Seminar Köln

GmbH-Steuer-Highlights 2021/2022

Was Berater zum Jahreswechsel 2021/2022 beachten sollten

Anmelde-Hotline: 0221-93738-656
Themen
  • Aktuelles aus der Gesetzgebung: KöMoG, ATADUmsG
  • Neue Erlasse zur GmbH-Beratung
  • Highlights aus der Finanzrechtsprechung Beratungsschwerpunkte aus der Praxis
  • Aktualitätsgarantie: Das Programm wird bis zum Termin des Seminars aktualisiert und angepasst! 
Programm

9.30 – 17.00 Uhr

KöMoG

  • Das Optionsmodell für die Personengesellschaft: Rein in die KSt und raus aus der KSt; Rechtsformwahl zwischen GmbH und GmbH & Co. KG (§ 1 Abs. 1a KStG)
  • Organschaft: Das Einlagemodell löst bei Mehr- und Minderabführungen die Ausgleichsposten ab (§§ 14, 27 KStG)
  • Änderungen bei der Anerkennung von Darlehensverlusten (§ 8b Abs. 3 KStG)
  • Globalisierung für die Umwandlung von Körperschaften (§ 1 UmwStG, § 12 Abs. 1 und Abs. 3 KStG)

ATADUmsG

  • Ent-/Verstrickungsbesteuerung (§§ 4, 4g, 6, 9 und 36 EStG, § 12 KStG)
  • Die wichtigsten Änderungen der Hinzurechnungsbesteuerung (§§ 7 ff. AStG)
  • Neuerungen bei der Wegzugsbesteuerung (§§ 6 AStG, 17 EStG)
  • Erweiterung des materiellen Korrespondenzprinzips (§ 8b Abs. 1 S. 2 KStG)

Steuervermeidungsabwehrgesetz

  • Qualifikation von Drittstaaten-Kapitalgesellschaften als Körperschaft (§ 8 Abs. 1 S. 4 KStG)

Aktuelles aus der Finanzverwaltung

  • Anwendung von § 8d KStG (BMF-Schreiben v. 18.3.2021)
  • Anpassung der Gewinnabführungsverträge zur Anerkennung der Organschaft bis zum Jahresende (BMF-Schreiben v. 24.3.2021)
  • Zeitpunkt der Realisierung des Auflösungsverlustes nach § 17 Abs. 4 EStG (OFD Frankfurt a.M. v. 12.2.2021)
  • BMF-Schreiben v. 18.11.2020 zur verdeckten Einlage

Aktuelles aus der Beratungspraxis

  • Check-up GmbH-Satzung aus steuerlicher Sicht
  • Das neue Insolvenzrecht
  • Umwandlung in der Krise
  • Sanierung trotz sanierungsfeindlichem Steuerrecht 

Aktuelles aus der Rechtsprechung vGA

  • Zurechnung von vGA an nahestehende Personen (BFH v. 18.3.2021)
  • Fremdvergleich bei gegenläufigen Darlehen (FG Hessen v. 22.9.2020)
  • Haftungsfreistellung des Geschäftsführers durch die GmbH (FG Hamburg v. 3.12.2020)
  • Gehalt neben Rente (BFH v. 17.6.2020)
  • Vorteilsgeneigtheit bei verhinderter Vermögensmehrung (FG Schleswig-Holstein v. 17.12.2020)
  • Nicht angemessene Verzinsung eines Gesellschafterverrechnungskontos (FG Schleswig-Holstein v. 28.5.2020)
  • Untervermietung eines Zimmers an die GmbH durch Gesellschafter (FG München v. 19.4.2021)
  • Kostenübernahme für den Familienurlaub (FG Nürnberg v. 13.10.2020)
  • Die Finca in Spanien und vGA (FG Hessen v. 14.12.2020; FG Köln v. 17.6.2021)

Aktuelles zur Betriebsaufspaltung

  • Urteil des Ersten Senats zur Betriebsaufspaltung über die Grenze: Qualifikation des Besitzunternehmens als „originär gewerblich“
  • Die Erbengemeinschaft

Aktuelles zum Einlagekonto

  • Keine Ausnahme für den Zeitpunkt der Bescheinigung bei vGA (BFH v. 19.1.2021)
  • Steuerberaterhaftung bei fehlerhafter Erklärung des Einlagekontos
  • Einlagenrückzahlung aus der EU-Gesellschaft (BFH v. 27.10.2020)

Sonstiges

  • Keine Ausbuchung einer Verbindlichkeit gegenüber der Gesellschafterin ohne Verzicht (FG Münster v. 23.7.2020)
  • Haftung des Geschäftsführers für USt in der Krise (FG München v. 20.3.2021)
  • Besteuerung des Darlehensausfalls (BFH v. 27.10.2020)
  • Organschaft (FG Düsseldorf v. 24.11.2020 und FG RheinlandPfalz v. 19.8.2020)
  • Einkünftekorrektur bei Ausbuchung eines Darlehens über § 1 AStG (BVerfG v. 4.3.2021)
  • Lichtblick bei § 8b KStG: FG Hessen zu § 8b Abs. 4 KStG
  • Klagebefugnis bei Feststellungsbescheid nach § 14 Abs. 5 KStG (BFH v. 1.7.2020)
  • Verlust aus der Veräußerung wertloser Anteile kein § 42 AO (BFH v. 29.9.2020)
  • Verhältnis KSt-Bescheid und ESt-Bescheid (FG München v. 2.12.2020) 
Kooperation / Sponsoring


Ihr Nutzen
Das Top-Seminar zum Jahresende: Unsere Referenten informieren Sie über alles Wichtige aus dem Steuerrecht 2021 für die GmbH und ihre Gesellschafter mit den Auswirkungen für 2022. Alle bis dahin anfallenden Highlights aus Verwaltungsanweisungen, Gesetzgebung und Rechtsprechung mit Relevanz für die Beratungspraxis werden berücksichtigt. Soweit Handlungsbedarf zum Jahresende besteht, wird dieser besonders herausgestellt.
Zielgruppe
Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, leitende Mitarbeiter aus Rechts- und Steuerabteilungen
Ort
Köln am 1. Dezember 2021
Hotel Pullman Cologne
Helenenstraße 14
50667 Köln
Anfahrt auf Google Maps
Tel.: +49 221 275-0
Buchung
Teilnehmer

6 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Referenten

Portrait von Burkhard  Binnewies
Prof. Dr. Burkhard Binnewies Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner, Streck Mack Schwedhelm, Rechtsanwälte, PartnerschaftmbB, Köln | Berlin | München 
Portrait von Norbert Mückl
Dr. Dr. Norbert Mückl Dipl.-Kfm. Rechtsanwalt, Steuerberater, Partner, Streck Mack Schwedhelm Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Köln/Berlin/München 
Portrait von Klaus Olbing
Dr. Klaus Olbing Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner, Streck Mack Schwedhelm Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft mbB Köln/Berlin/München 
Kooperation Verlag Dr. Otto Schmidt und Deutsche Bahn
DB Kooperation
Mit der Bahn zu Ihrem Seminar
Reisen Sie schon ab 99,- EUR bequem zu Ihrem Lehrgang - Mit den Sonderkonditionen des Verlags Dr. Otto Schmidt und der Deutschen Bahn