Praxisfragen des Handelsregisters

18 Probleme aus dem Gustavus 2022

Anmelde-Hotline: 0221-93738-656
Themen
  • Kommunikation mit dem Handelsregister, allgemeine Fragestellungen, Auslandsbezüge
  • UG, GmbH
  • Firmenrecht, Umwandlung, Kleine AG 
Programm

Teil 1: Kommunikation mit dem Handelsregister, allgemeine Fragestellungen, Auslandsbezüge

  • 1) Kommunikation mit dem Handelsregister (ein Dauerbrenner…)
  • 2) Vorabsprachen zu geplanten Vorgängen, aber wie?
  • 3) Wann ist etwas „eilig“?
  • 4) Vollmachten, Beglaubigungen, Formalia
  • 5) Arbeit mit ausländischen Handelsregistern, Vertretungsnachweise, Vertretung ausländischer Gesellschaften
  • 6) Einsicht in das Handelsregister und die elektronischen Registerordner

Teil 2: UG, GmbH

  • 7) Gründung mit alten und neuen Musterprotokollen (DiRUG)
  • 8) GmbH-Gründung mittels Videokommunikation
  • 9) Disqualifizierte Personen (Novellierung im EU-Gebiet)
  • 10) Gründung mit Sacheinlagen (ein Evergreen)
  • 11) Kapitalerhöhungen (gegen Bareinlagen, gegen Sacheinlagen und aus Gesellschaftsmitteln)
  • 12) Problemfelder rund um die Gesellschafterliste

Teil 3: Firmenrecht, Umwandlung, Kleine AG

  • 13) Aktuelle Probleme aus dem Firmenrecht
  • 14) Ausbau der UG zur vollwertigen GmbH
  • 15) Problemfelder beim Formwechsel (Ausblick auf die Umwandlungsvorgänge des MoPeG
  • 16) Überblick über Spaltung und Ausgliederungsvorgänge
  • 17) Ausgewählte Gründungsprobleme der Kleinen AG
  • 18) Richtige Gestaltung des HV-Protokolls bei der Kleinen AG
Ihr Nutzen
Ziel der täglichen Arbeit im handels- und gesellschaftsrechtlichen Notariat und Mandat ist die schnelle und sichere Eintragung im Handelsregister und die effektive „Begleitung“ der Beteiligten/der Mandantschaft im Handelsregisterverfahren. Um keinen Schiffbruch zu erleiden, sollten Sie die Klippen des Gesellschafts- und des Verfahrensrechts rechtzeitig erkennen. Die Webinar-Reihe stellt Ihnen anhand typischer Standardfälle und integrierter aktueller Rechtsprechung die Haftungsrisiken dar und beschreibt Lösungswege anhand von Gestaltungs- und Formulierungsbeispielen. Aus der Praxis der Registergerichte behandelt der Referent sowohl „aktuelle Moden“ der Rechtsprechung als auch lästige „Dauerbrenner“. Die einzelnen Themen erläutert er jeweils unter Bezug auf das Beurkundungsverfahren und das Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit.
Zielgruppe
Notare/innen und ihre Mitarbeiter/innen, Rechtsanwälte/innen, Fachanwälte/innen für Handels- und Gesellschaftsrecht
Buchung
495,00 € (zzgl. gesetzl. USt) inkl. digitaler Arbeitsunterlagen. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Anmeldebestätigung mit dem Zugangslink per E-Mail. Rechnungstellung erfolgt nach der Veranstaltung.
Teilnehmer

6 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Referenten

Portrait von Christian Schulte
Dr. Dr. Christian Schulte M.A. Richter am Amtsgericht Charlottenburg