ZIP-Seminar

Seminar Köln

Das neue Recht der Personengesellschaften

Anpassungsbedarf durch das MoPeG zum 1.1.2023 (ZIP-Seminar)

Anmelde-Hotline: 0221-93738-656
Themen
  • Neue Rechtslage durch das MoPeG ab 1.1.2023
  • Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts im Register
  • Das neue Verfahren bei Beschlussmängeln
  • Anpassungsbedarf bei bestehenden Gesellschaftsverträgen
  • Gestaltungsmöglichkeiten durch Liberalisierung des Personengesellschaftsrechts 
Programm

9.30–17.00 Uhr

Das neue Recht der Personengesellschaften

  • Registerfähigkeit der GbR
    - Eintragungsmöglichkeit und Eintragungsobliegenheit für Inhaber registrierter Rechte
  • Registerverfahren und Registerpublizität
    - Verfahren der Ersteintragung einer GbR, Eintragung von Änderungen, Statuswechsel
    - Anwendung von § 15 HGB auf Eintragungen im Gesellschaftsregister
  • Geschäftsführungsbefugnis und Vertretungsmacht
  • Kodifikation der Gesellschafterklage
  • Haftung der Gesellschafter der GbR
  • Ausscheiden von Gesellschaftern
    - Gründe für das Ausscheiden
    - Rechtsfolgen des Ausscheidens
  • Liquidation der GbR
    - Außengesellschaft
    - Innengesellschaft 
  • Neue Regeln für OHG und KG
    - Öffnung der Personenhandelsgesellschaften für die freien Berufe
    - Beschlussmängel
    - Informationsrecht des Kommanditisten
    - Stimmrechtsausübung in der Einheits-GmbH & Co KG
  • Sitzwahlrecht für Personengesellschaften 
Kooperation / Sponsoring

Ihr Nutzen
Der Gesetzentwurf zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts (MoPeG) reagiert auf den akuten Reformbedarf im Recht der Personengesellschaften. Die Novelle berücksichtigt gewandelte Bedürfnisse des Wirtschaftslebens, für die bislang die Kautelarpraxis Lösungen entwickeln musste. Zugleich löst die anstehende Reform erheblichen neuen Beratungsbedarf aus. Zum einen entsteht Gestaltungsbedarf im Hinblick auf bestehende Gesellschaftsverträge. Aus Beratersicht ist Vorsorge das Gebot der Stunde. Zum anderen gilt es, die mit der Novelle geschaffenen neuen Gestaltungsmöglichkeiten bestmöglich im Sinne des Mandanten auszuloten. Das ZIP-Seminar behandelt die Schwerpunkte der Reform unter besonderer Berücksichtigung der Belange der Gestaltung von Gesellschaftsverträgen. Dabei werden Fallstricke ebenso aufgezeigt wie Handlungsoptionen, die sich namentlich im Zuge der Liberalisierung des Personengesellschaftsrechts ergeben.
Zielgruppe
Rechtsanwälte, insbesondere mit Schwerpunkt Gesellschaftsrecht, sowie Fachanwälte für Handels- und Gesellschaftsrecht, Steuerberater, leitende Mitarbeiter in Rechtsabteilungen
Ort
Köln am 1. Oktober 2021
Hotel Mondial am Dom
Kurt-Hackenberg-Platz 1
50667 Köln
marker Anfahrt auf Google Maps
Tel.: +49 221 2063-0
Buchung
Teilnehmer

6 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Referenten

Portrait von Barbara Grunewald
Prof. Dr. Barbara Grunewald Universität zu Köln
Portrait von Marc Hermanns
Dr. Marc Hermanns Notar, Notare Dr. Hermanns & Dr. Schumacher, Köln 
Portrait von Thomas Liebscher
Prof. Dr. Thomas Liebscher Rechtsanwalt, Partner, SZA Schilling, Zutt & Anschütz, Mannheim, Honorarprofessor an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg 
Kooperation Verlag Dr. Otto Schmidt und Deutsche Bahn
DB Kooperation
Mit der Bahn zu Ihrem Seminar
Reisen Sie schon ab 99,- EUR bequem zu Ihrem Lehrgang - Mit den Sonderkonditionen des Verlags Dr. Otto Schmidt und der Deutschen Bahn