Seminar Köln

GmbH-Steuer-Highlights 2020/2021

Was Berater zum Jahreswechsel 2020/2021 beachten sollten

Anmelde-Hotline: 0221-93738-656
Themen
  • Aktuelles aus der Gesetzgebung: Corona und kein Ende?
  • Neue Erlasse zur GmbH-Beratung
  • Highlights aus der Finanzrechtsprechung Beratungsschwerpunkte aus der Praxis
  • Aktualitätsgarantie: Das Programm wird bis zum Termin des Seminars aktualisiert und angepasst! 
Programm

Aktuelle Informationen zu unseren Hygienemaßnahmen sowie Präsenz-, Hybrid- und Online-Veranstaltungen finden Sie hier.

9:30 – 17:00 Uhr

Aktuelles aus der Gesetzgebung

  • Corona: Gesetze und Auswirkungen auf die Beratung der GmbH
  • Steuerliche Entlastungen
  • Sofort-/Finanzierungshilfen
  • Strafbarkeitsrisiken
  • Aussetzung der Insolvenzantragspflicht
  • Bilanzerstellung in der Krise
  • Steuerfolgen von Sanierungsmaßnahmen
  • Haftungsgefahren des Beraters
  • Absicherung des Honorars
  • Jahressteuergesetz 2020?
  • Neuregelung bei der Wegzugsteuer? (§ 6 AStG)

Aktuelles aus der Finanzverwaltung

  • BMF-Schreiben v. 4.3.2020 zu § 14 Abs. 2 KStG
  • OFD Frankfurt/M. v. 12.11.2019 zur Anerkennung einer im EU-/EWR-Ausland gegründeten Kapitalgesellschaft
  • OFD Frankfurt/M. v. 1.10.2019 zu Arbeitszeitkonten

Aktuelles aus der Rechtsprechung

  • vGA: z.B. Betriebsausgabenabzug einer GmbH aus Scheinrechnungen (FG Hamburg v. 27.11.2019), vGA an die Tante des Alleingesellschafters (FG Münster v. 16.1.2020), Weiterleitung eines Ausgleichsanspruchs nach § 89b HGB an den ehemaligen Gesellschafter-Geschäftsführer (FG Münster v. 19.12.2019), vGA bei Irrtum der für die Kapitalgesellschaft handelnden Personen (FG Schleswig-Holstein v. 28.11.2019), private PKW-Nutzung (FG Münster v. 11.10.2019), Übertragung einer Pensionsverpflichtung auf einen Pensionsfonds (FG Hessen v. 21.8.2019)
  • Einbringung in die GmbH: Gewerbesteuer-Pflicht des Einbringungsgewinns I (BFH v. 11.7.2019), Gewerbesteuer-Plicht des Einbringungsgewinns II (BFH v. 11.7.2019) > § 8b KStG: Bestimmung der Beteiligungshöhe i.S.v. § 8b Abs. 4 KStG (FG München v. 11.9.2019), gewinn- und umsatzabhängige Kaufpreisforderung (BFH v. 19.12.2018), Sonderumlage als Gewinnminderung i.S.v. § 8b Abs. 6 i.V.m. Abs. 3 KStG (BFH v. 2.5.2019)
  • Betriebsaufspaltung: Gemeinnützige Betriebskapitalgesellschaft (BFH v. 19.2.2019) 
  • Organschaft: Wirtschaftliche Eingliederung durch Darlehen (BFH v. 13.11.2019), keine Beendigung der Organschaft durch vorläufige Eigenverwaltung (BFH v. 27.11.2019), Personengesellschaft als Organgesellschaft (Vorlage beim EuGH), Teilabzugsverbot für Finanzierungskosten (BFH v. 25.7.2019), umwandlungsbedingte Mehrabführungen (FG Rheinland-Pfalz v. 10.9.2019)
  • Gesellschafterdarlehen: Bestätigung der Anerkennung von Anschaffungskosten aufgrund Vertrauensschutz (BFH v. 10.12.2019)
  • Verluste: Geltendmachung von Verlusten, die eine Gesellschaft vor der Sitzverlegung in einen anderen EU-Mitgliedstaat erlitten hat (EuGH v. 27.2.2020)
  • Liquidation: Blitzlöschung trotz laufenden Besteuerungsverfahrens (OLG Düsseldorf v. 13.8.2019)
  • Internationales Steuerrecht: Inländisches Büro einer ausländischen GmbH als gewerbesteuerliche Betriebsstätte (FG Berlin-Brandenburg v. 21.11.2019)
  • Zuflussfiktion: Mietzahlungen an den beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführer (FG Münster v. 4.9.2019), Zahlungen an die polnische Mutterkapitalgesellschaft (FG Münster v. 7.1.2020), Einstellung in das Rücklagenkonto (FG Niedersachsen v. 4.7.2019)

Aktuelles aus der Beratungspraxis

  • Umwandlungsrecht: Verlängerung der Rückwirkung von 8 auf 12 Monate, Umwandlung in der Krise
  • Wegzugsbesteuerung: Wegzug bei Wertpapierleihe, Wegfall der Wegzugsbesteuerung bei Wiederkehr, Wegfall der Stundungsregelung?
  • Wirtschaftliches Eigentum an GmbH-Anteilen: Atypisch stille Beteiligungen am GmbH-Geschäftsanteil
  • Aktuelles zu § 17 EStG
  • Haftung des GmbH-Geschäftsführers in der Krise
  • Beiratsmitglieder und Umsatzsteuer
  • Verfahrensrecht: Anwendbarkeit von § 166 AO bei vGA, § 32a KStG
  • Einbringung: Kapitalertragsteuer bei Ausschüttung im Rückwirkungszeitraum
  • GmbH und Liebhaberei
  • Sozialversicherungspflicht von Gesellschafter-Geschäftsführern   
Ihr Nutzen
Das Top-Seminar zum Jahresende: Unsere Referenten informieren Sie über alles Wichtige aus dem Steuerrecht 2020 für die GmbH und ihre Gesellschafter mit den Auswirkungen für 2021. Alle bis dahin anfallenden Highlights aus Verwaltungsanweisungen, Gesetzgebung und Rechtsprechung mit Relevanz für die Beratungspraxis werden berücksichtigt. Soweit Handlungsbedarf zum Jahresende besteht, wird dieser besonders herausgestellt.
Zielgruppe
Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, leitende Mitarbeiter aus Rechts- und Steuerabteilungen
Ort
Köln am 3. Dezember 2020
Hotel Pullman Cologne
Helenenstraße 14
50667 Köln
marker Anfahrt auf Google Maps
Tel.: +49 221 275-0
Buchung
Teilnehmer

6 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Referenten

Portrait von Burkhard  Binnewies
Prof. Dr. Burkhard Binnewies Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Streck Mack Schwedhelm Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Köln–Berlin–München
Portrait von Norbert Mückl
Dr. Dr. Norbert Mückl Dipl.-Kfm. Rechtsanwalt, Steuerberater, STRECK MACK SCHWEDHELM Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft mbB Köln/Berlin/München 
Portrait von Klaus Olbing
Dr. Klaus Olbing Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner, STRECK MACK SCHWEDHELM Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft mbB Köln/Berlin/München 
Kooperation Verlag Dr. Otto Schmidt und Deutsche Bahn
DB Kooperation
Mit der Bahn zu Ihrem Seminar
Reisen Sie schon ab 99,- EUR bequem zu Ihrem Lehrgang - Mit den Sonderkonditionen des Verlags Dr. Otto Schmidt und der Deutschen Bahn