Seminar Köln

Kölner Tage Gemeinnützigkeitsrecht 2020

Praxisorientierte Gestaltungen im aktuellen Kontext

Anmelde-Hotline: 0221-93738-656
Themen
  • Überblick über neue Entwicklungen im Gemeinnützigkeits- und Non-Profit-Recht
  • Betriebsbegriff im Gemeinnützigkeitsrecht
  • Zweifelsfragen im Zweckkatalog – Gesundheitswesen
  • Kapitalertragsteuer bei gemeinnützigen Einrichtungen
  • Praxisfragen der gesonderten Feststellung nach § 60a AO
  • Wie viel Gewinn verträgt die Gemeinnützigkeit?
  • Aktuelles aus der Umsatzsteuer 

Aktualitätsgarantie: Das Programm wird bis zum Termin der Kölner Tage aktualisiert und angepasst! 

Programm

Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie finden die Kölner Tage Gemeinnützigkeitsrecht 2020 als „Hybrid-Veranstaltung“ statt.

Für Teilnehmer, die vor Ort an der Veranstaltung teilnehmen möchten, stehen ausreichend Teilnehmerplätze im Hotel zur Verfügung. Selbstverständlich werden dabei die geltenden Hygiene-und Abstandsvorschriften eingehalten. 

Alle Teilnehmer, die nicht anreisen möchten bzw. können, haben die Möglichkeit, die Veranstaltung per Live-Stream von zu Hause oder aus dem Büro heraus zu verfolgen. Es besteht die Möglichkeit, Fragen an die Referenten per Live-Chat zu stellen. Die Kölner Tage Gemeinnützigkeitsrecht werden von einem professionellen Kamerateam begleitet. Im Anschluss erhalten alle Online-Teilnehmer Zugang zu den aufgezeichneten Beiträgen der Veranstaltung.  

Donnerstag, 26.11.2020

9.30 Uhr
Überblick über neue Entwicklungen im Gemeinnützigkeits- und Non-Profit-Recht
Prof. Dr. Rainer Hüttemann 

  • Aktuelle Entwicklungen zu NPO auf EU-Ebene
  • Überblick über neue Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen zum Gemeinnützigkeitsrecht
  • Ausgewählte Urteile zum Vereins- und Stiftungsrecht
  • Gesetzentwurf zur Reform des Stiftungsrechts

10.45 Uhr
Kaffeepause

11.15 Uhr
Aktuelles aus Sicht der Finanzverwaltung und Reform der Gemeinnützigkeit
Markus Exner (nicht in dienstlicher Eigenschaft)

  • Aktuelles aus Sicht der Finanzverwaltung
    − Gemeinnützigkeitsrechtliche Auswirkungen der Coronakrise
    − Politische Betätigungen gemeinnütziger Organisationen
  • Reform der Gemeinnützigkeit
    − Stand Gesetzgebungsverfahren
    − Jahressteuergesetz 2020 (Anträge Bundesrat) 

12.00 Uhr
Aktuelle Brennpunkte aus Beratersicht
Dr. Christian Kirchhain, LL.M.

  • § Reform des Gemeinnützigkeitsrechts
    - Kooperationen
    - Konzernstrukturen
    - Umstrukturierungen
  • § Gemeinnützigkeitsrechtlich relevante Änderungen im Stiftungsrecht
    -    Vermögenserhaltung vs. Mittelverwendung
    -    Umschichtung von Stiftungsvermögen 

12.45 Uhr
Diskussion

13.15 Uhr
Mittagspause

14.15 Uhr
Betriebsbegriff im Gemeinnützigkeitsrecht
Thomas von Holt 

  • Grundlagen zum Begriff des wirtschaftlichen Geschäftsbetriebes
  • Abgrenzung zur Vermögensverwaltung, BgA, ideellen Sphäre
  • Besonderheiten bei Zweckbetrieben 

