Seminar Köln

Betriebsprüfung und Steuerfahndung

Aktuelle Frage- und Problemstellungen in der Praxis

Anmelde-Hotline: 0221-93738-656
Themen
  • Schätzungen im Besteuerungs- und Strafverfahren
  • Berichtigungspflicht nach § 153 AO
  • Einzelfälle einer verdeckten Gewinnausschüttung
  • Bedeutung der Rechtsprechung des EuGH in Sachen Senatex und Barlis
  • Sofortmaßnahmen und Verhaltensregeln bei Durchsuchungen
Programm

Aktuelle Informationen zu unseren Hygienemaßnahmen sowie Präsenz-, Hybrid- und Online-Veranstaltungen finden Sie hier.

09:30 - 17:00 Uhr

Betriebsprüfung

  • Beweiskraft der Buchführung § 158 AO
  • Methoden der Verprobung
  • Steuerliche Schätzung
  • Rechtsprechung des EuGH in Sachen Senatex und Barlis
  • Einzelfälle einer verdeckten Gewinnausschüttung

Steuerfahndung

  • Steuerstrafrechtliche Schätzung
  • Mitteilungspflicht nach § 4 Abs. 5 Nr. 10 S. 3 AO bei Anfangsverdacht rechtswidriger Vorteilszuwendungen
  • Benennungsverlangen § 160 AO
  • Berichtigungspflicht gem. § 153 AO und BMF-Schreiben vom 23.5.2016
  • Steuerstrafrechtliche Relevanze inerverdeckten Gewinnausschüttung


Verfahrensrechtliches Handwerkszeug in der streitigen Betriebsprüfung

  • Anfechtung der Prüfungsanordnung und Prüferhandlungen
  • Mitwirkungs- und Duldungspflichten; Grenzen von Vorlagepflichten; Verzögerungsgeld
  • Zulässigkeit von Prüfungen bei Privatpersonen, beim Ehegatten und von verjährten Zeiträumen
  • Prüfung nach abgeschlossener Prüfung
  • Ausdehnung des Prüfungszeitraums
  • Rechtsbehelfsmöglichkeiten


Sofortmaßnahmen und Verhaltensregeln für Mandanten und Steuerberater bei Durchsuchungen

  • Durchsuchungen bei Mandanten
  • Durchsuchungen beim Steuerberater
  • Zugriff auf elektronische Daten


Angriffspunkte bei steuerlichen und strafrechtlichen Schätzungen

Ihr Nutzen
Für steuerliche Berater sind steuerstrafrechtliche Mandate äußerst diffizil, da neben bekannten Rechtsthemen auch strafrechtliche Aspekte in die Beratung mit einfließen. Unsere Referenten erläutern Ihnen im Dialog, welche Klippen, Fallstricke und Haftungsrisiken Sie erwarten, und wie Sie diese vermeiden. Sie erhalten einen Einblick in die Arbeitsweise der Finanzverwaltung. Darüber hinaus erhalten Sie Hinweise, die Ihnen die Begleitung Ihrer Mandanten in diesen Situationen erleichtert.
Zielgruppe
Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, leitende Mitarbeiter aus Rechts-und Steuerabteilungen, Zertifizierte Berater für Steuerstrafrecht (DAA), Fachanwälte für Steuerrecht, Fachanwälte für Strafrecht
Ort
Köln am 26. Oktober 2020
Hotel Pullman Cologne
Helenenstraße 14
50667 Köln
marker Anfahrt auf Google Maps
Tel.: +49 221 275-0
Buchung
Teilnehmer

6 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Referenten

Portrait von Ingo Heuel
Ingo Heuel Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner LHP Luxem Heuel Prowatke Rechtsanwälte, Köln
Portrait von Andrea Köchling
Andrea Köchling Dipl.- Finanzwirtin (FH) Betriebsprüferin,  Finanzverwaltung HH
Kooperation Verlag Dr. Otto Schmidt und Deutsche Bahn
DB Kooperation
Mit der Bahn zu Ihrem Seminar
Reisen Sie schon ab 99,- EUR bequem zu Ihrem Lehrgang - Mit den Sonderkonditionen des Verlags Dr. Otto Schmidt und der Deutschen Bahn