Auch als Live-Stream

Seminar Köln

Kölner Tage Urheber- und Medienrecht 2021

Anmelde-Hotline: 0221-93738-656
Themen
  • Neueste Rechtsprechung des BGH aus erster Hand (I. und VI. ZS)
  • Freie Benutzung in neuem Gewand? Inhalt und Reichweite der neuen Schrankenregelung in § 51a UrhG, insbesondere der Pastiche-Schranke
  • Verdachtsberichterstattung – Die Presse als Watchdog an zu kurzer oder zu langer Leine?
  • Die Durchsetzung des Leistungsschutzrechts für Presseverleger gegenüber marktbeherrschenden Plattformen
  • Die BGH-Rechtsprechung zum Influencer-Marketing 
Programm

Donnerstag, 25.11.2021

9.15 Uhr
Begrüßung

9.30 Uhr
Urheberrechtliche Rechtsprechung des I. Zivilsenats
Prof. Dr. Thomas Koch

  • Amtliche Werke
  • Zugang zu Werkstücken
  • Weitere Beteiligung
  • Öffentliche Wiedergabe
  • Störerhaftung des Registrars
  • Auskunftsanspruch und Aufklärungspflicht

10.45 Uhr
Pause

11.00 Uhr
Freie Benutzung in neuem Gewand? Inhalt und Reichweite der neuen Schrankenregelung in § 51a UrhG, insbesondere der Pastiche-Schranke
Prof. Dr. Benjamin Raue

  • Die Abgrenzung von Bearbeitung und freier Benutzung nach § 23 UrhG n.F.
  • Voraussetzungen und Grenzen des neuen § 51a UrhG
  • Die neue Parodie-Schranke
  • Was ist ein Pastiche? Eine erste juristische Annäherung an einen schillernden Begriff

12.00 Uhr
Streitgespräch: Verdachtsberichterstattung – Die Presse als Watchdog an zu kurzer oder zu langer Leine?
Rainer Geritz/Dr. Diana Grün

  • Die Verdachtsberichterstattung als zulässige Form der Berichterstattung
  • Kritische Würdigung ihrer Voraussetzungen
  • Weiterentwicklung dieser Voraussetzungen?

13.00 Uhr
Mittagessen 

14.15 Uhr
Aktuelle Rechtsprechung des VI. Zivilsenats zum Medien- und Persönlichkeitsrecht
Vera von Pentz

  • Klageantrag und Urteilstenor
  • Unterlassung
    - des Betriebs eines Blogs
    - jeder weiteren Berichterstattung
    - eines Redaktionsschwanzes
  • Intim- und Privatsphäre/Selbstöffnung

15.30 Uhr
Pause

15.45 Uhr
Die Durchsetzung des Leistungsschutzrechts für Presseverleger gegenüber marktbeherrschenden Plattformen
Dr. Till Steinvorth

  • Inhalt und Genese des Leistungsschutzrechts für Presseverleger
  • Durchsetzung durch Verwertungsgesellschaften
  • Die Rolle des Kartellrechts bei der Durchsetzung gegenüber marktbeherrschenden Plattformen

16.45 Uhr
Die BGH-Rechtsprechung zum Influencer-Marketing – mit einem Zwischenruf aus Betroffenensicht
Prof. Dr. Nikolaus Peifer/Diana zur Löwen

  • Kommerzielle und journalistische Tätigkeiten
  • Kennzeichnungspflichten – was ist realistisch und was wird verstanden?
  • Neuere BGH-Rechtsprechung zum Influencer-Marketing
  • Kommentare aus Sicht einer Betroffenen (Diana zur Löwen)