 14.45 Uhr
Zweifelsfragen im Zweckkatalog – Gesundheitswesen
Alexander Wackerbeck

  • § 67 AO und der derzeit gültige AEAO zu § 67 AO
  • Abgrenzungsfragen zu § 66 AO
  • Aktuelle Problembereiche zum § 67 AO
    − Entwicklung der BFH-Rechtsprechung und Verfügungslage: Medikamentenabgabe und Ambulanzen – was ist noch ungeklärt?
    − Brennprunkte in Betriebsprüfungen
    − Folgen der Corona-Krise

15.15 Uhr
Diskussion

15.30 Uhr
Kaffeepause

16.00 Uhr
Kapitalertragsteuer bei gemeinnützigen Einrichtungen
Dr. Eva-Maria Kraus

  • Handlungspflichten zum Jahreswechsel
  • Anträge und Fristen 
  • Ausnahmen und Erleichterungen
  • Verschärfung für Spezial-Investmentfonds
  • Ausländische Kapitalertragsteuer

16.30 Uhr
Praxisfragen zur formellen Satzungsmäßigkeit
Carina Leichinger (nicht in dienstlicher Eigenschaft)

  • Gesonderte Feststellung (§ 60a AO)
  • Bestimmtheit der Satzungszwecke und Verbindlichkeit der Mustersatzung (Anlage 1 zu § 60 AO) 
  • Mittelweitergaben im Lichte einer Reform des Gemeinnützigkeitsrechts (§ 58 Nr. 1 und 2 AO) 
  • Sonderfall: ‚Stiftungssatzung‘ unter Bezugnahme auf die Novellierung des Stiftungsrechts

17.00 Uhr
Diskussion

17.15 Uhr
Diskussionsforum: Wieviel Gewinn verträgt die Gemeinnützigkeit?
Prof. Dr. Rainer Hüttemann, Thomas von Holt, Alexander Wackerbeck, Markus Exner

18.30 Uhr
Ausklang des ersten Tages 

Freitag, 27.11.2020

9.00 Uhr
Aktuelle BFH- und EuGH-Rechtsprechung zur Umsatzsteuer bei gemeinnützigen Körperschaften
Dr. Christoph Wäger (nicht in dienstlicher Eigenschaft)

  • Neues zu den Steuerbefreiungen in den Bereichen Gesundheit, Sozialwesen, Kultur, Unterricht und Sport
  • Steuersparmodell Organschaft: Sichtweisen des BFH
  • Vorsteuerabzug und Holding
  • Steuersatzermäßigung und Gemeinnützigkeit
  • Vorsteuerabzug und Drittbegünstigung

10.00 Uhr
Diskussion

10.15 Uhr
Aktuelle umsatzsteuerrechtliche Brennpunkte in der Beratungspraxis
Prof. Dr. Thomas Küffner

  • Kostengemeinschaft nach §4Nr. 29 UStG
  • Steuerbegünstigte Kooperationen
  • Fallstricke in der Praxis
  • Interessante Verwaltungsanweisungen
  • Änderungen des Gesetzgebers

11.15 Uhr
Diskussion

11.30 Uhr
Kaffeepause

12.00 Uhr
Praxisfragen des Spendenabzugs
Dr. Jörg Alvermann

  • Spendenfragen rund um die Corona-Pandemie
  • Zweckgebundene Spenden
  • Spenden durch Anspruchsverzicht
  • Spende versus Sponsoring – Abgrenzungsfragen
  • Spendenhaftung

