Seminar Köln

Das neue Verbandssanktionengesetz (VerSanG)

Gesetz zur Sanktionierung von verbandsbezogenen Straftaten

Anmelde-Hotline: 0221-93738-656
Themen
  • Strafrechtliche Verantwortlichkeit von Unternehmen
  • Auswirkungen für mittelständische Unternehmen
  • Verbandsinterne Untersuchung und Compliance
  • Rechte von Unternehmen/Beschuldigten und Befragten
  • Verteidigung
  • Rechtsfolgen für Unternehmen
  • Risikoanalyse 
Programm

9.30–17.00 Uhr

Strafrechtliche und strafprozessuale Grundlagen

  • Legalitätsprinzip und Anfangsverdacht

Exkulpationsmöglichkeiten im Vorfeld

Fragen der Täterschaft/Teilnahme/Verantwortlichkeit

  • Zurechnungsmodell
  • Zurechnung ohne Vorwurf

Verbandsverantwortlichkeit bei Steuerstraftaten

Durchführung verbandsinterner Untersuchungen/Internal Investigations

  • Mitwirkung oder Konfrontation
  • Wesentlicher Aufklärungsbeitrag

Beteiligtenrechte

  • Rechte des Unternehmens
  • Rechte der Beschuldigten
  • Rechte Dritter/Arbeitnehmer 

Auslandssachverhalte

Verteidigung bei Verbandsinterner Untersuchung

  • Auskunftsverweigerungsrecht und Selbstbelastungsfreiheit
  • Beschlagnahme von Unterlagen der verbandsinternen Untersuchung

Rechtsfolgen für das Unternehmen

  • Geldbußen
  • Vermögensabschöpfung
  • Verfahren nach Opportunitätsvorschriften
  • Auflagen und Weisungen
  • Sanktionsbescheid
  • Eintragung im Verbandssanktionenregister

Criminal Monitoring/Risikoanalyse 

Ihr Nutzen
Das Gesetz zur Stärkung der Integrität in der Wirtschaft wird kommen. Das Verbandssanktionengesetz (VerSanG) wird auf absehbare Zeit die weitreichendste und einschneidendste Änderung und Gefahr für Unternehmen im strafrechtlichen Bereich sein und zu erheblichen Problemen und Konflikten führen. Die Ermittlungsbehörden sind – anders als bisher – im Falle zureichender, tatsächlicher Anhaltspunkte nunmehr verpflichtet gegen Unternehmen zu ermitteln. Entgegen der Gesetzesbegründung wird die Sanktionierung nicht bloß auf eine neue rechtliche Grundlage gestellt. Es wird ein eigenes Gesetz für Strafverfahren gegen Unternehmen geschaffen.
Zielgruppe
Rechtsanwälte, Fachanwälte für Steuerrecht, Fachanwälte für Strafrecht, Verteidiger in Steuerstrafsachen, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, leitende Mitarbeiter aus Rechts- und Steuerabteilungen
Ort
Köln am 25. Januar 2021
Hotel Mondial am Dom
Kurt-Hackenberg-Platz 1
50667 Köln
marker Anfahrt auf Google Maps
Tel.: +49 221 2063-0
Buchung
Teilnehmer

6 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Referenten

Portrait von Markus Adick
Dr. Markus Adick Rechtsanwalt, Fachanwalt für Strafrecht ADICK LINKE Rechtsanwälte, Bonn 
Portrait von Sebastian Peters
Dr. Sebastian Peters Lehrbeauftragter an der Universität zu Köln 
Kooperation Verlag Dr. Otto Schmidt und Deutsche Bahn
DB Kooperation
Mit der Bahn zu Ihrem Seminar
Reisen Sie schon ab 99,- EUR bequem zu Ihrem Lehrgang - Mit den Sonderkonditionen des Verlags Dr. Otto Schmidt und der Deutschen Bahn