17.45 Uhr
Ende der Tagung 

Ihr Nutzen
Die Kölner Tage Urheber- und Medienrecht vermitteln auch in diesem Jahr wieder einen komprimierten Überblick zu den aktuellen Entwicklungen und Tendenzen im Bereich des Urheber- und Medienrechts aus Rechtsprechung, Gesetzgebung und Praxis. Ausgewiesene Experten erläutern Ihnen anschaulich und aus erster Hand, was Sie in der Beratungspraxis beachten müssen. In den Informationsforen wird Ihnen die aktuelle Rechtsprechung des BGH zum Urheberund Medienrecht vermittelt. Die jüngsten Entwicklungen im Bereich des Influencer-Marketings werden ebenso beleuchtet wie die mit der Urheberrechtsreform eingeführte neue Schranke für Karikatur, Parodie und Pastiche. Ein vertiefter Blick gilt weiterhin der Durchsetzung des Leistungsschutzrechts für Verleger in der Praxis, insbesondere gegenüber den großen Plattformen, sowie der Verdachtsberichterstattung, hier mit einem Diskurs zur besonderen Rolle der Presse in diesem Bereich.
Zielgruppe
Rechtsanwälte, Fachanwälte für Urheber- und Medienrecht, Fachanwälte für Gewerblichen Rechtsschutz, Justiziare und Führungskräfte aus Unternehmen, insbesondere der Medienwirtschaft (Presse, Rundfunk, Film, Fernsehen)
Ort
Köln am 25. November 2021
Hotel Pullman Cologne
Helenenstraße 14
50667 Köln
marker Anfahrt auf Google Maps
Tel.: +49 221 275-0
Buchung
Teilnehmer

7 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Tagungsleitung

Portrait von Ingo Jung
Dr. Ingo Jung Rechtsanwalt, Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz, Partner, CBH Rechtsanwälte, Köln
Portrait von Karl-Nikolaus Peifer
Prof. Dr. Karl-Nikolaus Peifer Direktor des Instituts für Medienrecht und Kommunikationsrecht der Universität zu Köln, Richter im 6. Senat des OLG Köln, seit 2005 Mitglied und seit 2015 Vorsitz im Fachausschuss für Urheber- und Verlagsrecht der Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht 
Portrait von Benjamin Raue
Prof. Dr. Benjamin Raue Direktor des Instituts für Recht und Digitalisierung (IRDT) an der Universität Trier, Mitglied des Fachausschusses für Urheber- und Verlagsrecht der Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht 
Portrait von Markus Ruttig
Prof. Dr. Markus Ruttig  Rechtsanwalt, Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz, Partner, CBH Rechtsanwälte, Köln

Referenten

Portrait von Rainer Geritz
Rainer Geritz Syndikusrechtsanwalt, Senior Legal Counsel, Axel Springer National Media & Tech GmbH & Co. KG, Berlin
Portrait von Diana Grün
Dr. Diana Grün LL.M. (New York) Rechtsanwältin, Partnerin, Prinz Rechtsanwälte PartG mbB, Hamburg  
Portrait von Thomas Koch
Prof. Dr. Thomas Koch Vorsitzender Richter des für das Urheberrecht zuständigen I. Zivilsenats am Bundesgerichtshof, Honorarprofessor an der Universität zu Köln
Portrait von Karl-Nikolaus Peifer
Prof. Dr. Karl-Nikolaus Peifer Direktor des Instituts für Medienrecht und Kommunikationsrecht der Universität zu Köln, Richter im 6. Senat des OLG Köln, seit 2005 Mitglied und seit 2015 Vorsitz im Fachausschuss für Urheber- und Verlagsrecht der Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht 
Portrait von Benjamin Raue
Prof. Dr. Benjamin Raue Direktor des Instituts für Recht und Digitalisierung (IRDT) an der Universität Trier, Mitglied des Fachausschusses für Urheber- und Verlagsrecht der Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht 
Portrait von Till Steinvorth
Dr. Till Steinvorth Rechtsanwalt, Partner, Noerr Partnerschaftsgesellschaft mbB, Hamburg 
Portrait von Vera von Pentz
Vera von Pentz Richterin am Bundesgerichtshof, Mitglied des u.a. für das Äußerungsrecht zuständigen VI. Zivilsenats und deren stellvertretende Vorsitzende, Mitherausgeberin der Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsrecht (AfP), Karlsruhe 
Portrait von Diana zur Löwen
Diana zur Löwen Content Creator, Investorin & Gründerin 
Kooperation Verlag Dr. Otto Schmidt und Deutsche Bahn
DB Kooperation
Mit der Bahn zu Ihrem Seminar
Reisen Sie schon ab 99,- EUR bequem zu Ihrem Lehrgang - Mit den Sonderkonditionen des Verlags Dr. Otto Schmidt und der Deutschen Bahn