Seminar Mannheim | Köln

Unternehmensbewertung im Familien- und Erbrecht

Anmelde-Hotline: 0221-93738-656
Themen
  • Aktuelle Entwicklungen in der Rechtsprechung
  • Modifizierte Ertragswertmethode – einfach und ungerecht?
  • Plausibilisierung von Gutachten
  • Praxisbeispiele anhand verschiedener Bewertungsverfahren
  • Hilfestellung bei der Ermittlung latenter Ertragsteuern
  • Tax amortisation benefit – zwingend erforderlich?!
Programm

09:30 Uhr - 17:00 Uhr

Vorgaben der Rechtsprechung und bisherige Umsetzung in der Praxis

  • Wahl der Bewertungsmethode
  • Die „modifizierte Ertragswertmethode“
  • Berücksichtigung inhaberbezogener Faktoren
  • Der „individuellen Unternehmerlohn“
  • Latente Ertragsteuern als unvermeidbare Veräußerungskosten

Der neue IDWS 13 zur Unternehmensbewertung im Familien- und Erbrecht

  • Allgemeines
  • 2-stufige Vorgehensweise
    − Stufe 1: Ermittlung des objektivierten Unternehmenswertes nach IDWS 1
    − Stufe 2: Überleitung zum Ausgleichsanspruch

Der objektivierte Unternehmenswert nach IDWS 1

  • Grundlagen des IDW Standards S1
  • Bewertungsverfahren im Überblick
    − Kapitalwertverfahren (Ertragswert und DCF-Verfahren)
    − Multiplikatorverfahren
    − Einzelbewertungsverfahren (Liquidationswert-/ Substanzwertverfahren)
  • Ermittlung der finanziellen Überschüsse
  • Besonderheiten bei der Bewertung von KMU
    − Ermittlung der übertragbaren Ertragskraft
    − Abgrenzung zum individuellen Unternehmerlohn
    − Abgrenzung zur modifizierten Ertragswertmethode
  • Bestimmung des Kapitalisierungszinssatzes
  • Ableitung des Unternehmenswertes

Überleitung zum Ausgleichsanspruch

  • Berücksichtigung latenter Ertragsteuern
    Berücksichtigung eines Tax Amortisation Benefit (TAB)
  • Sonstige Besonderheiten

Plausibilisierung von Unternehmenswerten

  • Möglichkeiten der Plausibilisierung
  • Typische Bewertungsfehler
Ihr Nutzen
Der Wert von Unternehmen hat oftmals einen wesentlichen Einfluss auf die Höhe des zu ermittelnden Ausgleichanspruchs. Dem rechtlichen Berater werden in diesem Seminar die wesentlichen Parameter und Stellschrauben einer Unternehmensbewertung anhand von zahlreichen Praxisbeispielen anschaulich dargestellt. Des Weiteren werden konkrete Hilfestellungen gegeben, wie Unplausibilitäten und Fehler in Partei- und Gerichtsgutachten erkannt werden können.
Zielgruppe
Rechtsanwälte-/ innen aus dem Bereich des Familien- und Erbrechts
Ort
Mannheim am 18. März 2020
Leonardo Royal Hotel Mannheim
Augustaanlage 4 - 8
68165 Mannheim
Köln am 19. März 2020
Stadthotel am Römerturm
St. Apern-Straße 32
50667 Köln
marker Anfahrt auf Google Maps
Tel.: 0221/2093-0
Buchung
Teilnehmer

6 Zeitstunden gem. § 15 FAO

Referenten

Portrait von Benjamin  Ballhorn
Benjamin Ballhorn Steuerberater, Certified Valuation Analyst (CVA) Flick Gocke Schaumburg, Bonn
Portrait von Jan König
Jan König Steuerberater, Certified Valuation Analyst (CVA) Sachverständiger für Unternehmensbewertung Flick Gocke Schaumburg, Bonn
Kooperation Verlag Dr. Otto Schmidt und Deutsche Bahn
DB Kooperation
Mit der Bahn zu Ihrem Seminar
Reisen Sie schon ab 99,- EUR bequem zu Ihrem Lehrgang - Mit den Sonderkonditionen des Verlags Dr. Otto Schmidt und der Deutschen Bahn