Influencer im Steuerrecht

Prüfungsschwerpunkte in der Außenprüfung

Anmelde-Hotline: 0221-93738-998
Themen
  • Geschäftsfelder in der virtuellen Welt
  • Sachverhaltsermittlung in der Praxis
  • Darstellung typischer wirtschaftlicher Vorgänge
  • Steuerrechtliche Betrachtung typischer Geschäftsvorfälle
  • Dokumentation, Aufzeichnung und Datenzugriff
  • Update Rechtsprechung
Programm

Sachverhaltsermittlung

  • Anlegen eines betriebswirtschaftlichen Profils
  • Erkenntnisquellen der Finanzverwaltung

Steuerrechtliche Aspekte zu Beginn der unternehmerischen Tätigkeit

  • Beginn der Unternehmereigenschaft i.S.d. UStG
  • Beginn der gewerblichen/freiberuflichen Tätigkeit (Ertragsteuer)

Steuerrechtliche Betrachtung typischer Geschäftsvorfälle 

  • Funktionsweise gängiger wirtschaftlicher Leistungsbeziehungen auf ausgewählten Plattformen
  • Ertrag- und umsatzsteuerrechtliche Betrachtung von
    - Donations in Form von (Geld-)Spenden und „Cheering“ via Bits etc.
    - Merchandise
    - Affiliate Marketing,
    - Abonnements

Weitere steuerrechtliche Aspekte (plattformunabhängig)

  • Ertragsteuern, u.a.
    - Einkünftequalifikation, Liebhaberei
    - (Bewertung von) Betriebseinnahmen, Betriebsausgaben
    - Quellensteuern
  • Umsatzsteuer, u.a.
    - Steuerbarkeit
    - Gebühren von Zahlungsdienstleistern und Onlineplattformen
  • Steuerverfahrensrecht im Kontext der Außenprüfung
    - Buchführungs- und Aufzeichnungspflichten, Datenzugriff
    - (Schnittstellen-)Verprobungen 
Ihr Nutzen
Influencer agieren in allen Lebensbereichen. Sie monetarisieren als Werbeträger und eigene (Unterhaltungs-)Marken ihre Reichweite auf vielfältige Art und Weise. So entstehen steuerrechtliche Pflichten, deren Erfüllung immer stärker in Fokus der Außenprüfungsdienste der Finanzverwaltung gerät.

Anhand realer Prüfungserfahrungen und vielfältiger Praxisbeispiele der steuer- und verfahrensrechtlichen Herausforderungen lernen die Teilnehmer dieses spezielle Thema kennen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf wesentlichen steuerrechtlichen Streitfragen sowie grundlegenden Argumentationslinien.
Zielgruppe
Rechtsanwälte, Fachanwälte für Steuerrecht, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Betriebsprüfer, Mitarbeiter von Steuerabteilungen
Buchung
179,00 € (zzgl. gesetzl. USt) inkl. digitaler Arbeitsunterlagen. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit weiteren Zugangsinformationen. Rechnungstellung erfolgt nach der Veranstaltung.
Teilnehmer

2.5 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Referenten

Portrait von Nils Hartwig
Nils Hartwig Dipl.-Finanzwirt (FH) Sachbearbeiter Referat für Amtsbetriebs- und Lohnsteueraußenprüfung, Oberfinanzdirektion NRW, Köln 
Portrait von Christian Walfort
Christian Walfort Dipl.-Finanzwirt (FH), Ass.jur. stellvertretender Dienststellenleiter im Finanzamt Recklinghausen,  u.a. Hauptsachgebietsleiter Besteuerung Körperschaften und Personengesellschaften, Finanzverwaltung NRW