Whistleblowing – Rechtssichere Maßnahmen für Unternehmen

Die Umsetzung des Hinweisgeberschutzgesetzes in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen

Anmelde-Hotline: 0221-93738-656
Themen
  • Von der EU-Whistleblower-Richtlinie zum Hinweisgeberschutzgesetz – ein Überblick
  • Wer ist verpflichtet?
  • Welche konkreten Maßnahmen sind zu ergreifen?
  • Alternative und effiziente Umsetzungsmöglichkeiten
  • Fehlerfreie Implementierung in das eigene Compliance Management
  • Arbeits- und datenschutzrechtliche Aspekte bei der Umsetzung
  • Praxisbericht erfahrener Vertrauensanwälte
Programm

Einführung: Die Rechtslage

  • Von der EU-Whistleblower-Richtlinie zum Hinweisgeberschutzgesetz
  • Umsetzungsfristen und Status Quo des Gesetzgebungsverfahrens
  • Weitere Rechtsquellen für Hinweisgebersysteme/Verpflichtete 

Umsetzung des Gesetzes

  • Einrichtung eines Hinweisgebersystems
  • Einrichtung in internationalen Unternehmen
  • Umgang mit eingehenden Meldungen
  • Folgemaßnahmen

Hinweisgeberschutz

  • Schutz des Hinweisgebers vor Repressalien in der Organisation
  • Untersuchungsgrundsätze und Beweislastumkehr
  • Auskunftspflichten und Schweigerechte
  • Betroffenenrechte
Ihr Nutzen
Leiter privatrechtlicher Unternehmen und öffentlicher Einrichtungen erhalten eine praxisnahe Anleitung zur Einführung eines Hinweisgeberschutzsystems im Unternehmen. Das Webinar beinhaltet sowohl rechtliche Aspekte als auch praktische Themen wie die unternehmensinterne Kommunikation oder die organisatorische Verortung der Meldestelle. Die Teilnehmer profitieren von der jahrelangen Erfahrung der Referenten als externe Ombudsstellen und Empfänger von Whistleblower-Meldungen in Unternehmen.
Zielgruppe
Geschäftsführer, Vorstände, Syndikusanwälte, Compliance Officer, Beschäftigte in Compliance- und Rechtsabteilungen, Rechtsanwälte, Unternehmensberater, Datenschutzbeauftragte, Compliance-Beauftragte
Buchung
336,00 € (zzgl. gesetzl. USt) inkl. digitaler Arbeitsunterlagen. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung mit dem Zugangslink per E-Mail. Rechnungstellung erfolgt nach der Veranstaltung.
Teilnehmer

5 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Referenten

Portrait von André-M. Szesny
Dr. André-M. Szesny LL.M. Rechtsanwalt, Vertrauensanwalt für div. Unternehmen, Partner, Heuking Kühn Lüer Wojtek Rechtsanwälte, Düsseldorf 
Portrait von Bernd Weller
Bernd Weller Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Partner, Heuking Kühn Lüer Wojtek Rechtsanwälte, Frankfurt