Umstrukturierungen bei Nonprofit-Organisationen

Neue Perspektiven durch die Gemeinnützigkeitsreform

Anmelde-Hotline: 0221-93738-656
Themen
  • Steuerliche Rahmenbedingungen
  • Umstrukturierungen innerhalb der NPO
  • Beteiligung an Tochtergesellschaften
  • Auslagerung und Verselbstständigung von Tätigkeitsbereichen
  • Kooperationen 
Programm

Rechtsformvergleich für NPO

  • Verein – rechtsfähig und nichtrechtsfähig
  • Stiftung – rechtsfähig und nichtrechtsfähig
  • gGmbH/gUG
  • Weitere Rechtsformen (AG, Genossenschaft)
  • Vor- und Nachteile der einzelnen Rechtsformen,
  • Anlässe für Umstrukturierungen

Steuerliche Rahmenbedingungen

  • Steuerbegünstigte und nicht steuerbegünstigte NPO
  • Aktuelle Änderungen des Gemeinnützigkeitsrechts
  • Einnahme- und Vermögenssphären bei steuerbegünstigten Körperschaften
  • Mittelverwendung
  • Sonderfall Berufsverband
  • Sonderfall Dachverbände

Umstrukturierungen innerhalb der NPO

  • Zivil- und steuerrechtliche Fragestellungen bei unselbstständigen Untergliederungen
  • Gründung und Beendigung von wirtschaftlichen Geschäftsbetrieben und Zweckbetrieben
  • Verschiebungen innerhalb der Vermögenssphären
  • Mittelverwendungsprobleme

Beteiligung an Tochtergesellschaften

  • Steuerbegünstigte und steuerpflichtige Personen- und Kapitalgesellschaften als Töchter (GbR, GmbH, gGmbH, KG, GmbH & Co. KG)
  • Neues Kriterium: planmäßiges Zusammenwirken
  • Gemeinnützige Personengesellschaften
  • Steuerliche Behandlung der Beteiligungen und Ausschüttungen
  • Betriebsaufspaltung
  • Organschaft
  • Zuordnung von Strukturmerkmalen, Privilegien
  • Steuerfragen bei Dachorganisationen
  • Weitere steuer- und gemeinnützigkeitsrechtliche Fragestellungen
  • Gemeinnützige Holding

Auslagerung und Verselbständigung von Tätigkeitsbereichen

  • Ausgliederung von steuerpflichtigen und steuerbegünstigten Aktivitäten
  • Auf- und Abspaltung
  • Weitere zivil- und steuerrechtliche Praxisfragen
  • Neues Kriterium: planmäßiges Zusammenwirken
  • Gemeinnützige Holding

Fusion von NPO

  • Rechtliche und steuerliche Ausgangslage
  • Verschmelzung von Vereinen, Stiftungen und gGmbH
  • Umwandlungs- und Steuerrecht
  • Stiftungsrechtliche Besonderheiten

Rechtsformwechsel

  • Überführung nicht rechtsfähige in rechtsfähige Körperschaften
  • Von dem Verein in die (g)GmbH
  • GmbH/GmbH & Co KG
  • Vereins- und stiftungsrechtliche Fragestellungen
  • Abwehr von Zwangsumwandlungen (insb. Löschungsverfahren im Vereinsrecht)

Kooperationen

  • Formen der Zusammenarbeit von NPO
  • Steuerliche Behandlung der Kooperationsform
  • Fördervereine, -stiftungen und – gGmbH 
  • Mittelverwendungsfragen 
  • Mittelweitergabe
  • Vermögensübertragungen
  • Weitere Rechtsentwicklung in Europa
  • Neues Kriterium: satzungsgemäßes Zusammenwirken
  • Gemeinnützige Holding
Ihr Nutzen
Nicht nur bei der Neugründung von Nonprofit-Organisationen stellt sich die Frage der passenden Rechtsform – auch bei bestehenden Organisationen muss die vorhandene Struktur überprüft werden. Hierbei ist die Umstrukturierung erheblich komplexer als in „normalen“ Fällen, da in der Regel auch die Vorgaben des Gemeinnützigkeitsrechts und des Vereins- bzw. Stiftungsrechts zu berücksichtigen sind. Durch die eingeführten Neuerungen des Gemeinnützigkeitsrechts ergeben sich neue, wichtige Gestaltungsperspektiven. Das zweiteilige Webinar stellt diese gesellschafts- und steuerrechtlichen Grundlagen und Besonderheiten dar, sodass Sie die passende Struktur im Nonprofit-Bereich ermitteln und umsetzen können.
Zielgruppe
Rechtsanwälte, Notare, Unternehmensjuristen, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Vorstände und Geschäftsführer von gemeinnützigen Einrichtungen
Buchung
495,00 € (zzgl. gesetzl. USt) inkl. digitaler Arbeitsunterlagen. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung mit dem Zugangslink per E-Mail. Rechnungstellung erfolgt nach der Veranstaltung.
Teilnehmer

6 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Referenten

Portrait von Jörg Alvermann
Dr. Jörg Alvermann Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner, Streck Mack Schwedhelm, Köln - Berlin - München
Portrait von Klaus Olbing
Dr. Klaus Olbing Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner, Streck Mack Schwedhelm Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft mbB Köln/Berlin/München