Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Verlag Dr. Otto Schmidt

Kölner Tage Umsatzsteuer und Zoll 2019 - 28.-29.03.2019

Praxisfragen des grenzüberschreitenden Waren- und Dienstleistungsverkehrs
28.03.2019
Köln

Referenten

Prof. Dr. Hans Nieskens

Prof. Dr. Hans Nieskens

Rechtsanwalt, Steuerberater, Freising, Vorsitzender des UmsatzsteuerForums e.V., Köln

Prof. Dr. Hans-Michael Wolffgang

Prof. Dr. Hans-Michael Wolffgang

Geschäftsführender Gesellschafter der AWB Steuerberatungsgesellschaft mbH, Münster; Universitätsprofessor an der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster

Themen

  • Der Einfluss zollrechtlicher Entscheidungen des EuGH auf die Umsatzsteuer
  • Besondere Zollverfahren und ihre Bedeutung für die Umsatzsteuer
  • Ländervorträge: Ausfuhr – Ausfuhrlieferung – Ausführer
  • Einfluss der Tarifierung auf die Umsatzsteuer
  • Reihengeschäft – Konsignationsläger – innergemeinschaftliche Lieferung und Nachweispflichten im Binnenhandel – Rechtslage ab 1.1.2020 in Deutschland
Jetzt buchen

Seminarziel

Die rasante Entwicklung in der Wirtschaft, die Globalisierung der Märkte und die ständigen Neuerungen in der Rechtsanwendung stellen Herausforderungen für Unternehmen dar. Die Umsatzsteuer und zunehmend auch das Zollrecht sorgen dabei immer wieder für Stolpersteine. Gerade an der Nahtstelle zwischen Umsatzsteuer und Zoll gewinnt die Problematik für die Praxis zunehmend an Komplexität und Bedeutung. Zugleich hat die Finanzverwaltung ihre Prüfungstätigkeit im Bereich der Umsatzsteuer permanent verstärkt. Damit weder Umsatzsteuer noch Zoll zum wirtschaftlichen Risiko werden, beleuchtet die Tagung die Schnittstelle zwischen den beiden Rechtsgebieten.

Teilnehmerkreis

Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, leitende Mitarbeiter aus Rechts- und Steuerabteilungen von Unternehmen

9.30 –18.30 Uhr und 9.00 – 13.00 Uhr

Donnerstag, 28.3.2019

9.30 Uhr
Eröffnung der Tagung
Bedeutung des Themas und Einführung
Prof. Dr. Hans Nieskens/Prof. Dr. Hans-Michael Wolffgang

9.45 Uhr
Der Einfluss zollrechtlicher Entscheidungen des EuGH auf die Umsatzsteuer
Dr. Ulrich Schrömbges
Die Voraussetzungen des Einfuhrumsatzes
Schuldner der EUSt – ein neuer Approach
Innergemeinschaftliche Anschlusslieferung nach Art. 143 Abs. 1 d), Abs.2MwStSystRL (VC 42)
Betrugsbekämpfungsklausel des EuGH bei der innergemeinschaftlichen Anschlusslieferung

10.45 Uhr
Podiumsdiskussion mit Moderation
Prof. Dr. Hans-Michael Wolffgang

11.00 Uhr
Kaffeepause

11.30 Uhr
Besondere Zollverfahren und ihre Bedeutung für die Umsatzsteuer
Prof. Dr. Reginhard Henke

  • Umsatzsteuer und grenzüberschreitender Warenverkehr
    − Vorgaben der MwStSystRL
    − Regime des Unionszollkodex
  • Systematik der besonderen Verfahren – Folgerungen für die Umsatzsteuer
    − Besondere Verfahren mit Suspensiveffekt
    − Besondere Verfahren für Unionswaren
  • Pflichtverletzungen in besonderen Verfahren und ihre Folgen für die Umsatzsteuer
    − Steuerbarer Umsatz
    − Entstehen und Erlöschen der Einfuhrumsatzsteuer – sinngemäße Anwendung der Zollvorschriften


