderkonditionen des Verlags Dr. Otto Schmidt und der Deutschen Bahn