13.00 Uhr
Ende der Tagung 

Ihr Nutzen
Die „Kölner Tage Gemeinnützigkeitsrecht“ sind die führende Tagung auf dem Gebiet des steuerlichen Gemeinnützigkeits- und Spendenrechts in Deutschland. Namhafte Experten aus Rechtsprechung, Finanzverwaltung, Beratung und Wissenschaft erläutern anschaulich und aus erster Hand, was Sie bei der steuerlichen Beratung gemeinnütziger Organisationen beachten müssen. In diesem Jahr findet die Veranstaltung – auf Grund der aktuellen Pandemiesituation – als „hybride“ Tagung statt, d.h. neben der Teilnahme vor Ort gibt es auch die Möglichkeit einer Online-Teilnahme. Einen inhaltlichen Schwerpunkt der Kölner Tage 2020 werden die umfangreichen Reformvorschläge zum Gemeinnützigkeitsrecht bilden, die der Bundesrat am 9.10.2020 in seiner Stellungnahme zum JStG 2020 verabschiedet hat. Ferner wird auf einzelne Aspekte des Ende September vorgelegten Referentenentwurfs eines Gesetzes zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts eingegangen. Die Veranstaltung beginnt mit dem traditionellen „Überblick“ des Tagungsleiters über neuere Entwicklungen. Daran schließen sich zwei Vorträge aus Finanzverwaltung und Beratung mit anschließender Diskussion an. Dieses Format bietet ausreichend Raum für die Berücksichtigung aktueller Entwicklungen und der aktuellen Reformvorschläge des Bundesrats zum Gemeinnützigkeitsrecht. Am Nachmittag folgen vier Kurzvorträge u.a. zum Betriebsbegriff, Zweifelsfragen der Steuerbegünstigung im Gesundheitswesen, zur Kapitalertragsteuer und zur gesonderten Feststellung. Am Ende des ersten Tages steht erstmals eine Podiumsdiskussion, die sich der Frage „Wieviel Gewinn verträgt die Gemeinnützigkeit?“ widmet. Der Schwerpunkt des zweiten Tages liegt – wie in den Vorjahren – auf aktuellen Entwicklungen der Umsatzbesteuerung gemeinnütziger Einrichtungen. Ein Vortrag zu Fragen des Spendenrechts rundet das Programm ab. Diskussionen im Anschluss an die Vorträge und die traditionelle Abendveranstaltung am Ende des ersten Tages bieten Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch.
Zielgruppe
Rechtsanwälte, Notare, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Unternehmensjuristen, Manager und Sponsoren von gemeinnützigen Einrichtungen
Ort
Köln am 26. November 2020
Maritim Hotel Köln
Heumarkt 20
50667 Köln
Buchung
Teilnehmer

10.5 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Tagungsleitung

Portrait von Rainer Hüttemann
Prof. Dr. Rainer Hüttemann Diplom-Volkswirt Institut für Steuerrecht der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn 

Referenten

Portrait von Jörg Alvermann
Dr. Jörg Alvermann Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner, Streck Mack Schwedhelm, Köln - Berlin - München
Portrait von Markus Exner
Markus Exner Sachbearbeiter, Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden (nicht in dienstlicher Eigenschaft) 
Portrait von Christian Kirchhain
Dr. Christian Kirchhain LL.M. Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Steuerberater, Partner, Flick Gocke Schaumburg, Bonn 
Portrait von Eva-Maria Kraus
Dr. Eva-Maria Kraus Rechtsanwältin, Steuerberaterin, Assoziierte Partnerin, Flick Gocke Schaumburg, Bonn 
Portrait von Thomas Küffner
Prof. Dr. Thomas Küffner Rechtsanwalt, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Fachanwalt für Steuerrecht, KMLZ Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, München
Portrait von Carina Leichinger
Carina Leichinger Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen, Dortmund (nicht in dienstlicher Eigenschaft) 
Portrait von Thomas von Holt
Thomas von Holt Rechtsanwalt, Steuerberater, Tätigkeitsschwerpunkt Recht und Steuerrecht der Nonprofit-Organisationen, Bonn 
Portrait von Alexander Wackerbeck
Alexander Wackerbeck Steuerberater, Partner, CURACON GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Münster 
Dr. Christoph Wäger Richter am Bundesfinanzhof, München (nicht in dienstlicher Eigenschaft) 
Kooperation Verlag Dr. Otto Schmidt und Deutsche Bahn
DB Kooperation
Mit der Bahn zu Ihrem Seminar
Reisen Sie schon ab 99,- EUR bequem zu Ihrem Lehrgang - Mit den Sonderkonditionen des Verlags Dr. Otto Schmidt und der Deutschen Bahn