12.45 Uhr
Podiumsdiskussion mit Moderation
Prof. Dr. Reginhard Henke

13.00 Uhr
Mittagessen

14.15 Uhr
Ländervorträge: Ausfuhr – Ausfuhrlieferung – Ausführer Ländervortrag Deutschland
Prof. Dr. Hans-Michael Wolffgang

  • Begrifflichkeiten bei der Ausfuhr im Zoll und in der Umsatzsteuer
  • Umsatzsteuer im Ausfuhrverfahren
  • Ausführerstellung nach Zoll- und Umsatzsteuerrecht
  • Verstöße bei Ausfuhrvorgängen

Ländervortrag Niederlande
Roelof Andringa (Vortragssprache englisch)

  • Ausfuhrlieferungen im niederländischen Umsatzsteuergesetz
  • Dienstleistungen bei der Ausfuhr
  • Reihengeschäft mit Drittländern (aus niederländischer Sicht)
  • Nichtbeendigung des Versandverfahrens – Folgen für die Umsatzsteuer
  • Jüngste Änderungen des niederländischen Umsatzsteuergesetzes bezüglich der Ausfuhr und Schiffslieferungen


Ländervortrag Österreich
Ass.-Prof. MMag. Dr. Thomas Bieber
Zollrechtliche Vorfragen der Ausfuhr

  • Ausfuhrlieferungen (§ 6 Abs 1 Z 1 iVm § 7 öUStG)
    − Beförderungs- oder Versendungsfall (§ 7 Abs 1 Z 1 öUStG)
    − Abholfall (§ 7 Abs 1 Z 2 öUStG)
    − Touristenexport (§ 7 Abs 1 Z 3 öUStG)
    − Ausfuhrnachweis und Buchnachweis (§ 7 Abs 4 f. und § 7 Abs 1 letzter Satz öUStG)
  • Lohnveredelungen an Gegenständen der Ausfuhr (§ 6 Abs 1 Z 1 iVm § 8 öUStG)
  • Rechtsprechung der österreichischen Gerichte zur Ausfuhr


Ländervortrag Spanien

Prof. Dr. Santiago Ibáñez Marsilla (Vortragssprache englisch)

  • Rules that determine who is regarded as “exporter”
  • Identifying the “exporter” in a chain of sales
  • “Exporter” and SAD boxes
  • “Exporter” for customs law purposes and “exporter” for VAT purposes

15.45 Uhr
Podiumsdiskussion mit Moderation
Prof. Dr. Hans-Michael Wolffgang

16.00 Uhr
Kaffeepause

16.30 Uhr
Einfluss der Tarifierung auf die Umsatzsteuer
Kay Masorsky

  • Die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Einreihung
  • Das Zusammenspiel von Einreihung und ermäßigtem Steuersatz
  • Die Wirkung von verbindlicher und unverbindlicher Zolltarifauskunft
  • Rechtsschutzmöglichkeiten
  • Praxisfälle und Fallstricke

17.15 Uhr
Podiumsdiskussion mit Moderation
Prof. Dr. Hans Nieskens

17.45 Uhr
Résumé zum ersten Tag

18.30 Uhr
Ausklang des ersten Tages beim Kölschen Buffet

Freitag, 29.3.2019

9.00 Uhr
Zentrale Zollabwicklung in der Umsatzsteuer unter Berücksichtigung aktueller Rechtsprechung
Dr. Christoph Wäger (nicht in dienstlicher Eigenschaft)

  • Vereinfachung im Zollrecht
  • Fehlende Abstimmung mit dem Umsatzsteuerrecht
  • Lösungsmöglichkeiten
  • Bedeutung aktueller Rechtsprechung

