Funktionsverlagerungsbesteuerung im Konzern

Vorausschauender Umgang mit Funktionsverlagerungen

Anmelde-Hotline: 0221-93738-998
Themen
  • Funktionsverlagerung dem Grunde nach

  • Transferpaketbewertung

  • Umstellung von Verrechnungspreissystemen

  • Neue Verwaltungsauffassung

  • Aktuelle Finanzrechtsprechung

Programm

Voraussetzungen der Funktionsverlagerung dem Grunde nach

  • Vorliegen einer Funktion

  • Vorliegen einer Verlagerung

  • Übertragung oder Überlassung von Wirtschaftsgütern oder sonstigen Vorteilen

Transferpaketbewertung

  • Bewertungsmethode

  • Bestimmung der Zählergröße

  • Kapitalisierungszinssatz

  • Laufzeit

Umstellung von Verrechnungspreissystemen als (k)eine Funktionsverlagerung

Verlagerung von Routinefunktionen

Finanzrechtsprechung

Ihr Nutzen
Wirtschaftliche und betriebliche Erfordernisse bedingen regelmäßig einen Neuzuschnitt der konzerninternen Aufgabenverteilung. Regelmäßig sieht sich der Steuerpflichtige dann mit der Frage konfrontiert, ob solche Umstellungen die Voraussetzungen einer steuerlichen Funktionsverlagerung erfüllen. Ebenso regelmäßig wird die Annahme einer Funktionsverlagerung im Rahmen von Betriebsprüfungen an den Steuerpflichtigen herangetragen.

Zielsetzung des Webinars ist es einen fundierten Überblick über die Tatbestandsvoraussetzungen und Rechtsfolgen einer Funktionsverlagerung zu vermitteln. Ferner werden besonders praxisrelevante Konstellationen näher beleuchtet. Schließlich wird die aktuelle Auffassung der Finanzverwaltung ebenso wie die Finanzrechtsprechung vorgestellt. Im Ergebnis sollen die Teilnehmer in die Lage versetzt werden, sicher durch das umstrittene Thema "Funktionsverlagerung" zu navigieren.
Zielgruppe
Rechtsanwälte, Fachanwälte für Steuerrecht, Steuerberater, Fachberater für Internationales Steuerrecht, Wirtschaftsprüfer, Leiter und Mitarbeiter von Steuer-, Finanz- und Rechtsabteilungen international tätiger Unternehmen
Buchung
179,00 € (zzgl. gesetzl. USt) inkl. digitaler Arbeitsunterlagen. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit weiteren Zugangsinformationen. Rechnungstellung erfolgt nach der Veranstaltung.
Teilnehmer

1.5 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Referenten

Portrait von Sven-Eric Bärsch
Dr. Sven-Eric Bärsch Steuerberater, Partner, Flick Gocke Schaumburg, Bonn
Portrait von Christian Engelen
Dr. Christian Engelen Steuerberater, Partner, Flick Gocke Schaumburg, Bonn