Warenkorb (0)
Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb
Optionaler Banner (120 x 600)
Verlag Dr. Otto Schmidt

Steuerberatung in der Krise des Mandanten - 25.09.2017

Der BGH verschärft die Haftungsgefahren für den Berater
25.09.2017
Mannheim

Referenten

Dr. Klaus Olbing

Dr. Klaus Olbing

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Streck Mack Schwedhelm Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Köln–Berlin–München

Dr. Markus Wollweber

Dr. Markus Wollweber

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Dipl.-Finw., Partner, Streck Mack Schwedhelm Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Köln–Berlin–München

Themen

  • Sanierung ohne Insolvenz: Möglichkeiten und Grenzen
  • Der richtige Zeitpunkt für den Insolvenzantrag: Chancen nutzen!
  • Ihre Handlungs- und Hinweispflichten bei Ihrem krisenbedrohten Mandanten
  • Ausgestaltung des Insolvenzantrags
  • Möglichkeiten alternativer Verfahrensformen
  • Auf welche typischen Steuerfallen Sie achten müssen!
  • Honorarsicherung
Jetzt buchen

Seminarziel

Das Seminar gewährt einen Überblick über die zivil-, insolvenz-, steuer- und steuerstrafrechtlichen Fallstricke bei Betreuung krisen- oder insolvenzbedrohter Mandate und gibt Handlungsempfehlungen, wie mit den bestehenden Haftungsgefahren und insbesondere den restriktiven Vorgaben der aktuellen Rechtsprechung umgegangen werden kann.

Teilnehmerkreis

Steuerberater, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, leitende Mitarbeiter aus Rechts- und Steuerabteilungen

Sanierung ohne Insolvenz: Was geht, wo sind Grenzen?

Insolvenzgründe: Wann muss ein Insolvenzantrag gestellt werden?

Rechtzeitiger Insolvenzantrag als Chance/Gestaltungsmittel

Alternative Verfahrensformen
  • Schutzschirm
  • Eigenverwaltung
  • Übertragende Sanierung
  • Insolvenzplanverfahren und Obstruktion
Handlungs- und Hinweispflichten des Steuerberaters bei krisenbedrohten Mandanten
  • Steuerliche Haftungsgefahren des Beraters
  • Haftung des Beraters für nicht abgeführte Lohnsteuer, Umsatzsteuer und Sozialabgaben
  • Haftung des Beraters als faktischer Geschäftsführer?
  • Haftung des Beraters nach § 71 AO
  • Zivilrechtliche Haftungsgefahren des Beraters
  • Haftung des Beraters gegenüber Insolvenzverwalter
  • Dritthaftung des Beraters gegenüber Bank und Gläubigern in der Krise des Mandanten
  • 3 Dritthaftung des Beraters der GmbH gegenüber Geschäftsführer und Gesellschafter
Typische Steuerfallen in der Krise des Mandanten
  • Verlustnutzung und -vernichtung nach § 8c KStG und § 8d KStG nF
  • Sanierung nach Wegfall des Sanierungserlasses
  • Rangrücktritt, Verzicht und verdeckte Einlage
Honorarsicherung in der Krise des Mandanten
  • Anfechtung bereits vereinnahmter Honorare durch den Insolvenzverwalter?
  • Anfechtungssichere Honorarzahlung während der Insolvenz?

Best Western Plus Delta Park
Keplerstraße 24 
68165 Mannheim
Tel.: +49 621 4451-0

Zimmerreservierungen:
Es besteht ein begrenztes Zimmerkontingent bis vier Wochen vor dem Termin unter dem Stichwort „Verlag Dr. Otto Schmidt“ im Tagungshotel zur Verfügung. Bitte nehmen Sie Ihre Reservierung direkt im Tagungshotel vor.

EZ/ÜF 118,- €

Teilnahmegebühr
495,– € Seminargebühr
410,– € Centrale-Mitglied (jeweils zzgl. USt.) inkl. Arbeitsunterlagen, Pausengetränken, Mittagessen. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung und eine Rechnung. Jetzt Centrale-Mitglied werden und schon vergünstigt teilnehmen: www.centrale.de 
Teilnahmebescheinigung
Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden zum Nachweis Ihrer Fortbildung gem. § 15 FAO.

Dr. Klaus Olbing
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Streck Mack Schwedhelm Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Köln–Berlin–München

Dr. Markus Wollweber

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Dipl.-Finw., Partner, Streck Mack Schwedhelm Rechtsanwälte Partnerschaft mbB,
Köln–Berlin–München


Von: 487,90 €

An: 589,05 €

Preis wie konfiguriert: 0,00 € inkl. gesetzl. USt.

Bitte wählen Sie aus:

  • 495,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)

  • 410,00 €  (zzgl. gesetzl. USt.)
    für Centrale Mitglieder

* Pflichtfelder