10.00 Uhr
Podiumsdiskussion mit Moderation
Prof. Dr. Hans Nieskens

10.30 Uhr
Kaffeepause

11.00 Uhr
Reihengeschäft–Konsignationsläger – innergemeinschaftliche Lieferung und Nachweispflichten im Binnenhandel–Rechtslage ab 1.1.2020 in Deutschland
Prof. Dr. Hans Nieskens/Dr. Nathalie Harksen

  • Reihengeschäfte
    − Bisherige Rechtslage
    − Unionsrechtliche Neuregelung ab 1.1.2020
    − Problemfälle
  • Konsignationsläger
    − BFH-Rechtsprechung
    − Übergangsregelung BMF-Schreiben
    − Unionsrechtliche Neuregelung ab 1.1.2020
    − BFH-Rechtsprechung versus unionsrechtliche Neuregelung
  • Nachweispflichten
    − Unionsrechtliche Vereinfachungsregeln ab 1.1.2020
    − Gelangensbestätigung, Verbringensnachweis, neue Anforderungen
  • Bedeutung der UStIdNr. ab 1.1.2020

12.30 Uhr
Podiumsdiskussion mit Moderation
Dr. Nathalie Harksen/Prof. Dr. Hans Nieskens

13.00
Ende der Tagung

Cologne Marriott Hotel
Johannisstraße 76-80
50668 Köln

Zimmerreservierungen
Für Teilnehmer an den Kölner Tagen Umsatzsteuer und Zoll 2019 steht im Tagungshotel ein begrenztes Zimmerkontingent zu einem Sonderpreis (EZ/ÜF 159,– €) zur Verfügung. Bitte nehmen Sie Ihre Reservierung direkt im Tagungshotel vor.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt inkl. Arbeitsunterlagen, Pausengetränken, Mittagessen und Abendveranstaltung 980,– € (zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer). Zusätzlich steht Ihnen die Arbeitsunterlage als Download zur Verfügung; ca. zwei Tage vor Seminartermin erhalten Sie Ihre Zugangsdaten per Mail. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung und eine Rechnung.

Teilnahmebescheinigung
Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 10 1/4 Stunden zum Nachweis Ihrer Fortbildung gem.§15 FAO bzw. § 9 FBO.

AGB
Unsere vollständigen AGB finden Sie unter www.otto-schmidt.de/agb

Tagungsleitung:

Prof. Dr. Hans Nieskens
Rechtsanwalt, Steuerberater, Freising, Vorsitzender des Umsatzsteuer Forums e.V., Köln

Prof. Dr. Hans-Michael Wolffgang

Geschäftsführender Gesellschafter der AWB
Steuerberatungsgesellschaft mbH, Münster; Universitätsprofessor an der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster

Referenten:

Roelof Andringa
Advocaat, Andringa Caljé Advocaten B.V.,
Rotterdam

Dr. Nathalie Harksen

Maître en Droit, Rechtsanwältin, Geschäftsführende
Gesellschafterin der AWB Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und Steuerberatungsgesellschaft mbH, Münster

Ass.-Prof. MMag. Dr. Thomas Bieber

Johannes Kepler Universität, Linz

Prof. Dr. Reginhard Henke
Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, Fachbereich Finanzen, Münster

Prof. Dr. Santiago Ibáñez Marsilla

Universidad de Valencia, Valencia

Kai Masorsky

Diplom-Finanzwirt, Partner Corporate Customs, WTS Steuerberatungsgesellschaft mbH, Hamburg

Dr. Ulrich Schrömbges
Rechtsanwalt, Steuerberater, Schrömbges + Partner Partnerschaftsgesellschaft Rechtsanwälte mbB, Hamburg

Dr. Christoph Wäger
Richter, V. Senat, Bundesfinanzhof, München
(nicht in dienstlicher Eigenschaft)


1.166,20 €

Preis wie konfiguriert: 0,00 € inkl. gesetzl. USt.

Bitte wählen Sie aus:

980,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)

* Pflichtfelder